Hülsen .458 WinMag - Hersteller, Qualität?

Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
146
Gefällt mir
62
#1
Guten Abend,

ich würde mich über Erfahrungswerte zu Hülsen im Kaliber .458 WinMag freuen, speziell von Hornady.

Vielen Dank vorab
😃
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.193
Gefällt mir
3.116
#2
Hornady habe ich für die .416 Ruger.
Lade ich Hülsen von RWS, Horneber, SHM, so kann ich ohne sonstige Maßnahmen laden.
Bei Hornady Hülsen muß zumindest der Mund sauber entgratet werden, teilw. ist ein Kalibrieren vor dem ersten Laden sinnvoll. Über die Haltbarkeit kann ich noch keine Aussagen machen, aber der Anlieferzustand ist schlechter als bei anderen Marken.
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.135
Gefällt mir
181
#3
es passt so.
Nicht das Optimum würde ich sagen.
Was mir auffällt,die ZH lassen sich viel zu leicht reindrücken.Leichter als bei allen anderen Hülsen.
Keinen spürbaren Presswiderstand.Hat sich nie negativ ausgewirkt.Aber gefällt mir dennoch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Nov 2008
Beiträge
870
Gefällt mir
262
#4
Hornady habe ich für die .416 Ruger.
Lade ich Hülsen von RWS, Horneber, SHM, so kann ich ohne sonstige Maßnahmen laden.
Bei Hornady Hülsen muß zumindest der Mund sauber entgratet werden, teilw. ist ein Kalibrieren vor dem ersten Laden sinnvoll. Über die Haltbarkeit kann ich noch keine Aussagen machen, aber der Anlieferzustand ist schlechter als bei anderen Marken.

Hornady in 375 Ruger /9.3CAN, ziemliche Gewichtsschwankungen, vollkalibrieren, Länge einstellen und Zündloch entgraten ist Pflicht. Ich finde in 100 Hülsen mindesten 4-5 krasse Gewichtsausreisser (was sich dann im Innenvoilumen wiederspiegelt.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
5.371
Gefällt mir
10.913
#6
Hab keine .458Win und kann nur generell schreiben. Ich bin von Hornady als Hülsenhersteller nicht überzeugt. Die schwanken stark in Volumen und Gewicht, da ist selbst PPU konstanter. Verwende die nur noch in meiner 30-30 A.I., da die Hornady- Hülsen das größte Innenvolumen liefern. Die Hülsen sind allerdings nach Volumen sortiert,

Wer nicht an die Grenze lädt, der sollte die Schwankung im Volumen zumindest vom Gasdruck her verkraften können.

Grauwolf hat 3 Hersteller im Programm: https://www.grauwolf.net/wiederladen/huelsen.html?grauwolf_patrone=556
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.810
Gefällt mir
1.557
#7
Im Moment scheinen aber weltweit die Hülsen 458 Win Mag Mangelware zu sein.

Es ist zwar keine Superpatrone , aber ihre Popularität scheint trotzdem ungebrochen.
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.135
Gefällt mir
181
#8
zu Jahresbeginn habe ich im Münchner Beschussamt ein paar selbstgeladene .458 messen lassen.Falls es den einen oder anderen interessiert.
480gn Degol VM -76gn RWS 903
Ich bin damit und bei rund 650 ms immer noch 1.000 bar unter Höchstdruck.

Nebenbei ,ohne eine Diskussion anstoßen zu wollen;in Zimbabwe gibts nur zwei Kaliber die für Big Game wirklich verfügbar sind = .375 + .458
Die erstere bekommst etwa in 24 Stunden,die andere in 48 h ins Camp geliefert.
Wer mir nicht glaubt, solls einfach probieren.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
567
Gefällt mir
1.788
#9
Ich habe noch einen Schwung .458 Win Mag Hülsen, Matritze und Fabrikmunition übrig. Wer als Erwerbsberechtigter Interesse hat, bitte PN. Vielleicht kann man tauschen.
Bin nach den ersten 12 Stück Großwild auf .460 Weatherby Magnum umgestiegen... Unterschied ist erheblich in der Wirkung. (Rückstoß kein Problem, wenn die Waffe gut geschäftet ist, schieße ich locker im T-Shirt auf Stand und in der Wildnis....)
.460 Weatherby-Magnum-bullpup-RvM -gebaut 1994  2 MP.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.799
Gefällt mir
344
#10
Hülsen in 458 WinMag von W-W Super habe ich in 416 Taylor umgeformt. Dazu gehörte auch ausblasen. Die Hülsen haben das klaglos überstanden. Auch mehrmaliges wiederladen. An der Qualität war daher nichts auszusetzen.
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.135
Gefällt mir
181
#11
Ich habe noch einen Schwung .458 Win Mag Hülsen, Matritze und Fabrikmunition übrig. Wer als Erwerbsberechtigter Interesse hat, bitte PN. Vielleicht kann man tauschen.
Bin nach den ersten 12 Stück Großwild auf .460 Weatherby Magnum umgestiegen... Unterschied ist erheblich in der Wirkung. (Rückstoß kein Problem, wenn die Waffe gut geschäftet ist, schieße ich locker im T-Shirt auf Stand und in der Wildnis....)
Anhang anzeigen 119389
.........glaube ich sofort und dennoch führt sie ( fast) keiner in Afrika.

Kuriosum :
Seit dem Massaker in Nova Scotia kürzlich, hat man die .460 Weath.auch verboten.
Über 10.000 Joule........
Das lese ich zumindest aus den Amiforen raus.
Seltener Schwachsinn was Trudeau da eingefallen ist,wenn es denn stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2.810
Gefällt mir
1.557
#12
Ich führe auch eine Brevex Büchse Kaliber 460WM schon seit über 25 Jahren , bin aber immer weniger damit zufrieden. Es geht nicht um Rückstoß oder Wirkung der Patrone , enttäuscht hat sie mich nie , aber um Größe und Gewicht der Waffe. Mit zunehmendem Alter und einer alten Schulterverletzung rechts habe ich immer mehr Probleme diese schnell in den Anschlag zu bekommen. Vor kurzem habe ich sie neu schäften lassen müssen und jetzt ist es noch schlimmer als zuvor. Die Büchse 500 Schüler die nach meinen Wünschen gebaut wurde liegt mir trotz viel stärkerem Rückstoß perfekt. Ich fühle mich aber damit , außer bei der Elefantenjagd ,ein wenig überbewaffnet.

Ich werde wahrscheinlich die Büchse 460WM zum Verkauf anbieten und sie durch etwas leichteres für meine alten Tagen ersetzen.

Hat mit Hülsen Kaliber 458 Win Mag nichts zu tun und hilft @Huberte aus Bonn nicht weiter , außer er will eine Büchse Kaliber 460WM erwerben !:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.874
Gefällt mir
5.254
#14
wie´s jetzt explizit bei .458Win.Mag. ist kann ich nicht sagen, aber Norma-Hülsen mit gegürteltem 13,5mm-Boden passen nicht immer in den dafür vorgesehenen RCBS Hülsenhalter No.4.
Während mein Los .340Wby.Mag. von Norma, ebenso 7x57R (braucht denselben Hülsenhalter wie die Gürtelmagnums) von Norma klaglos funktionierten, waren .300Win.Mag. von Norma nicht in denselben Hülsenhalter reinzubekommen. Remington in .300Win.Mag. funktionierten dagegen wieder.
 
Mitglied seit
9 Okt 2004
Beiträge
146
Gefällt mir
62
#15
Guten Abend,

Vielen Dank für die rege Beteiligung 👍
Sieht so aus, als würde ich mich erst einmal nach einer Alternative zu den Hornady Hülsen umsehen.
Dankenswerter weise gibt in diesem Forum ja einiges an Informationen zum Thema Umformung von XY Magnum zu .458 WinMag.

Die 460 Wby erfüllt leider nicht ganz den vorgesehenen Verwendungszweck (Jagd in Deutschland mit gemäßigter Ladung auf ca. 450 Marlin Niveau) wenngleich sie auf jeden Fall ein sehr interessantes Kaliber ist.
Afrika wird sich so schnell leider nicht ergeben, also werde ich es verschmerzen können...müssen...
 
Oben