Hornady V-Max

Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
182
Gefällt mir
45
#1
Hallo,
wer hat Erfahrungen mit dem V-Max-Geschoss von HORNADY.
Beabsichtige diese Kugel mit Geschossgewicht 40gr im Kaliber .223 Remington zu laden um damit auf Fuchs zu schießen.

Kann mir vielleicht noch ein glücklicher Besitzer von QuickLoad die Höchstladung mit Vihtavuori N120 berechnen? Besten Dank im voraus.

Schöne Grüße aus Österreich
ZELLE
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
13.543
Gefällt mir
3.645
#2
Fuchs mit 40gn Vmax habe ich aus der .222 bis 150m erfolgreich (=im Knall ohne Aussschuss) erlegt.

Sollte aber windstill sein.

basti
 
Mitglied seit
25 Mai 2003
Beiträge
1.022
Gefällt mir
0
#3
Ich schiesse viel mit 50 grain und N 133.

Dass arbeited sehr gutt.

Warum hast du gewahlt fur 40 grain??

Grusse aus Holland

Doublet
 
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
182
Gefällt mir
45
#4
Hallo Doublet,
meine Intention war dass ich mit dem 40gr die höchste v0 erziele.
Weiters wollte ich auf keinen Fall einen Ausschuß - so wie basti es bei seiner .222 beschrieben hat - super wirkung, balg geschont.

ZELLE
 
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
256
Gefällt mir
1
#5
Also Ich hab vorige Woche mit meiner 222 Rem. 2 Fuchsen erlegt. Der eine war auf 220m und der ander auf genau 204m beide sind auf der Stelle liegengeblieben. Geschossen hab ich VMax 50 gr. mit N120 mit 19,4. Sattle jetzt aber auf N133 mit 23,1 grain um. Bild mir ein hält konstanter die Flugbahn und schiesst am Stand genauer.
 
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
256
Gefällt mir
1
#6
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Doublet:
Ich schiesse viel mit 50 grain und N 133.

Dass arbeited sehr gutt.

Warum hast du gewahlt fur 40 grain??

Grusse aus Holland

Doublet
<HR></BLOCKQUOTE>


Hallo doublet wieviel grain Pulver ladest du wenn du das 133 mit den 50gr. Geschoss verladest. Hast du auch schon vergleichswerte mit anderen Ladungen erstellt?
 
Mitglied seit
25 Mai 2003
Beiträge
1.022
Gefällt mir
0
#7
@ triple 25.

2 fuchse auf 204 und 220 meter is sehr gut!!!!.
Mein complimenten vor dass.

ich lade mein 50 grain mit 26 grain N 133.


@ Zelle 12.

Mit der Vmax 50grain und Sierra 55 grain HPBT habe ich oft sehr schone balgen. Manchmal ist einen ganz kaputt.

Da neben sagt mein gefull dass die standard laufen von .222 und .223 dass beste schiessen mit 50 oder 55 grain. Aber vielleicht sind hier Leute die da mehr information uber haben.

Dass problem was ich mit 40 grain habe im ein .222 ist dass die Hulse vielleicht zu klein ist fur einen schnelle ladung. Und mit N 110 oder N 120 wiederlade habe ich keine erfahrung. Ich brauge immer N 133.

Ubrigens schiesst der 50 grain Vmax auch sehr gutt im meine 22-250 mit 38 grain N 140.

Grusse aus Holland

Doublet

[ 22. November 2004: Beitrag editiert von: Doublet ]
 
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
256
Gefällt mir
1
#9
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Doublet:
@ triple 25.

2 fuchse auf 204 und 220 meter is sehr gut!!!!.
Mein complimenten vor dass.

ich lade mein 50 grain mit 26 grain N 133.

Du ladest in eine 222er Hülse 26 grain 133 Pulver. Wie machst du das, meine Hülsen sind mit 23 grain voller als voll. Also wenn ich 26 grain reinbringen will muss ich das Pulver mit einen Pfeifenstopfer kompremieren. Also sei mir nicht bös aber 26 grain kann ich mir nicht vorstellen


@ Zelle 12.

Mit der Vmax 50grain und Sierra 55 grain HPBT habe ich oft sehr schone balgen. Manchmal ist einen ganz kaputt.

Da neben sagt mein gefull dass die standard laufen von .222 und .223 dass beste schiessen mit 50 oder 55 grain. Aber vielleicht sind hier Leute die da mehr information uber haben.

Dass problem was ich mit 40 grain habe im ein .222 ist dass die Hulse vielleicht zu klein ist fur einen schnelle ladung. Und mit N 110 oder N 120 wiederlade habe ich keine erfahrung. Ich brauge immer N 133.

Ubrigens schiesst der 50 grain Vmax auch sehr gutt im meine 22-250 mit 38 grain N 140.

Grusse aus Holland

Doublet

[ 22. November 2004: Beitrag editiert von: Doublet ]
<HR></BLOCKQUOTE>
 
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
256
Gefällt mir
1
#10
Tschuldigung hab irgendwas falsch gemacht beim posten

Du ladest in eine 222er Hülse 26 grain 133 Pulver. Wie machst du das, meine Hülsen sind mit 23 grain voller als voll. Also wenn ich 26 grain reinbringen will muss ich das Pulver mit einen Pfeifenstopfer kompremieren. Also sei mir nicht bös aber 26 grain kann ich mir nicht vorstellen
 
A

anonym

Guest
#11
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von triple25:
Tschuldigung hab irgendwas falsch gemacht beim posten

Du ladest in eine 222er Hülse 26 grain 133 Pulver. Wie machst du das, meine Hülsen sind mit 23 grain voller als voll. Also wenn ich 26 grain reinbringen will muss ich das Pulver mit einen Pfeifenstopfer kompremieren. Also sei mir nicht bös aber 26 grain kann ich mir nicht vorstellen
<HR></BLOCKQUOTE>


Hi Kollege,

diese Ladung habe ich noch nie probiert, es könnte allerdings durch Verwendung eines LANGEN Schüttrohrs möglich sein.

Da geht oft erstaunlich viel in eine Hülse hinein.


Und dann Pressladung.

Wie sich das auf den Gasdruck auswirkt, kann ich allerdings nicht beurteilen.

Varminter
 
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
256
Gefällt mir
1
#12
Hey Varminter

Was würdest du verladen in der 222 Rem mit Vmax. Wie schon gesagt hab früher Kemira N120 verladen und will jetzt N133 nehmen. Glaubst du das die Patrone viel langsamer wird? Bei 120 hatte ich 19,4 Grain und bei 130 will ich jetzt 23,1 grain nehmen??
 
Mitglied seit
25 Mai 2003
Beiträge
1.022
Gefällt mir
0
#13
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von triple25:
Tschuldigung hab irgendwas falsch gemacht beim posten

Du ladest in eine 222er Hülse 26 grain 133 Pulver. Wie machst du das, meine Hülsen sind mit 23 grain voller als voll. Also wenn ich 26 grain reinbringen will muss ich das Pulver mit einen Pfeifenstopfer kompremieren. Also sei mir nicht bös aber 26 grain kann ich mir nicht vorstellen
<HR></BLOCKQUOTE>


IM 223
 
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
131
Gefällt mir
0
#14
Schieße das V-Max in einer .22 Hornet.

Geschoßgewicht 35gr mit 9 gr R910. Hab super Ergebnisse auf Fuchs. Der Schwerste war ein Rüde mit knapp 11 kg. auf 110m keinen Ausschuß. Eine schwache Fähe auf 20m hatte auch keinen Ausschuß. Fluchtstrecken in allen Fällen genau 0!

Mein Bruder hat das 40 gr Geschoß in ner .222 Rem. Auf schwache Füchse produziert die einen ziemlich großen Ausschuß. Wie es auf stärkere aussieht weiß ich noch nicht.
 
Oben