Heym Fan-Gruppe

Registriert
5 Okt 2018
BeitrÀge
966
Sieht nur auf dem Foto so aus. Der Schaft ist außerordentlich schön gemustert. Zudem recht schlank. Kann mir jemand sagen, ob es der Dezima Schaft ist?
der oroginalschaft is tatsÀchlich schon ziemlich angenehm schlank! ich geh nicht davon aus dass es der dezima schaft ist
 
Registriert
17 Feb 2019
BeitrÀge
116
Bei Menstruationsschmerzen soll Salbeitee helfen! Evt. sollte der ein oder andere mal eine Kanne davon aufstellen!

BTW: Warum sollte eigentlich der Test verschiedener Optiken und mit oder ohne SchalldĂ€mpfer geschossene Gruppen Blödsinn sein!? Diese Schritte setzt eigentlich jeder der Fehlerquellen ausschließen möchte.

Das mischen von Bleifreien und Bleihaltigen Geschossen bei den Gruppen halte ich allerdings fĂŒr Problematisch. Da kanns schon sein das der Lauf nicht mehr will.

Reinige doch mal chemisch, und starte von vorne.

Mit meiner SR30 in 8,5x63 bzw. 8x57is hab ich die Erfahrung gemacht das die Teile extrem zickig bei der Geschossauswahl sind. die 8,5 frisst außer SAX Geschossen genau gar nichts ( die fliegen dafĂŒr aber alle in ein Loch.....andere Geschosse so wie bei dir in 6-10cm Gruppen) Bei der 8mm was ident. Accubond und Speer HC top, der Rest eine Katastrophe.

Ein Mitgrund fĂŒr mich meinen Heym Lauf bei der 8,5 in kommender Zukunft durch einen Lothar Walter Lauf zu ersetzen.
 
Registriert
12 Jul 2016
BeitrÀge
1.635
Solche ZickenlĂ€ufe wĂŒrde ich in die Tomaten kloppen.

Wobei ich solche Gurken auch von LW kenne.
 
Registriert
12 Jul 2016
BeitrÀge
1.635
Woran liegts, wenn ein Lauf nicht trifft?
Laufinnenmaße unpassend, das sollte heute eigentlich nicht mehr vorkommen, oder?
Kann man simpel per Bleidruchtrieb nachvollziehen.
Richtig mies: Engstellen im Lauf oder BĂ€uche(letztere machen, so nicht sehr mĂŒndungsnah, nicht sooooo viel aus). WĂŒre man mit geĂŒbtem Blick aber sehen.

MĂŒndung nicht OK? Kommt öfter, als man denkt. Sieht man manchmal sogr mit bloßem Auge, wenn die Kupferstreifen auf den Feldern nicht bis ganz vor gehen oder eben nicht alle.
Ein Hinweis auch: Laufen Geschosse mit ausgeprĂ€gtem Bootsheck nicht gut, dafĂŒr aber Flatbase viel besser, dann ist meist was an der MĂŒndung faul.

Übergang unpassend zum Geschoss? Naja, kann schon sein, aber wenn ich seh, dass alte Kaliber mit langen ÜbergĂ€ngen auch mit SEHR leichten, kurzen Geschossen(Schwede, 7x57er Mauserlinge) klar kommen, mag mir das nicht so recht einleuchten.

Vorhandene Restspannungen? Das kann einen sicher irre machen, weil kaum mit Bordmitteln zu ĂŒberprĂŒfen.

Waus auch kaum jemand abseits von Herstellern prĂŒfen kann: gleichmĂ€ĂŸigkeit der Laufinnenmaße ĂŒber die gesamte LĂ€nge.

Manche Geschosse mögen eben den Abrieb anderer im Lauf auch gar nicht.
Deshalb: chemsich rein starten, dann sehen, ob und nach wieviel Schuß sich die Gruppe zusammenzieht. Interessant bisweilen auch, wenn man dabei ĂŒbern Chrony schießt, und ob da die Ausreißer sich auch bei der Geschwindigkeit denebenbehnehmen.
Ich hatte so nen Effekt mal bei nem alten OrdonnanzprĂŒgel, der schoß vertikale Bilder. Quasi jeder Schuß nen halten Ring tiefer. Chrony hin, und siehe da, von Schuß zu schuß fehlte etwas an VauNull. Warum? Der Lauf kupferte IRRE schnell zu, mit Sierra MK!
Immer wieder mit Chemie ran, nix, es ging nicht.
Also: Trick 17 aus der Mottenkiste! Geschosse mit Wachskragen, PENG, schon liefs!
Vau Null wie gemalt und alles schön beisammen. Der Laufstahl mochte halt kein Kupfer, die alten Kupfer/Nickel Geschosse mochte er wohl, aber sowas gibts heute nicht mehr.

Besser?

ZickenlÀufe sollten aber trotzdem eher als TomatenstÀbe herhalten...........
 
Registriert
7 Jul 2020
BeitrÀge
3.290
Drei verschiedene Laborierungen, zwei verschiedene GlÀser jeweils mit und ohne SchalldÀmpfer.
Das Ganze dann mit 35 Schuß, zeugt fĂŒr MICH jetzt nicht unbedingt von einer Person, die weiß was Sie tut.
Und dann kommt ja auch noch das ominöse Klappern hinzu.

Bei einer neuen Waffe reinige ich erst mal den Lauf von Öl und evtl. sonstigen RĂŒckstĂ€nden.
Danach nehme ich EINE Sorte Murmeln und schieße die Waffe (mit oder ohne DĂ€mpfer) ein / Lauf glatt.
Da sind dann schon mal (je nach Waffe) 10-25 Schuss weg.
Danach schaue ich welche PrĂ€zision DIESE Murmel bringt. Das heißt dann mindestens 3 FĂŒnfergruppen.
Wenn es sich dann rausstellt die taugt nichts Ă€ndere ich EINEN Parameter (in dem Fall die Murmel) und mache wieder mindestens 3 FĂŒnfergruppen.
So mache ICH das,
Man kann aber auch 3 Murmeln mit jeweils verschiedenem Gewicht und zwei GlÀser und SchalldÀmpfer oder nicht nehmen ind nach 35 Schuss frustriert nach Hause gehen.
BTW ich kenne keine Heym, die PrÀzisionsprobleme hat.
Meistens lag es an der Murmel, dem Steuermann und ganz selten an der Iptik.
Der Henneberger kommt zum Garnieren einer DoppelbĂŒchse mit deutlich weniger aus.
 
Registriert
8 Sep 2016
BeitrÀge
4.508
Tja, im Gegensatz zu dem Problemfall weiß der auch was er macht und nimmt garantiert nicht 3 Labos zwei GlĂ€ser + /-SchalldĂ€mpfer (wobei letzteres bei der DB wegfĂ€llt).
 
Registriert
5 Okt 2018
BeitrÀge
966
könnt ihr mal aufhören? ja es is so ne sache wie er es geschrieben hat aber er wirds schon kapiert haben was ihr ihm sagen wolltet...
dass die bĂŒx nicht schiesst finde ich komisch aber meine SR30 Precission hatte mit fabrikladungen aus ĂŒbersee auch keine brauchbaren ergebnisse geliefert! die barnes ttsx 130gr = 10cm streukreis...
handladung mit selbem geschoss sofort ~20mm
 
Registriert
5 Okt 2018
BeitrÀge
966
KrÀftiges Weidmannsheil!
waidmannsdank!
gestern war ein verrĂŒckter abend.
als ich zum keiler gelaufen bin nachdem ich geschossen hatte kam noch eine rotte mit ca 12-15stk und ich konnte sogar noch einen frischling erlegen mit 23kg.
manchmal lÀufts halt!

der pse schaft mit der erhöhung is wirklich absolute spitzenklasse, vor allem nachts merkt man es deutlich wenn man schneller im anschlag ist.
anfangs dachte ich der griff is mir zu breit aber ich finde ihn wirklich passend und vor allem sehr rutschfest!
 

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
4 Feb 2011
BeitrÀge
1.950
WMH Kralle.
An der ersten E-Lite Variante hatte ich gut einen Monat geformt, dann verworfen und neu angefangen. Die jetzige Form war ein Risiko, gefiel mir aber vor allen Dingen weil man recht schnell immer besser damit zurecht kommt. Memory effect von dem fuenf eckigen Pistolengriff ist aehnl. dem Etac nur halt Jagdlich ausgelegt. Mann findet automatisch die alte Griff Position. E-Lite inzwischen unser "bestseller". Auch ist die Bewegliche Backe und Schaft Kappe an der gleichen Position beim E-Lite wie beim E-Tac4 was den Uebergang erleichtert.
edi
 
Registriert
5 Okt 2018
BeitrÀge
966
ich bin wirklich sehr zufrieden. ich hab bei den meisten schÀften immer irgend was zu meckern gehabt weil sie mir meistens viel zu breit waren oder halt toll aussahen und man dachte sie seien ultra ergonomisch, es aber einfach nicht waren.
den e-lite schaft habe ich weil ich nur gutes drĂŒber gehört habe einfach so "ins blaue" gekauft mit der option ihn einfach zu verkaufen wenn er mir nicht gefĂ€llt...

wĂŒrde ihn, stand heute, nicht abgeben!
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: EJG

Neueste BeitrÀge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive GĂ€ste
431
Besucher gesamt
567
Oben