Heute gibt's Labskaus

Anzeige
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
7.275
Gefällt mir
22.642
Doofe Frage aus dem Off....was für Rüben sind das?
Ich ess sowas für mein Leben gern. Karotten/Kartoffel (Gääleriewe/Grumbeere) oder was auch super schmeckt ist Sellerie(Knolle)/Kartoffel. Yummi, Inspiration für heut Abend.
Aber Sauce dazu ist schon der Knaller. Am besten dunkle Bratensauce.

Man, na prima, jetzt hab ich Hunger.
kålrot= Steckruebe
meint Wikipedia.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.685
Aber Sauce dazu ist schon der Knaller. Am besten dunkle Bratensauce.
Jo, wenn sie klassisch gemacht wird und nicht aus der Tüte kommt.

Es ist zwar ne Weile her, aber meine Erfahrung mit norwegischer Küche sie die, das überall eine braune undefinierbare Sauce, brun sås, drüber kommt.
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
7.275
Gefällt mir
22.642
Doofe Frage aus dem Off....was für Rüben sind das?
Ich ess sowas für mein Leben gern. Karotten/Kartoffel (Gääleriewe/Grumbeere) oder was auch super schmeckt ist Sellerie(Knolle)/Kartoffel. Yummi, Inspiration für heut Abend.
Aber Sauce dazu ist schon der Knaller. Am besten dunkle Bratensauce.

Man, na prima, jetzt hab ich Hunger.
Wenn du es magst kannst du gerne Bratensosse dazu essen. Wir moegen es nicht.
Unsere Bratensosse, brun saus, machen wir aber selbst aus Fleischsaft von Schweine- eller Rinderbraten. Wenn es reichlich ist bewahren wir den Rest Bratensaft auf um zu Bratwurst oder Fleischpudding Sosse zu haben.

Das was cast vermutlich meint, brun sås, ist so etwas:
1575547076828.png
https://www.swedishfoodshop.se/bla-band-sas-mix-brunsas

typisch schwedisch und:sick:.

Bei uns gibt es "Toro" brun saus, fuer alle die nicht kochen koennen.;)
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.607
Gefällt mir
23.480
genau so, immer Soße oder Fond auf Vorrat ziehen und in Portionen einfrieren. Mache ich auch bei Wildfond und Hühnerbrühe.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.685
Bei Tütensaucen unterscheiden sich Norweger und Schweden nicht. :sick:
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.685
Gegen Grünkohl ist nichts zu sagen. Nur hat man im Norden die schlechte Angewohnheit, daß immer eine extrem fette Wurst dabei ist und dann Fettaugen auf dem Grünkohl stehen.:sick:
Hier fehlt eindeutig ein Kotzsmiley.
Genau wie man Kartoffelsalat mit fetter Mayonaise versaut. Alles immer nur fett, fett, fett.

Grünkohl gibts selbst in Portugal. Das ist nix spezifisch nordeutsches. Nur die Neigung alles in Fett zu ertränken ist norddeutsch.

Bei uns nimmt man eher Wirsing als Grünkohl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
3.111
Gefällt mir
1.680
Gegen Grünkohl ist nichts zu sagen. Nur hat man im Norden die schlechte Angewohnheit, daß immer eine extrem fette Wurst dabei ist und dann Fettaugen auf dem Grünkohl stehen.:sick:
Hier fehlt eindeutig ein Kotzsmiley.
Genau wie man Kartoffelsalat mit fetter Mayonaise versaut. Alles immer nur fett, fett, fett.

Grünkohl gibts selbst in Portugal. Das ist nix spezifisch nordeutsches. Nur die Neigung alles in Fett zu ertränken ist norddeutsch.

Bei uns nimmt man eher Wirsing als Grünkohl.
Fett ist der Geschmacksträger und ja, den Essig/Öl-KaSa esse ich auch gerne, aber den besten macht die Mama mit Mayo.
 
Mitglied seit
10 Feb 2015
Beiträge
124
Gefällt mir
70
D´ beschde ous´m Saargebiet (goud, die Schwenker hott da joh nur importiert) es onn blejbt de "Debbelabbes", bei uhs hääßt er "Schales". Awwa nedd med Maggi droff, dodefohr awwa med engelähtem Ubscht (Quetsche, Mirabelle, Kirsche, Reinklaue, Drohschele, Rabawer orra Äbbelkombott).:giggle:
De Schales/Debbelabbes wird awwa ach nur rischdisch, wenn er em Zickelsdebbe gemacht wird. Enn de moderne Debbe orra Panne sejt er hennerher emmer ous, wie veronngleckte Krumbierpannkouche. ;)
Jetz moschde mer nur noch sahn wat en Zickelsdebbe es. Mir machen de Schales emmer emmer em Gusseisenen
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.662
Gefällt mir
9.685
Gegen Fett spricht nix, nur wenns zuviel wird... und das ist es immer.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
13.607
Gefällt mir
23.480
Nur hat man im Norden die schlechte Angewohnheit, daß immer eine extrem fette Wurst dabei ist und dann Fettaugen auf dem Grünkohl stehen.:sick:
Lieber @cast auch davon hast Du keinen Schimmer. Weil wir Norddeutschen uns nicht ständig mit "Geiselbacher Gold",oder anderen Ersatzgetränken benebeln, haben wir erkannt, dass Grünkohl zwar sehr gesund, aber auch ohne Kalorien ist. Deshalb wird der grundsätzlich in fetter Brühe mit Schweinebauch, oder Backe gekocht und obenauf eine schöne Pinkel- und/oder Brägen- oder Kohlwurst. Weil andernfalls die Gefahr bestünde, dass man beim Grünkohlessen verhungert, weil der Kalorienverbrauch durch löffeln und kauen, größer wäre als die Kalorienzufuhr.
Bitte, gern geschehen:cool:
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.304
Gefällt mir
2.629
Bevor es weitergeht

- Kartoffelpuffer, gusseiserne Platte aufs Feuer stellen, wenn heiss runternehmen und mit Speckschwarte einreiben, darauf die Kartoffelpuffer machen. Dazu guter Lachs, Butter, Creme fraiche, .... oder wenn leicht perveres gewünscht Rübensirup drauf:ROFLMAO:
- zum Nachtisch nach mind. 5 Kartoffelpuffer: Kaffeepot, Teelöffel rein, bis zur Höhe des Teelöffels guten Korn, danach mit Kaffee auffüllen, Zucker nach Belieben

Ernährungstechisch suboptimal, aber mit den richtigen Leuten genossen eine Wonne.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben