HIKMICRO LYNX Pro LH25 - unser Sieger in Preis-Leistungs-Verhältnis für 2020

Anzeige

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
7 Aug 2019
Beiträge
780
Gefällt mir
1.735
#1
Wie ich schon berichtet habe, dass Hik wird in der Zukunft mehr Zeit und Ressourcen in Jagdlichen Thermal-Bereich investieren, nun ist ein weitere Hik Gerät (jetzt aber mit 12µm) raus und ich könnte diesen sehr ausführlich testen und mit InfiRay e3 Plus V2 vergleichen, der nahezu gleiche Technische Daten hat, aber nicht den Preis.
Vor dem Test war ich ein wenig Skeptisch, bezüglich der Leistung, da die UVP 1599€ mir doch ziemlich verdächtig vorkam. Mich hat seine kompakter Bauweise auch ein wenig Irritiert, weil man hat sich gewöhnt Kompakt deutet auf ein Schwaches Waldgerät.

Während mein Test wurde mir schnell klar das dies ein Sieger-Gerät ist, der viele andere Geräte ins Schatten stellen wird, weil das LYNX Pro LH25 kann locker mit Geräten die über 2000€ mithalten und in vielen Punkten ist sogar besser.

Mehr Details: https://www.maximtac.de/waermebildkamera-hikmicro-lynx-pro-LH25.html

Voraussichtliche Liefertermin 10.11.2020

Die Vorteile und Kurzübersicht:
➤ 3 Jahre Gewährleistung auf alle Hikvision-HIKMICRO Geräte + 10 Jahre Garantie auf Sensor (auf Leistungsabfall oder Sensor-Defekt)

➤ LYNX Pro LH25 ist ein Allroundgerät mit 25mm Linse – optimal für die Waldjagd und Feldjagd geeignet - unser alternativlose Sieger in Preis-Leistungs-Verhältnis für 2020

➤ Neuer 3D DNR Vox-Sensor mit 384 x 288 Pixel und Pixel-Pitch 12µm

➤ Bildfrequenz 50 Hz; LCOS Display mit Hoch-Auflösung 1280 x 960 Pixel

➤ Entdeckungsdistanz 1200 m / Ansprechen 290 m (Hirsch)

➤ Klein (171mm x 61mm) ✓ Leicht (310g) ✓ Leistungsstark (1200m) ✓ Günstig

➤ Bild- und Videoaufnahmen auf internem Speicher (8gb) und über W-Lan und USB-C übertragbar

➤ Die Linsenabdeckung hat festen Sitz ✓ Robustes, wasserdichtes, schlagfestes Gehäuse dank IP67-Schutzklasse - Falltest bis 2 m bestanden!

➤ Viele Funktionen wie 3D stadiametrischer Entfernungsmesser ✓ Szenenmodus ✓ Heißpunkt-Markierung ✓

➤ Kontrast / Helligkeit lässt sich in 5 Stufen einstellen – nachts wird man weniger geblendet!

➤ 7,5- stündige Akkulaufzeit

Schaut euch selbst den Video-Vergleich an.

 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.743
Gefällt mir
7.238
#3
Konnte mir jetzt das Video nur auf dem kleinen Handy-Bildschirm ansehen, aber macht auf mich schon einen guten Eindruck. (y)

Vielen Dank an der Stelle auch mal für das Erstellen dieser Videos! (y)
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.712
Gefällt mir
1.486
#6
Der Preis ist gut, das ganze nur noch mit dem 640er Sensor bitte und den Kontrast runter. Ist zwar schön für Aufnahmen von Häusern, im Revier stört das aber eher, mich zumindest. Aber gut, wenn man das jetzt wenigstens einstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Dez 2013
Beiträge
1.074
Gefällt mir
455
#7
Moin

Vorweg, als Niederwildrevierjäger würde ich mir eine Wärmebildkamera eher zum Spaß als für ernsthafte Nutzung holen.

Und wenn das ungefähr sowie im Video ist, da kommen die Geräte ja schon in Preis/Leistungsklasse, dass ich mir eine Anschaffung ernsthaft überlege.

@Maximtac , das Video hast du selber gemacht!? Also rein das Video vom internen Speicher genommen und zusammen geschnitten ?


Beeindruckend fand ich bei den 90 m Kühen, dass man die Rippenbögen deutlich erkennen kann!

Waidmannsheil

Meetschloot
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Feb 2015
Beiträge
1.766
Gefällt mir
906
#8
Super teil.
Das jetzt mit 35mm Linse und ich bin seelig.
Aber wäre das denn dann nicht genau dieses:
HIKMICRO OWL OH35 (Nachfolger vom Hik-Vision DS-2TS03-35)

... sozusagen der große Bruder? ... nur das das 35er ein OLED hat, so als der gravierendste Unterschied? ... und dann vielleicht noch die Pixel-Größe von 17 µm?

... also noch mal diese Fragen an die Experten, ob das so stimmt :)
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
556
Gefällt mir
593
#9
Moin

Vorweg, als Niederwildrevierjäger würde ich mir eine Wärmebildkamera eher zum Spaß als für ernsthafte Nutzung holen.

Und wenn das ungefähr sowie im Video ist, da kommen die Geräte ja schon in Preis/Leistungsklasse, dass ich mir eine Anschaffung ernsthaft überlege.

@Maximtac , das Video hast du selber gemacht!? Also rein das Video vom internen Speicher genommen und zusammen geschnitten ?


Beeindruckend fand ich bei den 90 Kühen, dass man die Rippenbögen deutlich erkennen kann!

Waidmannsheil

Meetschloot

Moin,

vermutlich ähneln sich unsere Jagdgelegenheiten, und ich hatte die gleichen Überlegungen wie du.

Bei dem Teil kommt man echt ins Grübeln...
 
Mitglied seit
1 Feb 2015
Beiträge
1.766
Gefällt mir
906
#10
Ich bin total verzweifelt, weil ich immer noch nicht nicht weiß, ob ich ein 25er oder ein 35er Objektiv nehmen soll: Ich bekomme die Vor- und Nachteile einfach nicht vernünftig abgewogen :rolleyes:
... ich hab durchaus viel Wahl im Revier – ich bin aber auch so gierig auf die größere Auflösung -
Help :oops:
 
Mitglied seit
11 Jul 2010
Beiträge
417
Gefällt mir
152
#11
Vergrößerung ist mir nach 10 Jahren WBK und 19mm Objektiv sehr wichtig.
Mich stört jedes mal im Feld das man bei kleinerem Wild nicht genau sieht was es ist..
Äußeres bewegt sich.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.743
Gefällt mir
7.238
#12
... nur das das 35er ein OLED hat, so als der gravierendste Unterschied? ...
... also noch mal diese Fragen an die Experten, ob das so stimmt :)
Ich bin kein Experte, lese aber immer interessiert mit. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist bei der 35 das Rad für die Scharfstellung (praxisgerechter) vorne und damit besser gelöst.

In wie weit man ein OLED braucht möge Dir und mir bitte jemand mit mehr Ahnung und Praxis erklären.
 
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
333
Gefällt mir
262
#13
Aber wäre das denn dann nicht genau dieses:
HIKMICRO OWL OH35 (Nachfolger vom Hik-Vision DS-2TS03-35)

... sozusagen der große Bruder? ... nur das das 35er ein OLED hat, so als der gravierendste Unterschied? ... und dann vielleicht noch die Pixel-Größe von 17 µm?

... also noch mal diese Fragen an die Experten, ob das so stimmt :)
Ne, das OH35 ist ja auch viel größer.
Ich hatte den Vorgänger mal zur Ansicht. Es ist halt schon so gross dass es stört. Und das Einschalten dauert gute 7-10 Sekunden, deutlich zu lange.
 
Mitglied seit
29 Jan 2014
Beiträge
24
Gefällt mir
65
#14
@ Löffelmann

Bei OLED leuchten die Pixel selbst, bei LCD der ganze Bildschirm. In der Praxis heißt das für OLED: geringer Stromverbrauch und dunkleres Bild, was in der Nacht ja für die Augen besser ist, wenn du das Gerät mal beiseite packst. Brauchen sie nicht so lange zum Gewöhnen an die Dunkelheit.
 
Mitglied seit
23 Jun 2020
Beiträge
87
Gefällt mir
276
#15
Aber wäre das denn dann nicht genau dieses:
HIKMICRO OWL OH35 (Nachfolger vom Hik-Vision DS-2TS03-35)

... sozusagen der große Bruder? ... nur das das 35er ein OLED hat, so als der gravierendste Unterschied? ... und dann vielleicht noch die Pixel-Größe von 17 µm?

... also noch mal diese Fragen an die Experten, ob das so stimmt :)
Ja das OWL ist ist mit dem LH25 im Bereich Auflösung und Reichweite nahezu vollkommen identisch!

Das LH25 ist die kleinere, abgespeckte Version des OWL und somit günstiger.

Auf Thermalleistung bezogen, hat das LH25 gegenüber dem OWL den schwächeren Motor verbaut.

Das LCOS Display des LH25 ist gegenüber dem OLED Display des OWL kontrastschwächer.

Resümee:

Das OWL ist kompromisslos auf Leistung getrimmt wohingegen das LH25 Preislich attraktiv ist.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben