Holländischer Jagdgast erschießt Wolf

Anzeige
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.808
Gefällt mir
2.124
#19
Tja, entweder platzt Server von denen, da soviel Zulauf.
Oder die haben gemerkt das die Nachricht falsch war.
Oder die haben eine Drohung der WK bekommen.
Oder....
 
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
2.022
Gefällt mir
2.760
#22
Ja ja, die Holländer ...

https://www.oberhessen-live.de/2015/02/02/nur-drei-meter-vom-halter-entfernt-getoetet/

"... Während die Polizei die exakten Umstände des Vorfalls aufzuklären versucht, ergeben Nachfragen von Oberhessen-live im Umfeld der Vogelsberger Jägerschaft: Der Schütze hat in jedem Fall einen schweren Fehler begangen. Ein zweiter Todesschuss im Januar bei Neustadt weist Parallelen auf: Auch dort schoss ein Holländer. ..."
https://www.oberhessen-live.de/2015/02/03/das-ist-ein-ungeheuerlicher-vorgang/
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
8 Aug 2018
Beiträge
1.349
Gefällt mir
1.880
#26
Der Däne der den Wolf auf der DJ in BB streckte kam mit Geständnis und einer freiwilligen Zahlung davon. Sollte die aktuelle Nachricht stimmen, wäre hier eine ähnliche freiwillige Zahlung zwecks Einstellung der Ermittlungen sicher in nullkommanix aus Spenden entsprechender Interessenvereine bezahlt. Viel mehr kann Ausländern da nicht passieren. Die kompromisslose Härte des deutschen Rechtswesens ist ja bekannt. Der Däne der in Dänemark den Wolf erschoss bekam vom dänischen Gericht dagegen gleich mal 4 Wochen Haft.

Von einem meiner Meinung nach guten Jagdblog wie Jawina hätte ich aber erwartet, daß man Notwehr und Notstand auseinanderhalten kann, wenn man schon solche Begrifflichkeiten verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.808
Gefällt mir
2.124
#28
Sagen wir er mal so:
Für manche Verbrecher würde ich mir gerne das Mittelalter zurück wünschen und damit auch die damalige "Rechtssprechung " und Urteile begrüßen.
Leider geht das nicht.:(

Und ich bin mir ganz sicher, daß ein deutscher Jäger, der aus versehen einen Wolf erlegt bestimmt früher oder später von den Verblendeten gesteinigt wird.

Wobei ich (für mich) sagen muß:
Wenn das so zugegangen ist, wie es in dem Bericht steht, dann hat der moralisch gesehen alles richtig gemacht.
Wie das vor Gericht aus geht, wird man sehen.
Drücke Ihm die Daumen, daß der Richter wenigstens was in der Birne hat und richtig entscheidet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
616
Gefällt mir
1.290
#29
Sagen wir er mal so:
Für manche Verbrecher würde ich mir gerne das Mittelalter zurück wünschen und damit auch die damalige "Rechtssprechung " und Urteile begrüßen.
Leider geht das nicht.:(

Und ich bin mir ganz sicher, daß ein deutscher Jäger, der aus versehen einen Wolf erlegt bestimmt früher oder später von den Verblendeten gesteinigt wird.
Ja für den, für mich, begründeten Abschuss eines Wolf wirst du ganz bestimmt gesteinigt.

Da kannst du besser Kinderpornos machen oder handeln.
Wie man straffrei daraus hervorgeht kann dir der Edathy und sein Umfeld verraten .
Boah , zum kotzen.
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
8 Aug 2018
Beiträge
1.349
Gefällt mir
1.880
#30
Ich glaube nicht, daß der Wolf im Treiben Rehe jagt. Das Problem ist jetzt wohl eher die Paarungszeit.

Die Nachricht stimmt wahrscheinlich. Ob aber die Geschichte dazu stimmt muss sich noch herausstellen. Vorher halte ich persönliche Bewertungen wie "begründeter Abschuss", für Spekulation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben