HIKMICRO LYNX Pro LH25 - unser Sieger in Preis-Leistungs-Verhältnis für 2020

Anzeige
Mitglied seit
18 Jul 2016
Beiträge
71
Gefällt mir
37
#31
Das mit Zoom-Reserve bei den 640er Sensoren stimmt nur leider nicht, da sie ein deutlich größeres Sehfeld haben als die 388er Sensoren. Der Unterschied bei der Sensorgröße ist das Sehfeld, nicht die Auflösung am Beobachtungsobjekt.
 
Mitglied seit
5 Mai 2015
Beiträge
420
Gefällt mir
443
#32
Hmm, Ich glaube ich schreibe deutsch oder?...

Mir ist klar, dass das LH25 388er Sensor hat.
Das hier zum Kaufvergleich hinzugezogene OWL auch....nur mit 35er Linse.

Und was das Sehfeld betrifft gibt es eben keinen Unterschied zwischen 388er und 640er Geräten bei Identischem Objektiv Durchmesser!
Das weiß auch Wakan.

Somit bleibe ich dabei, dass 25er Linsen für Waldrevier besser geeignet ist und als 640er Variante doppelt so viel Auflösung und somit doppelt so viel Zoom Reserve bieten.
(kostet aber natürlich auch fast doppelt so viel)

P.
du irrst:
https://m.youtube.com/watch?v=lyyiPBStkXM
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.714
Gefällt mir
1.488
#33
Jetzt sind wir aber von der Frage abgekommen... was brauche ich für einen Fuchs aus 150m!

Einen Allrounder..... 35er Linse, 17mü, 3 Fach Zoom...

Sitzt der aber ruhig im Gras, kann der Fuchs auch ein Reh oder Hase sein. Hier hilft nur Erfahrung und das Typische Verhalten zu kennen und einen Fuchs schon mal mit einer WBK gesehen zu haben.

Ein Fuchs sitzt nicht lange still, der ist lang gestreckt und hüpft auch mal... Hase bewegt sich kaum, Reh steht irgendwann mal auf und wird plötzlich „riesig“.... so wird aus dem Hase plötzlich ein Reh.

Da nütz einem meist die beste WBK nix, wenn die Erfahrung der Interpretation fehlt!

Selbst mir fällt es manchmal schwer, auch nach über 3 Jahren mit fast täglichem WBK Einsatz.
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
885
Gefällt mir
1.383
#34
Unabhängig davon ist das Gerät bereits ausverkauft bei Maximtac :)(y)

Wollen wir mal hoffen, dass Nachschub einigermaßen zeitnah in Sicht ist.
 
Mitglied seit
3 Dez 2013
Beiträge
1.075
Gefällt mir
463
#36
Moin

Jetzt sind wir aber von der Frage abgekommen... was brauche ich für einen Fuchs aus 150m!

Einen Allrounder..... 35er Linse, 17mü, 3 Fach Zoom...

Sitzt der aber ruhig im Gras, kann der Fuchs auch ein Reh oder Hase sein. Hier hilft nur Erfahrung und das Typische Verhalten zu kennen und einen Fuchs schon mal mit einer WBK gesehen zu haben.

Ein Fuchs sitzt nicht lange still, der ist lang gestreckt und hüpft auch mal... Hase bewegt sich kaum, Reh steht irgendwann mal auf und wird plötzlich „riesig“.... so wird aus dem Hase plötzlich ein Reh.

Da nütz einem meist die beste WBK nix, wenn die Erfahrung der Interpretation fehlt!

Selbst mir fällt es manchmal schwer, auch nach über 3 Jahren mit fast täglichem WBK Einsatz.
Wegen den Preisen für WBKs von gefühlt immer über 2000€ habe ich mir zum Themenkomplex noch nie richtig Gedanken drüber gemacht, aber ich muss zugeben, das Kriterium Fuchs auf 150 m erkennen können, das ist eines mit dem ich als Feldjäger zufrieden wäre.

Zudem mal ein Lob dafür, dass hier nicht so arg wild Begriffe und besonders Marken- und Produktnamen umgergeworfen und verglichen werden. Der Leser hier, der noch nie wirklich eine WBK in der Hand hatte (also mir geht es zumindest so), verliert da schnell die Lust, da man nichtmal ein bisschen Erfahrung und Gefühl für das Thema hat.
Ein absoluter Autofreak wäre ja zum Beispiel bei Treckerfachsimpelei auch schnell raus.




Waidmannsheil

Meetschloot
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
885
Gefällt mir
1.383
#38
Konntest aber schon bestellen. Und jetzt nicht mehr ;)
Und auf der Website prangt ein ausverkauft Button...
 
Mitglied seit
23 Jun 2020
Beiträge
92
Gefällt mir
292
#39
....
Und was das Sehfeld betrifft gibt es eben keinen Unterschied zwischen 388er und 640er Geräten bei Identischem Objektiv Durchmesser!
Das weiß auch Wakan.

Somit bleibe ich dabei, dass 25er Linsen für Waldrevier besser geeignet ist und als 640er Variante doppelt so viel Auflösung und somit doppelt so viel Zoom Reserve bieten.
(kostet aber natürlich auch fast doppelt so viel)
.
Nö weiß ich nicht!

384er Sensor 12µm bei 25mm Brennweite:
12µm bei 25mm = H-Bildwinkel = 2*arctan(384*12µm/2.f) = 2*arctan(4,608/50) = 10,531 Grad/hv = Sehfeld auf 100m = 2 * 100 * tan(10,531/2) = 18,43 m/100 = 21 Pixel/m

640er Sensor 12µm bei 25mm Brennweite:
12µm bei 25mm = H-Bildwinkel = 2*arctan(640*12µm/2.f) = 2*arctan(7,680/50) = 17,465 Grad/hv = Sehfeld auf 100m = 2 * 100 * tan(17,465/2) = 30,72m/100 = 21 Pixel/m

Resümee:

Ein 384er Sensor hat bei gleicher Brennweite und Pixel-Pitch gegenüber einem 640er Sensor um 66% kleineres Sehfeld (17,465/10,531), aber IDENTISCHE Auflösung (21 Pixel/m)

Ich weiss aber eigentlich genau was du meinst!

Kleinere Linse ergibt größeres Sehfeld und damit Vorteile im Waldrevieren.

Das Ganze is aber a bissl Komplex hast es nur unglücklich formuliert!

L.G. Wakan
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Jun 2020
Beiträge
92
Gefällt mir
292
#40
Jetzt sind wir aber von der Frage abgekommen... was brauche ich für einen Fuchs aus 150m!

Einen Allrounder..... 35er Linse, 17mü, 3 Fach Zoom...

Sitzt der aber ruhig im Gras, kann der Fuchs auch ein Reh oder Hase sein. Hier hilft nur Erfahrung und das Typische Verhalten zu kennen und einen Fuchs schon mal mit einer WBK gesehen zu haben.

Ein Fuchs sitzt nicht lange still, der ist lang gestreckt und hüpft auch mal... Hase bewegt sich kaum, Reh steht irgendwann mal auf und wird plötzlich „riesig“.... so wird aus dem Hase plötzlich ein Reh.

Da nütz einem meist die beste WBK nix, wenn die Erfahrung der Interpretation fehlt!

Selbst mir fällt es manchmal schwer, auch nach über 3 Jahren mit fast täglichem WBK Einsatz.
Heilo, dies ist nur eine Frage des Preises!

Kann leicht beantwortet werden, man braucht um auf der absolut sicheren Seite zu sein, für einen Fuchs auf 150m folgende Gerätschaft. Ist man nicht gewillt dies zu investieren hilft nur Erfahrung und Pixelraten weiter. Sonst is Nix! Kann jeder selber Entscheiden!

WBK's sind keine HD-Video Kameras die BESTEN haben 0.3 Megapixel Auflösung!

Also, Fuchs 150m sicher ansprechen!

Bei 17µm Pixel-Pitch sind dies 104mm Brennweite des Objektivs!

Bei 12µm Pixel-Pitch sind dies 74mm Brennweite des Objektivs!

Resümee:

Wenn ich die unzweifelhaft vorhandenen Vorzüge von WBK's nutzen will kann ich auf die gestellten Anforderungen mit massig Kohle oder Pixelraten = Erfahrung reagieren, oder ich investiere in ein gutes Röhren Beobachtungsgerät!

Sonst is Nix, alles andere ist Wunschdenken!

ERFAHRUNG und PIXELRATEN sind keine messbaren Größen!
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
553
Gefällt mir
594
#41
Durchs Fernglas in der Dämmerung hat man doch auch normalerweise im ersten Moment erkannt, ob da ein Fuchs oder ein Hase kommt, auch wenn man nur noch einen grauen Kloß sieht. Die Bewegungen erkennt man schon ganz gut, wie @WAKAN schrieb.

Von daher bin ich echt am überlegen mit dem Teil.
 
Mitglied seit
23 Jun 2020
Beiträge
92
Gefällt mir
292
#42
Durchs Fernglas in der Dämmerung hat man doch auch normalerweise im ersten Moment erkannt, ob da ein Fuchs oder ein Hase kommt, auch wenn man nur noch einen grauen Kloß sieht. Die Bewegungen erkennt man schon ganz gut, wie @WAKAN schrieb.

Von daher bin ich echt am überlegen mit dem Teil.
Ja für erfahrene Jäger kein Problem!

Jedoch wird im WBK-Bereich öffters anderes suggeriert, die Entäuschung folgt auf dem Fuß!

Gedankenanstoß:

Hase 950m Sternenlicht, mit Bresser ~65x!
 

Anhänge

Gefällt mir: FTB
Mitglied seit
28 Mai 2003
Beiträge
1.342
Gefällt mir
777
#43
Um das alles richtig einordnen zu können, ich bin Laie: Um wie viel besser ist das Gerät als das Guide TrackIR 25, worin liegen die Unterschiede? Hoffentlich steinigt ihr mich nun nicht :sneaky:
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
553
Gefällt mir
594
#44
Ja für erfahrene Jäger kein Problem!

Jedoch wird im WBK-Bereich öffters anderes suggeriert, die Entäuschung folgt auf dem Fuß!

Gedankenanstoß:

Hase 950m Sternenlicht, mit Bresser ~65x!
Darf ich fragen, welches Gerät du benutzt?
Es wird wohl ein Nachtsicht-Vorsatzgerät am Stativ sein?
 
Mitglied seit
23 Jun 2020
Beiträge
92
Gefällt mir
292
#45
Darf ich fragen, welches Gerät du benutzt?
Es wird wohl ein Nachtsicht-Vorsatzgerät am Stativ sein?
Nö ist ein AN/PVS-14 mit Gen3 hinter dem Okular!

Revier bei Neumond stark bewölkt, fernab einer Stadt, eine kann die Hand nicht vor den Augen sehen Nacht, Weihnachten 2019 durch PVS-14 mit Nokia Handy!
 

Anhänge

Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben