Hornady GMX Superformance 11,7 gr. in 30.06

Mitglied seit
12 Okt 2010
Beiträge
271
Gefällt mir
0
#16
Hallo,
Ich schieße die GMX als 308win von Hornady in 165 grs (#8099) und bin sehr zufrieden. Nehme sie für alle Wildarten (SW, Rehwild).

Wenn´s um Schüsse um die 30m gehts, alles bleibt im Feuer liegen, Schweiss wie aus die Gießkanne.

WH CO-LW
 
Mitglied seit
19 Aug 2011
Beiträge
115
Gefällt mir
0
#17
CO-LW hat gesagt.:
Hallo,
Ich schieße die GMX als 308win von Hornady in 165 grs (#8099) und bin sehr zufrieden. Nehme sie für alle Wildarten (SW, Rehwild).

Wenn´s um Schüsse um die 30m gehts, alles bleibt im Feuer liegen, Schweiss wie aus die Gießkanne.

WH CO-LW
Mir gings hauptsächlich um die Wildbretzerstörung mit der .300 Win Mag auf kürzere Entfernungen.
Wobei ich meistens eh knapp hinter die Schulter anhalte...
 
Mitglied seit
19 Aug 2011
Beiträge
115
Gefällt mir
0
#18
Habe ja jetzt eine Sauer 202 Classic in 30.06. Leider fliegt die GMX daraus gar nicht. Streukreis 10 cm... :17:
Schade, hätte die Patrone gerne ausprobiert.
 
Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
5.778
Gefällt mir
277
#19
Bleifrei hin, bleifrei her - auch wenn mir dieser übertriebene Hype gewaltig auf den Senkel geht,
interessierte mich doch mal die Wirkung der Bleifreien.
Schließlich kann man nur mitreden wenn mans mal selbst probiert hat..... :26:
So fiel meine Wahl auf genau die Hornady Superformance in .30-06 mit 10,7g.

Preis pro Packung i.O.
Test auf 200m ergab etwa 6 cm Streukreis, 5 Schuss - passt auch.

Nun fiel anfang Mai der erste Bock mit dieser Patrone.

Hier völlig wertfrei ein "Einzelschicksal"....

Beschossen wurde ein schwacher etwa 2 Jähriger (Prämolar !)
Aufgebrochen 15kg
Entfernung etwa 110 m, nach Pirsch über Zielstock.
Bock stand leicht schräg, Haupt beim Schuss oben.

Der Anschuss:

Schweiß und Schnitthaar deutlich vorhanden.

Nach etwa 30 m Flucht, auf einer mit reichlich Schweiß versehenen Fährte:


Einschuss:


Ausschuss:


Von Innen:

Hier besonders zu beachten, daß die Aorta abdominalis durchschossen wurde.

Die Überraschung kommt ja meist beim aus der Decke schlagen....gerade bei der .30-06..... :12:

Der Einschuss:


....und nachdem der Schmodder entfernt wurde - was sehr einfach ging.


Und der Ausschuss:



Unter den Blättern fand sich kein Schweiß (Schmodder).
Auch im Rücken oder an anderer Stelle waren keinerlei Hämatome im Wildpret.
Bei der Betrachtung unterscheide ich immer gerne zwischen gestocktem Blut (Schmodder, der sich aber leicht entfernen lässt) und tatsächlichen Hämatomen IM Muskelgewebe,
sowie einhergehenden Zerreißungen des Muskelgewebes (welche das Wildpret entwerten).

Allerdings muss man in die Betrachtung dieses konkreten Falls sicher mit einfließen lassen,
daß bei dem Schuss die Aorta Abdominalis zerstört wurde,
was natürlich einen schnellen und totalen Blutverlust fördert.
Stichwort Schweißfährte.

Wie geschrieben, nur ein Einzelschicksal und keine Grundlage für eine abschließende Beurteilung.
Ich werd die Packung jedenfalls mal weiter auf Sau und Reh verwenden.

Waihei und Gruß

Kastljaga
 
Mitglied seit
15 Jun 2008
Beiträge
634
Gefällt mir
131
#20
Hallo kastljaga,
merci für die anschauliche Dokumentation. Ich denk, da kann man nicht maulen. Ich selber hab mir die Superformance in 7x57 gekauft, es wollte sich aber noch nix für einen Erstversuch bereitstellen.
Waihei
Manni
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
48.583
Gefällt mir
3.859
#21
So wie oben sehen bei mir die Stücke ebenfalls aus, allerdings mit 180 grains TSX aus der 30/06.
 

Mitglieder online

Oben