Herkunft Mauser 98

Mitglied seit
8 Jan 2015
Beiträge
392
Gefällt mir
346
#31
Jupp sogar in der "damaligen" Komplett - Ausführung inkl. Optik & Montage kam alles von Zastava wurde halt nur mit Mauser gestempelt.
Die Jugos hatten eine Menge Beute K98 & haben auch selbst M48er System (ca, 5mm kürzer als die Standart K98er Systeme).
Die M48 eignen sich gerade so für die 8x57 die wurden von F. auch einzeln als "Kurz"-Systeme vermarktet.

Waldwicht
 
Mitglied seit
3 Okt 2015
Beiträge
332
Gefällt mir
406
#32
Moin
Ich habe mir eim 98er System gekauft und möchte wohl mehr darüber erfahren. Für mich steht da kein Hersteller drauf. Nur das FWW = Frankonia Waffen Würzburg, der Adler mit dem N ist auch klar. Aber warum zweimal gestempelt? Beschussamt Suhl verstehe ich auch. Nur was ist mit dem S und was hat es mit der 192 auf sich?
Mehr konnte ich leider nicht finden. Weder Hersteller Gravur noch weitere Stempel.

Gruß Sv85


2019011706265900.jpg 2019011706270000.jpg 2019011706265800.jpg 2019011706265700.jpg
 
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
1.242
Gefällt mir
1.108
#33
Das S kenne ich nicht.
Zweimal Adler N, weil alle wesentlichen Teile gestempelt werden. Die Kammer sollte auch einen haben.
192 bedeutet Januar '92 beschossen.
Als Hersteller gilt FWW, oder was steht in der WBK? Könnte tatsächlich sein, kann aber auch nur Handelsname sein und die Büchse wurde woanders gebaut.
 
Gefällt mir: Sv85
Mitglied seit
3 Okt 2015
Beiträge
332
Gefällt mir
406
#34
In der WBK steht nur das was auf dem Lauf steht bzw bei Hersteller haben die Mauser eingetragen. Was ja eigentlich nicht stimmt. FWW hatte doch aber keine Lizens zum nachbauen des Systems oder etwa doch ?
Wie ich es jetzt verstanden habe hat Frankonia doch alte Büchsen aufgekauft und wieder hübsch gemacht.
Kann ich beim Beschussamt erfahren über die Waffe anhand der Nummer?
 
Mitglied seit
8 Nov 2016
Beiträge
1.242
Gefällt mir
1.108
#35
Achso. Das gibts recht häufig. Hersteller nicht direkt bekannt, mit Mausersystem, muss Mauser sein ;)
Für die Herstellung eines Mausersystems braucht es keine Lizenz. Man hat aber aus alten Systemen welche gebaut. Dafür hat man alles mögliche genommen. Yugos, Brno, Spanier, Zastava. Teilweise auch DWM, wenn so bestellt, dann steht aber richtig Frankonia auf dem Lauf.
Ich weiss nicht, ob da BA dir was dazu sagen kann, habe sowas nie probiert.
 
Mitglied seit
3 Okt 2015
Beiträge
332
Gefällt mir
406
#36
Moin

Ich krame mal das Thema hervor. Nach etwas mehr als einem Jahr ist der zweite Mauser 98 bei mir eingezogen. Nur finde ich keinen Beschussstempel oder er ist irgendwo versteckt. Habe ihn über egun ersteigert. Vielleicht könnt ihr mir helfen die Zeichen zu deuten.

Hier sehe ich nur die Seriennr und das Kaliber. Sonst keine weiteren Stempelungen sichtbar.
Screenshot_20200217-030949_Gallery.jpg


Was bedeutet diese Stempelung?
Screenshot_20200217-030904_Gallery.jpg

Vielen Dank schon mal.

Gruß Sv85
 
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
260
Gefällt mir
310
#37
Moin

Ich krame mal das Thema hervor. Nach etwas mehr als einem Jahr ist der zweite Mauser 98 bei mir eingezogen. Nur finde ich keinen Beschussstempel oder er ist irgendwo versteckt. Habe ihn über egun ersteigert. Vielleicht könnt ihr mir helfen die Zeichen zu deuten.

Hier sehe ich nur die Seriennr und das Kaliber. Sonst keine weiteren Stempelungen sichtbar.
Anhang anzeigen 105295


Was bedeutet diese Stempelung?
Anhang anzeigen 105296

Vielen Dank schon mal.

Gruß Sv85
Grüss Gott,
diese Stempelung, ist eine Wehrmachts-Abnahme.
Gruss
luger08
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Sv85
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
2.296
Gefällt mir
1.015
#38
Moin

Ich krame mal das Thema hervor. Nach etwas mehr als einem Jahr ist der zweite Mauser 98 bei mir eingezogen. Nur finde ich keinen Beschussstempel oder er ist irgendwo versteckt. Habe ihn über egun ersteigert. Vielleicht könnt ihr mir helfen die Zeichen zu deuten.

Hier sehe ich nur die Seriennr und das Kaliber. Sonst keine weiteren Stempelungen sichtbar.
Anhang anzeigen 105295


Was bedeutet diese Stempelung?
Anhang anzeigen 105296

Vielen Dank schon mal.

Gruß Sv85
Wie schon gesagt, ist das eine Wehrmachts-Abnahme von Prüfgruppe 214 oder so ähnlich. Die "Kriegs-Beschüsse" aus dem 2. Weltkrieg gelten heute leider nicht mehr, also sollte da irgendwo besser noch ein Nachkriegs-Nachbeschuss drauf sein.
 
Gefällt mir: Sv85
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.939
Gefällt mir
4.134
#40
oder wurde das damals verpennt?
Man muss so ein Ding ausschäften um ggf. nicht sichtbare Stempel zu finden. Glaskugeln hat hier keiner.
Das Ding muss ja mal nach der militärischen Verwendung ein Büchsenmacher in den Fingern gehabt haben, von selber ist die Suhler Einhakmontage da ja nicht draufgeflogen. Insofern musst halt nach den Stempeln suchen.

So ganz kann ich Deine Fragen nicht nachvollziehen. Mal nach einem unbekannten Stempel zu fragen ist eine Sache. Aber dass man selber danach sucht sollte eigentlich Teil der Ausbildung gewesen sein.
 
Mitglied seit
3 Okt 2015
Beiträge
332
Gefällt mir
406
#41
Wenn du möchtest schaue ich mal bei Amazon und lasse dir eine zu kommen.

Das Ding muss ja mal nach der militärischen Verwendung ein Büchsenmacher in den Fingern gehabt haben, von selber ist die Suhler Einhakmontage da ja nicht draufgeflogen. Insofern musst halt nach den Stempeln suchen.
Was ja aber nicht heißt, das der Büchsenmacher auf einen gültigen Beschuß achtet. Wer weiß was in dieser Zeit alle für ein schmu getrieben wurde.


So ganz kann ich Deine Fragen nicht nachvollziehen. Mal nach einem unbekannten Stempel zu fragen ist eine Sache. Aber dass man selber danach sucht sollte eigentlich Teil der Ausbildung gewesen sein.
Es wurde uns beigebracht das bei Knicklaufwaffen sich die Stempel auch unter den abnehmbaren Schaft befinden können. Aber nicht das ich die Waffe erst ausschäften muss.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.939
Gefällt mir
4.134
#42
Meinetwegen, wenn Du schon so schlau bist - warum fragst Du dann?

DU bist in der Pflicht auf der Jagd (UVV! - scheint heute überall zu sein hier im Forum) eine Waffe mit gültigem Beschuss zu benutzen.
Das Beschussrecht verpflichtet nicht zur Anbringung von Stempeln "außerhalb" des von jedem nur erdenklichen Schaft verdeckten Bereichs.
Also musst wohl Du suchen. :rolleyes:

Der Verweis auf die Ungültigkeit des damaligen Militärbeschusses kam schon.
Darauf habe ich mich bezogen. Mit dem Hintergrundwissen dass eine Waffe ohne gültigen Beschuss wohl von einem Büchsenmacher besessen werden darf, aber keine Waffe in Umlauf gebracht werden darf ohne gültigen Beschuss. Was dann ja wohl dafür spricht dass wegen des Umbaus zur Jagdwaffe ein Beschuss gemacht werden hätte MÜSSEN.

Aber das weißt Du ja alles sowieso. :rolleyes:
Genauso wie Du den Unterschied zwischen Knicklauf und Kipplauf kennst.
 
Mitglied seit
23 Jul 2016
Beiträge
827
Gefällt mir
338
#43
zum Neubeschuss:
an sich geht sowas - allerdings sieht die vordere Aufnahme der SEM so aus, als wäre sie in die Systemhülse eingeschwalbt. Hier war das schonmal Thema im Forum, dass dann ein Neubeschuss Probleme bereiten kann (musst mal suchen).

Davon ab: wie willst Du das Teil denn nutzen? Das sieht nach anfallenden Änderungen der Montage aus...
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
2.296
Gefällt mir
1.015
#44
Meinetwegen, wenn Du schon so schlau bist - warum fragst Du dann?

DU bist in der Pflicht auf der Jagd (UVV! - scheint heute überall zu sein hier im Forum) eine Waffe mit gültigem Beschuss zu benutzen.
Das Beschussrecht verpflichtet nicht zur Anbringung von Stempeln "außerhalb" des von jedem nur erdenklichen Schaft verdeckten Bereichs.
Also musst wohl Du suchen. :rolleyes:

Der Verweis auf die Ungültigkeit des damaligen Militärbeschusses kam schon.
Darauf habe ich mich bezogen. Mit dem Hintergrundwissen dass eine Waffe ohne gültigen Beschuss wohl von einem Büchsenmacher besessen werden darf, aber keine Waffe in Umlauf gebracht werden darf ohne gültigen Beschuss. Was dann ja wohl dafür spricht dass wegen des Umbaus zur Jagdwaffe ein Beschuss gemacht werden hätte MÜSSEN.

Aber das weißt Du ja alles sowieso. :rolleyes:
Genauso wie Du den Unterschied zwischen Knicklauf und Kipplauf kennst.
Korrekt, bei einigen speziellen und hochpreisigen Waffen wie bestimmten P08-Pistolen wird der Neubeschuss üblicherweise auch verdeckt gestempelt, aber er ist da :)
 
Gefällt mir: Sv85
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
260
Gefällt mir
310
#45
Korrekt, bei einigen speziellen und hochpreisigen Waffen wie bestimmten P08-Pistolen wird der Neubeschuss üblicherweise auch verdeckt gestempelt, aber er ist da :)
Grüss Gott, bei seltenen Sammlerwaffen, stellt das Beschussamt dem Besitzer der Waffe auch eine Bescheinigung/en über den durchgeführten Beschuss aus u. verzichtet auf eine Stempelung um die Sammlerwaffe/en nicht gleich zu entwerden.
Gruss
luger08
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: Sv85
Oben