Heym Fan-Gruppe

Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
630
Wie hoch waren die Kosten für den laufwechsel ? Meine schießt zwar aber Mann weiß ja nie 😅
 
Registriert
13 Sep 2018
Beiträge
631
@Flolito das ist ja fast schon ein Sakrileg in eine Heym-Büchse einen LW-Lauf einzubauen :LOL: Spaß beiseite - wenn das Teil nicht vernünftig geschossen hat verstehe ich das schon, wobei ich da auch gar nicht weiß wie empfindlich die 8,5x63 generell so ist. Wie alt ist die Büchse denn bzw. hattest du mal Heym kontaktiert, dass damit was nicht stimmt?
Was mich ja auch noch interessiert: Ist das jetzt ein gehämmerter oder ein gezogener Lauf?

@super550 je nach Hersteller, Laufmaterial, Sonderwünschen (z.B. Mündungsgewinde) und Büchsenmacher wirst du so bei 700-1000€ landen. Wenn dein Lauf allerdings gut schießt und du ihn dementsprechend erst wechseln würdest wenn er "ausgeschossen" ist, dann machen die Kosten für den neuen Lauf auch nicht mehr viel aus - bis dahin ist wohl schon eine fünfstellige Summe an Munitionskosten angefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
31 Aug 2016
Beiträge
630
Im Moment nutze ich die Büchse nur als reine Stand Waffe es ist eine seelenlose 308win 😣 zur jagd geht immer die B26 mit, das ist immer der erste Griff wenn die Tür geöffnet wird😅
Damals hätte ich 7x57 oder 7x64 nehmen sollen das ärgert mich noch etwas, aber damals habe ich auch noch nicht selbst geladen
 
Registriert
30 Jul 2013
Beiträge
54
Ich hätte auch mal eine Frage: Gibt es die Möglichkeit, bei einer SR21 (links) einen Wechsellauf in z.B. .308 o.ä. Einzusetzen?
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
9.345
@Flolito das ist ja fast schon ein Sakrileg in eine Heym-Büchse einen LW-Lauf einzubauen :LOL: Spaß beiseite - wenn das Teil nicht vernünftig geschossen hat verstehe ich das schon, wobei ich da auch gar nicht weiß wie empfindlich die 8,5x63 generell so ist. Wie alt ist die Büchse denn bzw. hattest du mal Heym kontaktiert, dass damit was nicht stimmt?
Was mich ja auch noch interessiert: Ist das jetzt ein gehämmerter oder ein gezogener Lauf?

@super550 je nach Hersteller, Laufmaterial, Sonderwünschen (z.B. Mündungsgewinde) und Büchsenmacher wirst du so bei 700-1000€ landen. Wenn dein Lauf allerdings gut schießt und du ihn dementsprechend erst wechseln würdest wenn er "ausgeschossen" ist, dann machen die Kosten für den neuen Lauf auch nicht mehr viel aus - bis dahin ist wohl schon eine fünfstellige Summe an Munitionskosten angefallen.
Meine SR 21 in 8,5x63 schiesst mehr als das SAX Geschoß recht gut. Mein 98er mit Heym Lauf auch ganz brauchbar.20180815_204934.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: EJG
Registriert
16 Apr 2016
Beiträge
55
Hatte jahrelang eine Heym SR20 6,5x55 für fuchs und reh. Nach dem Heymlauf kam ein lauf von Ictus dran, reserveteile für Heym war immer ein problem in Schweden.
Bild 113.jpg
 
Registriert
13 Sep 2018
Beiträge
631
@luger6 hier wird es auch nicht einfacher was die Heym-Läufe angeht. Für die Heym-Büchsen sind hoffentlich welche vorhanden, aber wenn man nun einen für seinen 98er haben möchte sieht es aktuell eher schlecht aus.
 
Registriert
5 Okt 2018
Beiträge
1.216
tatsächlich werde ich vermutlich demnächst eine pfeifer sr2 bestellen und wollte eigentlich einen heym lauf haben. muss ich vermutlich auch drauf verzichten müssen
 
Registriert
13 Sep 2018
Beiträge
631
@Kralle ja, da sieht es wohl eher weniger gut aus. Ich habe selbst auch gerne auf Heym-Läufe gesetzt - hoffentlich wird das in Zukunft wieder möglich sein. Ich brauche zwar aktuell keinen bzw. sind Läufe für meine beiden Projekte vorhanden, aber nach dem Projekt ist vor dem Projekt.
 
Registriert
16 Apr 2016
Beiträge
55
Erzatsteilmangel betrifft nicht nur läufe, seit mein büma harte krieghoff federn in meiner DB montiert hat kommt sie selten raus. Voriges jahr durfte sie ein wochenende mit zur elchjagd und ich hatte das glück zwei kälber und einen erwachsenen zu erlegen. Hausgemachte ladung 232gr Oryx.
9,3Heym.JPG

20211023_132823.jpg
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
139
Zurzeit aktive Gäste
371
Besucher gesamt
510
Oben