[Niedersachsen] Hegemöglichkeit

Anzeige
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
11.157
Gefällt mir
1.123
#31
Vielleicht sollte der Probant mal seinen Wirkungskreis wechseln ? Ich kenne hier im Osten mehrere ehemalige "Wessi"jäger,die nach kurzer Eingewöhnung stolzer Jagdpächter waren oder sind. Und moderne Arbeitgeber und Arbeitsstätten hat`s hier auch.
 
Mitglied seit
28 Dez 2017
Beiträge
294
Gefällt mir
342
#32
Na komm, da hängt ja auch oft mal mehr dran (Frau und Kinder zum Beispiel, die bei so etwas ja auch gefragt werden sollten). Jagd ist nun mal bei den meisten nicht das, was auch die Jagd finanziert. Und dazu noch eine Familie und schon wird das nichts mit mal eben umorientieren.

Das es in den östlichen Gebieten meist weniger Jäger gibt bzw mehr unbewohnte Fläche zum jagen, das ist ja allgemein bekannt. Aber man kann nun mal nicht immer dahin gehen, wo es die Nebenbeschäftigung gerne haben würde.

Ich wohne auch im Westen, und gegen meine Gegend ist der Raum Hannover ein Witz. Muss ich mit Leben, aber im Osten in meiner Job und Gehaltssituation etwas zu finden und meine Familie ebenso gut aufgehoben zu wissen... Nein, da reise ich lieber zur Jagd an. Hat auch den charmanten Vorteil, dass ich während der Jagd meine Ruhe von besagter Familie habe :)
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
11.157
Gefällt mir
1.123
#33
Na komm, da hängt ja auch oft mal mehr dran (Frau und Kinder zum Beispiel, die bei so etwas ja auch gefragt werden sollten). Jagd ist nun mal bei den meisten nicht das, was auch die Jagd finanziert. Und dazu noch eine Familie und schon wird das nichts mit mal eben umorientieren.

Das es in den östlichen Gebieten meist weniger Jäger gibt bzw mehr unbewohnte Fläche zum jagen, das ist ja allgemein bekannt. Aber man kann nun mal nicht immer dahin gehen, wo es die Nebenbeschäftigung gerne haben würde.

Ich wohne auch im Westen, und gegen meine Gegend ist der Raum Hannover ein Witz. Muss ich mit Leben, aber im Osten in meiner Job und Gehaltssituation etwas zu finden und meine Familie ebenso gut aufgehoben zu wissen... Nein, da reise ich lieber zur Jagd an. Hat auch den charmanten Vorteil, dass ich während der Jagd meine Ruhe von besagter Familie habe :)
Ja gut,wir nehmen natürlich auch nicht jeden Dahergelaufenen oder Glücksritter.Davon gibt`s hier schon genug,die seit 90 einströmten.Ich weiß ja nicht,in welcher Gehaltsklasse Du weich wirst , aber BMW und Porsche gibts hier ebenso und die bezahlen Tarif. Unser männlicher Nachwuchs fährt z.B. einen M550d,seine Frau eine neue A-Klasse und die 18jährige Enkelin bekam vorige Woche als Anfang zum bestandenen Abitur einen Franzosen zum Geburtstag geschenkt.Na und auf 1500qm steht ein moderner,ABBEZAHLTER Winkelbungalow mit beheiztem Pool. Also,wer was will,schafft das auch hier. Ich fahre übrigens neben einem Jagd-SUV auch noch ein Lorinser-Cabrio-Jungtimer mit Stern und einen fast neuen Zuffenhausener.Ich stände da bei meinen vielen Jagdfreunden in Hessen,Bawü und Bayern im Ranking ganz oben.Die alten BL sind also nicht immer Garant für Wohlstand.Der gemeine Ossi weiß auch schon,wie`s läuft.Und was die Sicherheit Deiner Familie betrifft,garantiere ich Dir,daß die hier das mehrfache sicherer ist,als in westdt. Städten.;)
(Ich war übrigens nie Mitarbeiter im Jobcenter.Aber ich muß da mal mit Glischees aufräumen.)
Als Jagdpächter jagen bei mir ein Beuteossi(ehem.Hesse und Rentner) und 2 junge Jäger,davon 1 Jungjäger.Alle ohne Kosten und ohne gesonderte Freigabe also freie Büchse und kostenlose Wildbretübernahme nach Bedarf ! Ist das nichts ?
 
Mitglied seit
28 Dez 2017
Beiträge
294
Gefällt mir
342
#34
Ja gut,wir nehmen natürlich auch nicht jeden Dahergelaufenen oder Glücksritter.Davon gibt`s hier schon genug,die seit 90 einströmten.Ich weiß ja nicht,in welcher Gehaltsklasse Du weich wirst , aber BMW und Porsche gibts hier ebenso und die bezahlen Tarif. Unser männlicher Nachwuchs fährt z.B. einen M550d,seine Frau eine neue A-Klasse und die 18jährige Enkelin bekam vorige Woche als Anfang zum bestandenen Abitur einen Franzosen zum Geburtstag geschenkt.Na und auf 1500qm steht ein moderner,ABBEZAHLTER Winkelbungalow mit beheiztem Pool. Also,wer was will,schafft das auch hier. Ich fahre übrigens neben einem Jagd-SUV auch noch ein Lorinser-Cabrio-Jungtimer mit Stern und einen fast neuen Zuffenhausener.Ich stände da bei meinen vielen Jagdfreunden in Hessen,Bawü und Bayern im Ranking ganz oben.Die alten BL sind also nicht immer Garant für Wohlstand.Der gemeine Ossi weiß auch schon,wie`s läuft.Und was die Sicherheit Deiner Familie betrifft,garantiere ich Dir,daß die hier das mehrfache sicherer ist,als in westdt. Städten.;)
(Ich war übrigens nie Mitarbeiter im Jobcenter.Aber ich muß da mal mit Glischees aufräumen.)
Als Jagdpächter jagen bei mir ein Beuteossi(ehem.Hesse und Rentner) und 2 junge Jäger,davon 1 Jungjäger.Alle ohne Kosten und ohne gesonderte Freigabe also freie Büchse und kostenlose Wildbretübernahme nach Bedarf ! Ist das nichts ?
Mein haus, mein Auto, mein Boot...., so etwas interessiert mich nicht, es gibt immer jemanden, dem es besser geht, da kann man noch so gut da stehen. Aber auch Wohlstand muss man im lokalen Vergleich sehen, aber das muss ich ja nicht extra erwähnen denke ich. das ein Haus in FFM, Köln oder DDorf ungleich mehr kostet als in Sömmerda und ungleich weniger als in Tokio ist ja wohl jedem klar.

Mir sind da Leute wichtiger, die das Herz am rechten Fleck haben und auf die ich mich verlassen kann. Wie ich sagte ist es auch bekannt, dass es im Osten leichter gute Jagdmöglichkeiten gibt. Allerdings jage ich auch kostenfrei mit freier Büchse im Hochwildrevier, also auch da kann ich mich nicht beklagen.

Aber auch die zum Skillset passenden guten Jobs gibt es nicht überall und bei mir hat sich das halt hier im Kohlenpott ergeben und ich war zu dem Zeitpunkt räumlich offen.

Ob das für den Threadersteller so passt, sei doch mal dahingestellt, aber jemand fremden einen Umzug anraten, weil er dort besser jagen kann ohne die Umstände und den Hintergrund zu kennen? :)
 
Mitglied seit
27 Jan 2006
Beiträge
11.157
Gefällt mir
1.123
#35
Mein haus, mein Auto, mein Boot...., so etwas interessiert mich nicht, es gibt immer jemanden, dem es besser geht, da kann man noch so gut da stehen. Aber auch Wohlstand muss man im lokalen Vergleich sehen, aber das muss ich ja nicht extra erwähnen denke ich. das ein Haus in FFM, Köln oder DDorf ungleich mehr kostet als in Sömmerda und ungleich weniger als in Tokio ist ja wohl jedem klar.

Mir sind da Leute wichtiger, die das Herz am rechten Fleck haben und auf die ich mich verlassen kann. Wie ich sagte ist es auch bekannt, dass es im Osten leichter gute Jagdmöglichkeiten gibt. Allerdings jage ich auch kostenfrei mit freier Büchse im Hochwildrevier, also auch da kann ich mich nicht beklagen.

Aber auch die zum Skillset passenden guten Jobs gibt es nicht überall und bei mir hat sich das halt hier im Kohlenpott ergeben und ich war zu dem Zeitpunkt räumlich offen.

Ob das für den Threadersteller so passt, sei doch mal dahingestellt, aber jemand fremden einen Umzug anraten, weil er dort besser jagen kann ohne die Umstände und den Hintergrund zu kennen? :)
Ja gut,es war ja auch nicht so ganz ernsthaft gemeint,auch das mit Auto,Haus und jungem Weib ,vielleicht noch aus Thailand.Du hast natürlich in allem recht ! Ich wollte nur anregen,daß für junge Leute doch die Welt heute offen steht.
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
1.371
Gefällt mir
2.187
#36
Ja gut,es war ja auch nicht so ganz ernsthaft gemeint,auch das mit Auto,Haus und jungem Weib ,vielleicht noch aus Thailand.Du hast natürlich in allem recht ! Ich wollte nur anregen,daß für junge Leute doch die Welt heute offen steht.
Richtig, die Wirtschaft im Osten ist zwar noch unter dem West Niveau, hat aber stark aufgeholt. Wer arbeiten will, hat Arbeit und die Löhne steigen.
 
Mitglied seit
19 Dez 2017
Beiträge
71
Gefällt mir
103
#37
Moin,

danke für die sicherlich gut gemeinten "Ratschläge". Aber in eine ganz andere Gegen von Deutschland zu ziehen, ist keine Option.
Bitte benutzt meinen Thread auch nicht dazu, zu klären, ob der Westen oder Osten von Deutschland lebenswerter ist und wo man mehr verdienen kann. Danke.

Waidmannsheil
 
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
162
Gefällt mir
200
#38
Ich stimme dir zu aber jeder der sich hier mit seiner Meinung zu Wort meldet meint die richtige zu haben . Mich würde interessieren was hast du bisher unternommen für die Suche nach einer Jagdmöglichkeit. Was machst du beruflich wegen deines Angebots Mithilfe im Revier auch unter der Woche Fallenjagd oder auch der Morgenansitz eventuell mehrfach auch in der Woche Kirrungen beschicken. Bis du dir im klaren das Jagdaufseher ein zweiter Job sein kann? Die Familie und andere Hobbys in den Hintergrund treten können ?? Ich kenne fast keinen Beständer welcher die Jagd bezahlt und andere ohne Gegenleistung seinem Hobby nachgehen lässt.
 
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
154
Gefällt mir
163
#39
Hallo Boreal,

vielleicht verlegts Du Deine abendliche Fahrrad-Tour hin zu aussichtsreichen Hochsitzen. Meist findet man schnell passende Jägerfahrzeuge und hinterläßt eine Nachricht mit Bitte um Rückruf. Oder man trift Ansprechpartner auch direkt am Auto. (Wenn man einen Ansitz vermasselt, hat man natürlich schlechte Karten.)

Weiterhin wären die Taubentage in Molbergen eine Option.

Das Landesforstamt in Ankum ist glaube ich überlaufen, genauso wie in Ahlhorn.
Vielleicht gibt es ja einen Bundesforst bei Euch, den haben weniger Leute auf dem Schirm.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.169
Gefällt mir
27.680
#41
Dort sind keine Bundesforsten, es gibt keine TrÜbPl etc.
Hegering, Schießmannschaft, Bläsergruppe beitreten sonst wird es dort wohl schwer.
 
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
162
Gefällt mir
200
#42
Dort sind keine Bundesforsten, es gibt keine TrÜbPl etc.
Hegering, Schießmannschaft, Bläsergruppe beitreten sonst wird es dort wohl schwer.
Siehe Landesforsten u. Rentkammer aber danach habe ich den TS unter 38 gefragt was er denn bisher für seine Jagdmöglichkeit getan. Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren nur hier einige Zeilen und nun warten das jemand kommt und Bitte macht komm zu mir.
 
Mitglied seit
19 Dez 2017
Beiträge
71
Gefällt mir
103
#43
Hallo Boreal,

vielleicht verlegts Du Deine abendliche Fahrrad-Tour hin zu aussichtsreichen Hochsitzen. Meist findet man schnell passende Jägerfahrzeuge und hinterläßt eine Nachricht mit Bitte um Rückruf. Oder man trift Ansprechpartner auch direkt am Auto. (Wenn man einen Ansitz vermasselt, hat man natürlich schlechte Karten.)

Weiterhin wären die Taubentage in Molbergen eine Option.

Das Landesforstamt in Ankum ist glaube ich überlaufen, genauso wie in Ahlhorn.
Vielleicht gibt es ja einen Bundesforst bei Euch, den haben weniger Leute auf dem Schirm.
Moin Plump,

die Idee mit den Nachrichten hatte ich bereits. Ich habe ein paar nette (wasserfeste) Briefe auf Hochsitze und Jagdhütten verteilt. Bisher hat sich einer daraufhin bei mir gemeldet. Leider konnte er mir nicht weiterhelfen, aber wir haben uns nett unterhalten. Es hat mich gefreut, dass sich überhaupt jemand zurück gemeldet hat. : )

Bei den Forstämtern Alhorn und Ankum stehe ich auf der Warteliste. Mir wurde aber bei beiden direkt gesagt, dass diese so lang ist, dass ich in den nächsten Monaten/Jahren wohl nicht damit rechnen sollte, dort eine Jagdmöglichkeit zu bekommen.

Aber trotzdem Danke für die Ideen! : )
 
Mitglied seit
22 Aug 2012
Beiträge
1.619
Gefällt mir
957
#44
In der Region kann auch ein Anruf bei der Arenbergschen Forstverwaltung helfen, aber deren Reviere sind noch mal richtig teuer, ca 20-50 Euro pro ha.
Letzteres dann aber mit ein paar Sauen im Revier und Damwild als Wechselwild.
Da wird aber nur verpachtet, BGS gibt es nicht, so weit ich weiss.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben