Holzschrauben

Anzeige
Mitglied seit
1 Aug 2013
Beiträge
3.178
Gefällt mir
1.023
#19
Mitch,
ich baue seit 25 Jahren Hochsitze/DJ Böcke/Leitern . Davon im Jahr rund 8-10 Stück. Nägel hab ich von 80 - 200 länge im Schnitt je 3-5kg in der Werkstatt. Als Hammer nutze ich Picard Ganzstahl Hämmer. Glaub mir, mit dem Hammer kann ich ganz gut umgehen. als Lieferant kann ich Dir Befestigungs Fuchs empfehlen.

DAS WAR /IST ABER NICHT DIE FRAGE!
Sorry, war nicht despektierlich gemeint. Hatte nur die gleichen Probleme mit den Spax und dass die Schwarten nicht lange gehalten haben. Einmal sogar Sprossen mit Spax befestigt und fast mal den Abflug gemacht, da die Schrauben relativ schnell brechen...seither Spaxallergie und wieder zum guten alten Nagel zurückgefunden! WMH
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.428
Gefällt mir
22.387
#22
Einmal sogar Sprossen mit Spax befestigt und fast mal den Abflug gemacht, da die Schrauben relativ schnell brechen...seither Spaxallergie und wieder zum guten alten Nagel zurückgefunden! WMH
Meine Sprossen 4 cm dick, werden mit 4 Schrauben 6x120 durch die vorgebohrte Sprosse auf den
Holm geschraubt, da bricht nix.

Ihr nehmt doch auch keinen Nagel 3,1x65 und befestigt die Sprosse.
Zaubern können die Dinger auch nicht.

Remy
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.428
Gefällt mir
22.387
#23
Mitglied seit
15 Jun 2009
Beiträge
63
Gefällt mir
62
#25
Jepp, dabei ist "Spax" ein Hersteller von Spanplattenschrauben.
Da gibt es aber noch viele andere.

Das ist genauso, wie zu jedem Papiertaschentuch "Tempo" gesagt wird.

Remy
Und jedes Papierküchentuch ist ein "Zewa"
und jedes Flintenlaufgeschoss ist eine "Brenneke".
Jetzt könnte man noch weiter: Jeder Filzstift ist ein Edding... .
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
340
Gefällt mir
325
#27
Sprossen würde ich nageln, ansonsten könnte man Terassenschrauben aus Edelstahl nehmen für Streben oder Sprossen. Hersteller ABC-SPAX.
Neben dem möglichen abreissen lassen sich die billigen Schrauben auch schlechter eindrehen.
Habe letztes Jahr einen ganzen Gartenzaun geschraubt, das war mit den orig. Spax eine Freude.
Die Spitze hat einen leichten Vierkant welcher die Fasern bricht und man ohne vorbohren
mit einmal ansetzen ohne abrutschen sauber schrauben kann.
 
Mitglied seit
15 Jun 2009
Beiträge
63
Gefällt mir
62
#28
Also ist mein Zauberworte.
DICKE Schrauben und vorbohren! :cool:

Kann ich!
(Behauptet meine Frau. :cool:)
Trotz Vorbohrens und dicker Tellerschrauben sind mir, wie ich heute früh gesehen habe, einzelne Sprossen längs gerissen. Ich denke, der Fehler war, die trockenen Sprossen nachzuziehen, jetzt nach dem Regen ist eine ganz andere Spannung auf den Schrauben.
Manchmal ist es vielleicht besser, abzuwarten.
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.077
Gefällt mir
11.524
#30
@222Rem
Meine Sprossen 4 cm dick, werden mit 4 Schrauben 6x120 durch die vorgebohrte Sprosse auf den
Holm geschraubt, da bricht nix.

Ihr nehmt doch auch keinen Nagel 3,1x65 und befestigt die Sprosse.
Zaubern können die Dinger auch nicht.

Remy

Hei Remy:)
Ich nehme an du hast mit meinem Kommentar gerechnet:ROFLMAO:

Sprosse 4 cm = 1/3 Nagellaenge gesamt=5"/ 125 mm
Standardnagel: 3,8x125
Grundwissen Zimmerer;)

Ihr nehmt doch auch keinen Nagel Schrauben 3,1x65 und befestigt die Sprosse.
Zaubern können die Dinger auch nicht.

tømrer
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben