Heym Fan-Gruppe

Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
203
Gefällt mir
40
Das mit dem Riemenbügel bzw. Laufring als Ursache wage ich zu bezweifeln, sofern der Riemen keinen Zug auf den Lauf ausübt.

Probiere mal die Geco TM 170gr, soviel ich weiß, schießt Heym damit die Waffen ein, war zumindest bei meinem Besuch so (Geco Target).

Um welche Oryx handelt es sich hier, 165gr, 180gr oder 200gr?
Zumindest 165gr sollte in .308Win funktionieren.

Ist das Zielfernrohr neu oder schon Mal auf einer anderen Büchse montiert worden? Nicht dass das ZF einen Weg hat ....
 
Mitglied seit
17 Aug 2015
Beiträge
621
Gefällt mir
486
Es war beim Einschiessen natürlich kein Riemen dran.
Das oryx hat 180grs...
Und das Swarovski incl.Montage schließe ich und der Einschiesser aus.
 
Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
2.976
Gefällt mir
2.021
Den Laufriemenbügel würde ich auch mal ganz hinten an stellen. Hab ich an einem 98 inkl gelötetem Kimmen- und Kornringsattel. Funktioniert. Eine Munitonssorte alleine muss keine Referenz sein, wie hker schon erwähnt. Das ZF mag ok sein. Aber hat evtl die Montage eine Verspannung? Ich weiss, alles fachmännisch gemacht. Aber Fakt ist ja wohl, dass das Ding nicht schiesst. Mach mal den Drehring der Montage auf. Dann drück leicht von oben aufs ZF. Federt da was? Ist nur ein gutgemeinter Vorschlag. Auch bei Heym arbeiten nur Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
3.406
Gefällt mir
2.727
Es war beim Einschiessen natürlich kein Riemen dran.
Das oryx hat 180grs...
Und das Swarovski incl.Montage schließe ich und der Einschiesser aus.
.., Einschiessen immer mit Riemen, ohne Spannung, wie beim jagdlichen Schuss.(außer du entfernst jagdl. den Riemen)
Aber der RiBü ist da sicher nicht der Grund für deine Probleme,
die Amplitude bleibt ja immer gleich.
 
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
203
Gefällt mir
40
Entweder hat das ZF einen Schaden oder bei einem der Montagesockel hat sich die Verklebung auf der Systemhülse gelöst.

Als zweites mit Svarowski telefonieren und ggf. das ZF zum Service zu Svarowski schicken, wegen ungenügender Svhussleistung.

Wenn sich auch sonst keine Munition finden lässt, mit der die Büchse zufriedenstellend schießt, würede ich mal mit Heym telefonieren und denen das Problem schildern sowie eine Fahrt nach Gleichamberg ausmachen, wo sich die Burschen dann mal das Gewehr anschauen können. Lohnt sich bestimmt.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.939
Gefällt mir
4.136
Aussage vom Einschiesser:
Der Lauf dehnt sich aus und dann kommt ihm der Laufriemenbügel in die Quere🤔
Auf die Jagd gehe ich dann mit Schally und von daher überprüfe ich mal die Aussage von knockando auf dem Stand....
Irgendwie hab ich kein Glück mit Gewehren.
1. Waffen schießt man selber ein. (Wie man auch sein persönliches Weibchen selber... Naja, lassen wir das. :rolleyes: )
2. Eine Laborierung die nicht funktioniert sagt NICHTS über die Qualität einer Waffe aus. Meinst Du wirklich wir Wiederlader sind alle blöd weil wir nach Laborierungen für unsere Waffen suchen?
3. Wenn ich das richtig lese lässt Du Dir eine Waffe einschießen (ohne SD) und schraubst dann erst einen SD dran? Wie soll das gehen? Außer mit viel Glück.
4. Es könnte auch sein dass Deine Gewehre kein Glück mit Dir haben.

Ich übernehme den Schießprügel von Dir gegen Übernahme meiner Eintragungskosten. Das erspart Dir das Geld für die Entsorgung. :cool:
(Manchmal glaube ich echt es ist alles Satire was ich hier zu lesen kriege.)
 
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
248
Gefällt mir
161
180grs.
Ohne Gewähr 12er Drall, 52er Lauf
Also meine 308 hat schwere Geschosse auch nicht vertragen, es gab immer wieder unerklärliche Ausreißer. Mit Geschossen zwischen 130 und 150 grain schießt Sie Loch an Loch. Sogar billigste Übungsmunition verdaut Sie problemlos, wenn denn das Geschoss Gewicht passt. Einfach mal was anderes probieren. Bei mir geht die Lapua Mega mit 150 gr hervorragend! Oder die Barnes TTSX mit 130 gr.

Versuch macht kluch!
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
3.406
Gefällt mir
2.727
.., als Referenz würde ich RWS - KS/DK, oder Sako SHH testen. Fliegen die auch nicht ,
würde ich mir anfangen Sorgen zu machen.;)
 
Mitglied seit
17 Aug 2015
Beiträge
621
Gefällt mir
486
1. Waffen schießt man selber ein. (Wie man auch sein persönliches Weibchen selber... Naja, lassen wir das. :rolleyes: )
2. Eine Laborierung die nicht funktioniert sagt NICHTS über die Qualität einer Waffe aus. Meinst Du wirklich wir Wiederlader sind alle blöd weil wir nach Laborierungen für unsere Waffen suchen?
3. Wenn ich das richtig lese lässt Du Dir eine Waffe einschießen (ohne SD) und schraubst dann erst einen SD dran? Wie soll das gehen? Außer mit viel Glück.
4. Es könnte auch sein dass Deine Gewehre kein Glück mit Dir haben.

Ich übernehme den Schießprügel von Dir gegen Übernahme meiner Eintragungskosten. Das erspart Dir das Geld für die Entsorgung. :cool:
(Manchmal glaube ich echt es ist alles Satire was ich hier zu lesen kriege.)
1. Hab ich selbst!
Überprüfen fand durch den Heym-Mann statt
2. Wenn die ersten beiden Schüsse Loch in Loch sind und der Rest ist plötzlich 5cm entfernt, lässt das Fragen offen.
3.Mit dem Lesen hast du es offensichtlich nicht.
4. Was stimmt mit dir nicht?
 
Mitglied seit
15 Dez 2013
Beiträge
1.202
Gefällt mir
111
amazon.de/Anykit-Gewehrendoskope-Maschinengewehrlauf-Endoskopkamera-Kameraschlauch/dp/B07FDV81VM/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=borescope+teslong&qid=1578765942&sr=8-2

Gehört bei mir seit 6 Monaten zur ZWANGSausrüstung TIPP !
 
Oben