HAWKE Zielfernrohr Sidewinder SF 8-32x56

Registriert
10 Feb 2011
Beiträge
10
Ich möchte eine Umfrage starten wer bereits mit Hawke Zieloptiken Erfahrungen hat, interessieren würde mich ob jemand die hochpreisigen Modelle bereits montiert hat.

Ich möchte nicht eine Diskussion vom Zaun brechen ob die großen drei Deutschen Hersteller besser sind, oder ob diese den höheren Preis wert sind dazu wurde in der Vergangenheit bereits genug gesagt mich würden echte Erfahrungsberichte freuen.
 
Registriert
23 Mrz 2006
Beiträge
2.772
:roll: hochpreisigen Modelle

kosten die nicht alle um die 400 Euro???

Ich denke du musst die Erfahrungen selber sammeln. Sorry 400 Euro wäre mir zu viel. Hinterher musst du ja doch was vernünftiges kaufen.
 
Registriert
23 Mrz 2006
Beiträge
2.772
ach ja man soll ja nicht immer meckern 8) Sorry.

Was magst du mit dem Glas anstellen? Die Dinger kommen aus England und
werden von Steinadler Premium Optik aus Krefeld als Alleinimporteur vertrieben.

Die Gläser weden dort für Luftgewehr und Freizeitschützen angeboten.

Für ein Luftgewehr ist der Preis vieeeeeeelllllll zu hoch. Bei den F&T Schützen hab ich zumindest die Marke noch nie gesehen.

Evlt. fürs KK noch brauchbar aber dafür overdrest oder nicht?

Für so viel Geld lass die Finger weg
 
Registriert
19 Apr 2007
Beiträge
149
Hallo
ich hab ein Hawke 3-9*44 wollte mich eigentlich nicht outen. Hatte es auf einem 30M1 Garand in 30.06 und habs jetzt auf einem HK SL7 zur haltbarkeit kann ich sagen bis jetzt so 100 Schuß 30.06 und so 300 Schuß 308 überstanden, ohne dass irgend etwas nachgestellt werden mußte.
Also Schußfest denk ich sind die allemal. und wenn nicht 10 Jahre sofort austausch bei Steinadler Optik. Für den Preis hab ich nichts falsch gemacht.
Natürlich mit den Großen nicht zuvergleichen, aber wer am Tag jagt und nicht in der Nacht kauft ein Glas ohne große Schwächen aber auch ohne großen Stärken.
Als Glas für den Stand würde ich meins wieder kaufen.
 
A

anonym

Guest
Wenn man im November 2010 bei Halbmond und und halbbedecktem Himmel ohne Schnee um 23Uhr auf 80m erkennt, das die graugetigerte Katze die sich am Luderplatz zu schaffen macht, bis zum Knie weisse Pfoten hat dann hat man kein schlechtes Glas auf der Waffe. Es ist auf der KLB ein 3/12 x56 Hawke Eclipse montiert. Streukreis eines 5er Schussbildes auf 100m ist 26mm. Ich bin mit der Optik sehr zufrieden.
 
A

anonym

Guest
Ein Kollege von mir hat so ein Teil, allerdings auch eher in kleiner Vergrösserung, also nicht 8-32, auf einem Sportgewehr und ist damit superzufrieden.

Ein riesigengrosses Teil, dass er für überraschend kleines Geld aus dem Ausland (frag mich bloss nicht wo) bestellt hat.

Auch sonst hört man überwiegend Gutes von den Dingern, allerdings überwiegend von Sportschützen.
 
Registriert
19 Apr 2007
Beiträge
149
Hallo Jürgen

Das 3-12*56 Eclipse würde mich auch noch interessieren, was kannst du zum Leuchtabsehen sagen, brauchbar oder nicht?
Ich bräuchte halt ein paar Infos dazu, über die Optische Güte brauchen wir uns hier nicht streiten, denn ich hab ja selbst eine Frontier. Ich möchte das Eclipse montieren, weil ich "kleine" auf meine 22er setzen möchte und deshalb etwas größeres auf mein SL7 soll, der Hauptgrund ist der Einschalter fürs Leuchtabsehen wenn ich denn brauchen sollte da bei der originalen Spannmontage ist das mit dem 3 Turm schlecht oder ohne Änderungen nicht machbar. Kannst auch gerne per PM machen,
Danke im voraus.
 
A

anonym

Guest
Djthugo schrieb:
Hallo Jürgen

Das 3-12*56 Eclipse würde mich auch noch interessieren, was kannst du zum Leuchtabsehen sagen, brauchbar oder nicht?
Ich bräuchte halt ein paar Infos dazu, über die Optische Güte brauchen wir uns hier nicht streiten, denn ich hab ja selbst eine Frontier. Ich möchte das Eclipse montieren, weil ich "kleine" auf meine 22er setzen möchte und deshalb etwas größeres auf mein SL7 soll, der Hauptgrund ist der Einschalter fürs Leuchtabsehen wenn ich denn brauchen sollte da bei der originalen Spannmontage ist das mit dem 3 Turm schlecht oder ohne Änderungen nicht machbar. Kannst auch gerne per PM machen,
Danke im voraus.

Gerne Hans,

Grüner und roter Leuchtpunkt, je in 5 Helligkeitsstufen schaltbar, Stufe 1-3 Nachtjagdtauglich. Stufe 4+5 als Tagesleuchtpunkt bei kleiner Vergrößerung sehr gut für den flüchtigen Schuß nutzbar, zB. laufender Keilerscheibe. Benutze am Luderplatz im Normalfall Stufe 2 und bei Schnee Nr. 3. Für mich als Brillenträger ist der grüne LP angenehmer als der rote LP. Der LP verdeckt auf der 100m entfernten DJV-Ringscheibe gerade mal das im Zentrum als Haltepunkt geklebte 20mm große Schußpflaster. Ich bin sehr zufrieden und habe mit dieser Waffe in diesem Jagdjahr über 20 Füchse geschossen.

Knuddel den Hugo mal ordentlich von mir.

Gruß
Jürgen
 
Registriert
19 Apr 2007
Beiträge
149
Hallo Jürgen
danke für die schnelle Antwort dann werde ich mir auch als 3-12*56 zulegen.
Zum Hugo der ist im liebestaumel, mit gehen die Hormone durch hab 3 hei0e Hündinen im Umkreis von 300 Meter ums Haus, Der geht rum die ein "grünes Moped".
Wenn du den hättest dann bräuchtest du keinen Luderplatz :wink:
vor dem ist kein Bau sicher, Egal ob Dachs oder Fuchs, ist halt leider ein Würger, da ist nicht viel mit schießen, der bringt den Fuchs ziehend aus dem Bau. Der ist aber nicht als Bauhund sondern als Sauhund im Einsatz, und natürlich auf Schweiß. Aber ich knuddel ihn trotzdem von Dir, Danke nochmal für die Info
 

MOA

Registriert
18 Dez 2008
Beiträge
400
Na gut, dann oute ich mich auch mal.
Ich hab mir vor zwei Jahren ein Hawke 6-24x44 (genauere Bezeichnung weis ich nicht) als Wechselglas für meine .223 gekauft. Ich benutze es nur am Stand, wenn ich unter 5 kg Gesamtgewicht kommen muss. Wenns sonnig ist, geht die Sicht absolut in Ordnung. Bei trübem Wetter ist sie nicht gerade die Beste, aber durchaus noch brauchbar. Die Absehensverstellung kapiere ich nicht immer, wenns dann aber eingestellt ist, verstellt sich nichts mehr.
Mein Fazit: Nicht das Gelbe vom Ei, aber für den Preis in Ordnung.

Wmh MOA
 
Registriert
16 Mrz 2011
Beiträge
104
MOA schrieb:
Na gut, dann oute ich mich auch mal.
Ich hab mir vor zwei Jahren ein Hawke 6-24x44 (genauere Bezeichnung weis ich nicht) als Wechselglas für meine .223 gekauft. Ich benutze es nur am Stand, wenn ich unter 5 kg Gesamtgewicht kommen muss. Wenns sonnig ist, geht die Sicht absolut in Ordnung. Bei trübem Wetter ist sie nicht gerade die Beste, aber durchaus noch brauchbar. Die Absehensverstellung kapiere ich nicht immer, wenns dann aber eingestellt ist, verstellt sich nichts mehr.
Mein Fazit: Nicht das Gelbe vom Ei, aber für den Preis in Ordnung.

Wmh MOA

die absehenverstellung hat mich auch etwas verwirrt - aber wenn es eingeschossen ist, ändert sich nichts mehr!!
 
Registriert
8 Aug 2010
Beiträge
129
Hallo
Also ich benutz ein Sidewinder 6-24x56 auf meiner Browning x-Bolt in Kal.30.06, hat bisher mehr als 500 Schuss hinter sich ohne Probleme und ohne nachzustellen, für den Schießstand absolut ausreichend.

Gruß Horst
 
Registriert
12 Jul 2004
Beiträge
71
Servus!
@ Horst:
Genau das ZF schwebt mir auch schon seit längerem für meine bevorzugte Schießstand-/Fuchs-/Krähen-Waffe vor. Welches Absehen hast Du, SR12 oder MilDot? Und wie sind Deine Erfahrungen bezüglich Dämmerung? Dass man dann nichts mehr mit der 24-fachen Vergrößerung anfangen kann ist mir schon klar, nur würde mich halt interessieren ob die Vergütung für ein Dämmerungsglas taugt oder gar nichts mehr geht.
Wäre schön, wenn Du dazu was sagen könntest.
Danke im Voraus und Weidmannsheil,
Simon
 
Registriert
7 Feb 2008
Beiträge
3.060
Das sieht doch garnicht schlecht aus:

http://www.anderssehen.eu/shop/article_ ... DHK3282%26

Das einzige was abstöst ist doch der Preis :?
Aber da es ja inzwischen brauchbare Autos weit unter 10.000 € gibt mit denen man kommod von A nach B kommt und die auch einige Jahre halten...

Kann denn niemand mal so ein Teil einem Härtetest unterziehen und darüber berichten ?

Vielleicht die Wild und Hund ? 8) :idea:
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
107
Zurzeit aktive Gäste
404
Besucher gesamt
511
Oben