Hit oder Shit Wärmebildkamera unter 490€ - Umfrage

Anzeige

Eure Meinung zu Produkt

  • Finde Preis-Leistungs-Verhältnis gut und würde mir eins holen

    Abstimmungen: 31 13,1%
  • Das Produkt ist interessant und eine Kaufüberlegung Wert

    Abstimmungen: 102 43,2%
  • Ich Spare lieber und hole was vernünftiges

    Abstimmungen: 72 30,5%
  • Weg geschmissendes Geld

    Abstimmungen: 31 13,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    236
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
2.517
Gefällt mir
4.642
#77
Eine Frage stellt sich mir noch: wo liegt der Unterschied ob ich eine Powerbank mithabe oder einen Ersatzakku?
Bei der Powerbank stöpselst ein Kabel an und es läuft wieder.

Beim Ersatzakku machst den Deckel auf, nimmst den leeren Akku raus verstaust ihn, kramst in deinen Taschen nach dem Ersatzakku, setzt ihn ein, suchst den Batteriefachdeckel pfriemelst ihn wieder drauf und schon bist Einsatzbereit ;)
Man könnte das noch verlängern wenn man den leere Akku aufs Sitzbrett legt der davonrollt und man ihn dann im Unterholz sucht und diverse andere mögliche Varianten :LOL:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.505
Gefällt mir
3.777
#78
Wegen dem Akku möchte ich aus der Praxis sagen, dass es unterschiedliche Anforderungen gibt.

Wenn ich als Jäger im Wald an einer kleinen Lichtung sitze, dann bekomme ich mit wenn die Sauen ästeknackend herantrollen. Erst dann mache ich die Wärmebildkamera an, wenn die Sauen also unmittelbar da sind.

Wenn ich dann mit der WBK (und dem Fernglas) auf ca. 20 Meter ca.1 bis 5 oder 10 Minuten lang anspreche, das Stück breit steht und die Kugel fliegen lasse, dann interessiert mich der Akku herzlich wenig, ob ich ihn noch 9 Stunden und 55 Minuten nutzen könnte.

Zum reinen Beobachten des Wildes gehe ich nicht auf die Jagd. Solche Jäger soll es aber auch geben, die ewig beobachten, Fotos machen und nichts erlegen - es ist ja so schwierig... :)

Und die Laufzeit der WBK ist unabhängig davon, ob ich von 21 bis 6 Uhr morgens ansitze oder nicht, was ich jedoch gerne tue und auch oft bereits zum Erfolg geführt hat.

Anders wird es, wenn ich über die Wiesen schaue, Schadflächen nachts kontrolliere und pirsche. Dies benötigt mehr Akkulaufzeit als 5 Minuten, aber ich pirsche ja nicht ziellos stundenlang in der Nacht umher, sondern spotte je nach Wind die Flächen sowie die Umgebung und weiter geht's. Also auch keine lange Tätigkeit.

Bei Feldjägern kann ich mir aufgrund der größeren Distanzen und mangels der Geräusche im Acker (keine brechenden Äste, kein Unterholz etc.) vorstellen, das man das Gerät öfter bzw. länger während des Ansites nutzt.

Insoweit gibt es unterschiedliche Anforderungen und dessen kann man sich bewusst sein.

Selbst, wenn das Gerät einem nicht gefällt, dann kann es für den nächsten bereits ausreichend sein. Egal, ob der Akku nun 3, 5, 7 oder 10 Stunden mit einer Ladung hält.

Waidmannsheil
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
753
Gefällt mir
673
#79
Nun das kannst du sicher sehen wie du willst, dennoch halte ich es für vermessen etwas als Schwachsinn zu bezeichnen das andere ganz brauchbar finden. Glaubst du ernsthaft, das dein 2-3000 Euroteil zwingend länger hält? Dieses 2-3000 Euroteil ist in 5 Jahren hoffnungslos überholt und einem neuen 500.- Gerät von in 5 Jahren vermutlich hoffnunglos unterlegen, aber dafür kannst ja den Akku wechseln, das wird dann den technischen Fortschritt von 5 Jahren wettmachen. :ROFLMAO:Klar dauern die länger, aber niemand der bei klarem Verstand ist wird die 5 Stunden permanent durchglotzen.
Tja dann muss man halt intelligent genug sein vorher zu laden. Es gibt auch kleine Powerbanks die kaum stören. ich hab so ein Ding das ist ca so groß wie 2 Schrotpatronen und lädt ein Iphone 2x voll Das reicht für eine 2 tägige Bergtour mit Permanenttracking und unzählige Fotos und Videos. Aber für den der natürlich ohne Pause 8 Stunden mit der permanent eingeschalteten WBK am Auge durchs Unterholz schleicht, ist so ein Kabel "Gewuschtel" (Seh ich vermutlich als Elektriker entspannter wie ein Steinmetz) vollkommen unbrauchbar.
Ich habe jetzt keine Lust mehr auf deinen Krampf einzugehen.
Du darfst dir den Mist mit den integrierten Akkus so lange schönreden wie du willst, juckt mich nicht.
ICH finde solche Wegwerfprodukte mit samt der dazugehörigen Mentalität widerlich.

Mein Pulsar Helion ist jetzt gut Jahre alt, und auch in 3 Jahren wird es noch mit Abstand besser sein als alles was man unter 1000 € bekommt. Und nur weil man dann für 3000€ besseres bekommt, hat sich ja das Wild nicht verändert, das Gerät ist noch genauso gut nutzbar.
Und Ps. Meine Helion wird beim Aufbaumen angeschaltet und bleibt dann angeschaltet auf der Sitzbank liegen.
Der kleine Akku hält im Dauerbetrieb zwischen 6-8 und der große mind. 12-14h.
Ich nutze das Gerät wie ein Fernglas, dass muss ich auch nicht ständig ein und ausschalten.
Wie gesagt, für MICH wird ein integrierter Akku niemals eine Option werden, für MICH ist und bleibt dass eine bewusste Fehlkonstruktion, die ICH nicht zu unterstützen bereit bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.942
Gefällt mir
3.284
#80
Ich habe jetzt keine Lust mehr auf deinen Krampf einzugehen.
Du darfst dir den Mist mit den integrierten Akkus so lange schönreden wie du willst, juckt mich nicht.
ICH finde solche Wegwerfprodukte mit samt der dazugehörigen Mentalität widerlich.

Mein Pulsar Helion ist jetzt gut Jahre alt, und auch in 3 Jahren wird es noch mit Abstand besser sein als alles was man unter 1000 € bekommt. Und nur weil man dann für 3000€ besseres bekommt, hat sich ja das Wild nicht verändert, das Gerät ist noch genauso gut nutzbar.
Und Ps. Meine Helion wird beim Aufbaumen angeschaltet und bleibt dann angeschaltet auf der Sitzbank liegen.
Der kleine Akku hält im Dauerbetrieb zwischen 6-8 und der große mind. 12-14h.
Ich nutze das Gerät wie ein Fernglas, dass muss ich auch nicht ständig ein und ausschalten.
Wie gesagt, für MICH wird ein integrierter Akku niemals eine Option werden, für MICH ist und bleibt dass eine bewusste Fehlkonstruktion, die ICH nicht zu unterstützen bereit bin.
Ok wir wissen jetzt was Deine Priorität ist.
Kannst jetzt also aufhören uns mit deinem "Krampf" (um in deinem Tonfall zu bleiben) vollzutexten.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.068
Gefällt mir
3.113
#81
Wechselbare Akkus sind m.M. immer zu präferieren. Sei es für den Wechsel beim Ansitz, oder nach X Jahren wenn der Akku platt ist. Leider muss man aber auch sagen, dass Pulsar mit die einzigen sind die das bei den Handgeräten so anbieten (Nitehog noch?!). Die Preise die sie aber für einen Akku aufrufen, ist sagen wir mal sportlich. Der 3x AA Adapter finde ich da deutlich interessanter.

Trotz alledem hab ich mich mitte 2019 gegen Pulsar entschieden. Einfach weil ich das Bild beim vergleichbar teuren Gerät von Xinfrared besser fand. Ich hab vor kurzem aber durch ein XQ38F mit neuer FW geschaut. Das würde ich mittlerweile vorziehen (bin auch immer mal am überlegen wenn ein XQ50 wieder gebraucht verkauft wird...).

PS: Bei einem Handy hab ich mit dem festen Akku übrigens nicht so die Probleme. Die ganzen Modelle hat man binnen Minuten auf und den Akku gewechselt, wenn man das Werkzeug daheim hat. Wenn nicht geht man zu einer Werkstatt die das ganze anbieten. Da gibt es mittlerweile eigentlich in jeder größeren Stadt anbieter und ist binnen Minuten gemacht.
 
Mitglied seit
17 Mrz 2018
Beiträge
1.566
Gefällt mir
8.179
#86
Ich hatte auch als erste WBK ein Flir Scout, das Ding ist der letzte Plunder, nachdem sich in der Garantie zweimal Software aufgehangen hatte und ich es nerviger Weise zurück schicken musste lässt sich der Akku jetzt nicht mehr laden , dazu kommt das in Deutschland das Ding niemand repariert, sonder nach England geschickt werden muß, ich glaub das Ding fliegt in die Tonne....., hab jetzt das Pulsar XP 50 F , das ist ne andere Liga, natürlich auch Preisklasse.....
hoppel61
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
2.942
Gefällt mir
3.284
#90
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben