Heym Fan-Gruppe

Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Deswegen frage ich ja, weil ich mich damit nicht auskenne. Frage dazu. Hab auf der Hausken Homepage gesehen, dass die Dämpfer die ich mir angeschaut habe alle ein M18 Gewinde hatten. Man benötigt also einen Adapter von 14 auf 18. das würde aber, wie jetzt auch bei der Abschlusskappe, an der Mündung anliegen. Der Adapter hat hinten einen angedrehten Kranz als Anschlag für den Dämpfer. Hab ich da irgendwo einen Denkfehler?
 
Registriert
5 Okt 2018
Beiträge
804
um es mal drastisch zu formulieren: diese diskussion ist absolut unnötig und bescheuert. der außendurchmesser von einem bolzen auf den ein m14x1 (wir reden ja immer von feingewinde beim schalldämpfer usw) gewinde geschnitten wird ist in der regel sowieso kleiner als genau 14mm. ein m13 gewinde auf einen lauf mit 14mm zu schneiden is totaler quatsch da unter dem gewinde ja nicht auf einmal mehr material zur verfügung steht sondern man ja den lauf sogar noch auf 12,9mm oder so abdrehen muss um überhaupt ein m13x1 gewinde draufzuschneiden
 
Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Wenn der Schalldämpfer gegen diese Fläche gekontert wird, würde das schon Sinn machen. Man hätte ja mehr Kontaktfläche. Wenn! Wenn der Schalldämpfer aber bis zur Mündung als Anschlag aufgeschraubt wird macht’s keinen Sinn. Und das weis ich halt nicht aber irgendjemand wird’s mir Vl noch erklären.
 
Registriert
3 Jun 2009
Beiträge
612
Soweit ich weiß gibt es beide Konstruktionen. Anlage an Mündung oder an Freistich. Und bei Anlage an Freistich hat man halt bei 15 mm Lauf-Durchmesser und M14 die o.g. 0,5 mm (+/-Toleranz !) Anlagefläche. Diese muss dann auch das Gegenlager der Verschraubung stellen.
Zur Verdeutlichung, eine abgeschossene Hülse hat am Hülsenmund ca. 0,5 mm.
 
Registriert
19 Jan 2016
Beiträge
17
Okay alles klar, dann weis ich was du meinst. Gibt es eine Bezeichnung der Schalldämpfer wo diese dann Anliegen? Dann könnte man ja relativ einfach darauf achten
 
Registriert
17 Feb 2008
Beiträge
3.770
Wenn ich jetzt Schiss hätte, dass die Anlagefläche zu klein wäre und einfach den Gewindeadapter mit Loctite auf den Lauf klebe, liegt der Schalldämpfer am fixierten Adapter an und ich bräuchte keine Sorgen mehr haben (sofern ich die Waffe nicht über die Loctite-Temperatur heißschieße). Oder wäre das zu einfach gedacht? :unsure:
 
Registriert
5 Okt 2018
Beiträge
804
Wenn ich jetzt Schiss hätte, dass die Anlagefläche zu klein wäre und einfach den Gewindeadapter mit Loctite auf den Lauf klebe, liegt der Schalldämpfer am fixierten Adapter an und ich bräuchte keine Sorgen mehr haben (sofern ich die Waffe nicht über die Loctite-Temperatur heißschieße). Oder wäre das zu einfach gedacht? :unsure:
hör mir auf mit adapter und einkleben :X ich hab einen schalldämpfer gekauft und ich habe den verdacht dass der vorbesitzer den adapter eingeklebt hat, ich kotze
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
147
Zurzeit aktive Gäste
646
Besucher gesamt
793
Oben