Hilfe bei der Suche/Auswahl vom Teckel benötigt

Anzeige
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.450
Gefällt mir
343
#32
Wer Hunde ohne Fehler sucht und Frauen ohne Mängel hat nie nen guten Hund

Züchte seit langem Zwergteckel, meist so jedes zweite oder dritte Jahr einen Wurf.

Die meisten werden mehr oder weniger jagdlich geführt.

Habe selber drei im Einsatz, Oma ist jetzt 12 best drauf aber die Einsätze werden seltener.

Habe als Rentner viel Zeit, aber wie andere mehr als drei Teckel wirklich jagdlich führen können,

ist mir etwas..... Geht als Stöberhunde aber auf Schweis oder Baujagd setze ich doch wohl selten

mehr ein.

Ich würde aber durchaus etliche km fahren um den Hund zu bekommen, den ich haben möchte.

Prüfungen sind gut aber wenn an einem Tag 6 Hunde 40 Std. Schweiß mit dem I Preis bestehen,

würde ich davon nichts glauben. Das betrifft aber nur mich.

Will ich in einer Gruppe arbeiten, schauen ob da jagdlich was läuft, das werden die auch

meistens klar sagen. In unserer Gruppe wird rein jagdlich gearbeitet, in den beiden Gruppen

neben uns nur sehr wenig.

Aber auch bei uns bieten wir keine Kurse an, sonder wer für Schweiß arbeiten möchte,

dem wird ein Waldstück zugeteilt in der er an fünf verschiedenen Stellen arbeiten kann.

Natürlich helfen wir zu Anfang wie es läuft laufen auch einmal mit aber dann sollte jeder

selber sehen wie er klar kommt.

Ich würde zusehen ob ich bei ein oder zwei Gruppen reinschauen darf und mir die Hunde

die mir vom Ansehen und eventuell auch von der Leistung gut sind, ob da Nachkommen

geplant sind oder es eventuell einen Folgewurf gibt.

Geht das nicht beim DTK auf der Homepage Welpensuche stöbern.

Trotzdem brauche ich etwas Glück.

Dann gibt es auch Käufer die unbedingt das besondere brauchen.

Bau Natur im Ausland, oder ähnlich Langhaar der als Standard im Bau arbeiten soll,

das ist wie bei den großen DK DL KLM oder DD reicht nicht, es muss ein

Rhodesien Rhodesien Riedgeback sein der leichtführig Stöberarbeit leistet.

Geht alles aber die Ergebnisse sind oft nur gut, wenn sich jemand da wirklich mit auskennt.
 
Mitglied seit
21 Feb 2016
Beiträge
54
Gefällt mir
58
#33
Also, bis jetzt hat mir der Austausch/Information mit Euch schon eine Menge gebracht!

Erstmal Danke an Alle für ihre Beiträge.

Erkenntnisse für mich:

Die Teckelsuche wird auf bundesweit ausgedehnt
Vorher mit einer/mehreren Arbeitsgruppen Kontakt aufnehmen und auch öfter hingehen bevor der Teckel einzieht und schauen ob und wie jagdlich gearbeitet wird
Auf tatsächlichen Jagdeinsatz der Elterntiere werde ich achten
Gesundheit/ Voruntersuchungen abklären

Letztendlich, soll der kleine Jagdkamerad mich viele Jahre begleiten.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben