Heym Fan-Gruppe

Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
2.848
Gefällt mir
981
Anhang anzeigen 135626
Das sprang mir gerade ins Auge.

Beim letzten Betrieb wo ich das gelesen habe stand das auch am nächsten Tag und all die Tage danach.
Egal ob man morgens, mittags oder abends schaute.

Hoffen wir mal, daß es so nicht auch bei Heym läuft!

da sind die Öffnungszeiten hinterlegt. Bei mir steht da auch "öffnet morgen" ....
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
642
Gefällt mir
422
Wäre einfach das Beste für alle, wenn es mal wieder was Schönes vom Heym gäbe.
Keine expliziten Schaftplagiate, keine Russen-/Scheichbüchsen und schon gar keine afrikanischen Blattschüsse.

Einfach mal (wie schon erwähnt) Verbesserungen der SR21 oder ein richtig guter Kunststoffschaft für die Repetierer.

Oder eine spezielle Hundeführer-SR21: Kunststoffschaft, (Integral-?)Schalli, ins System gefräste Picatinny wie bei Steel Action, seitliche Riemenbügel, glatte (!) Schaftkappe. Festes Magazin. Qualitativ besser als ausgenudelte 98er aber preislich sicher attraktiver als 98er-Neufertigung.
Das würde mir gefallen.

Klar, kann ich sicher auch alles da bestellen (bis auf den Schaft). Aber ich bin bequem, bevor ich denen alles vorbete und mir selbst ausdenke, kaufe ich dann einfach bei der Konkurrenz. Nur eben nicht zwangsläufig in Heym-Qualität.
Es ist einfach so, dass da die Innovationen fehlen oder von oben wegdiktiert werden (man baut jetzt lieber ne Boxlock-Dopplerflinte). Dafür gibt's Publikumsbeschimpfung und die Belustigung durch einen nicht erreichbaren Service.
Aus der Express könnten sie mehr machen. Warum gibt es die nicht mehr in der light version? Meinetwegen in 7x57, 8x57, 9,3×62 und wenn es sein muss und um Stückzahlen geht, auch noch .308 und 30-06... Das wäre eine Alternative zu dem ganzen anderen Krams anderer Marken, den man heute so angedreht bekommt. Wäre dann mit einfachem Schaft (vielleicht sogar mit hogue?) ohne Magazin auch was für Hundeführer. Einfach schlicht gehalten, kein SafariExpresssuperedelHolzschaft und Vergoldungen. Da wäre ich sofort dabei. Alles andere im Programm reizt mich sonst nicht mehr so richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
4.271
Gefällt mir
581
Das schöne an Tikka ist, die haben einen netten Finnen mit bösem Akzent und können schöne Produktvideos drehen.
Sehr sympathisch!!!
 
Mitglied seit
25 Aug 2017
Beiträge
26
Gefällt mir
20
Führe ebenfalls eine Heym mit Linkssystem. Grund für den Kauf war der fehlende Aufpreis. Heym SR21 Precision für 2000 € mit Gewinde und Picatinny (2018). Heute würde ich dafür 2600 € bezahlen. Theoretisch.... denn gekauft hätte ich sie nicht. Wäre dann bei Tikka gelandet.

Was mir zudem auf den Sack geht, ist die Rabattaktion für "Helden des Alltags".

"...... Anerkennungsrabatt in Höhe von 10% einräumen.
Gültig ab Mittwoch, dem 25.März 2020.

Alle Ärzte, Krankenpfleger, Rettungskräfte, Feuerwehrleute, Altenpfleger, Apothekenmitarbeiter, Polizisten, Soldaten, Landwirte, Behördenmitarbeiter, Hubschrauberpiloten und Wachleute, also alle die damit zu tun haben und Jäger sind dürfen uns jederzeit kontaktieren."

Behördenmitarbeiter hahahhaha omg

Nur die Zahldrohnen die jeden Tag gemolken werden und das ganze Sozialgedusel bezahlen werden quasi negativ diskriminiert. Ohne die freie Wirtschaft gebe es keinen "heroischen Behördenmitarbeiter" der unser abgepresstes Geld verfrisst und somit am kacken gehalten wird.

Die Waffe ist meiner Meinung nach gut, aber nicht preiswert. Und diese "Heldenaktion" hat mich abgestoßen.
 
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
2.848
Gefällt mir
981
So hoch sind die Preise bei „normalen“ Waffen nun nicht. Eine Tikka finde ich preislich im Verhältnis deutlich „zu teuer“. Blaser sowieso und andere auch.

Ich brauche ja einfach ein Werkzeug zum jagen. Da reicht eine recht normale SR21 oder SR30. Und die sind im Vergleich eben nicht wirklich teuer. Auch eine Sako 85 ist z.B. teurer.....🤔
welcher Repetierer ist es denn bei dir geworden? Hat Heym deine damalige Anfrage beantwortet?
 
Mitglied seit
11 Dez 2013
Beiträge
77
Gefällt mir
73
Oder wie wäre es mal mit einem 10" Drall für die .308 Win?
Bleifrei wird kommen oder ist schon Pflicht und soweit ich das verstanden habe, macht ein kürzerer Drall bei längeren Geschossen mehr Sinn.
Wär doch auch mal was.: Die Hundeführer SR21 für Freunde des bleifreien, splitterfreien Geschosses. Mein Vorschlag wäre sogar ein Sabatti Schaft...
Ich würde sie kaufen.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.532
Gefällt mir
2.203
Man muss aber bei Betrachtung der FB Seite auch feststellen, dass es anscheinend ein Umdenken gibt!

Ein Marketing Spezialist (mit eigener Firma) und Kunde (immerhin der 2. schon innerhalb kürzester Zeit) hat Herrn Wolkmann einen Brief mit Ratschlägen geschrieben. Sogar per Einschreiben. (Für die jüngeren Foristen, bitte „Brief“ und “Einschreiben“ googlen)

Herr Wolkmann wird den neuen stellvertretenden VK Leiter, der am 1.10. beginnt, bitten, diese Ratschläge umzusetzen.

Hier bahnt sich die Annahme eines Ratschlages an! Hoffnung keimt!

Aus eigener Erfahrung: Es gibt durchaus gute Ratschläge, auch von aussen, die ein Unternehmer annehmen sollte.
 

Neueste Beiträge

Oben