Hund gräbt neu gepflanzte Sträucher aus - was tun?

Anzeige
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
5.763
Gefällt mir
489
#1
Hallo zusammen,

leider hat unser Hund (8 Monate alt) eine ziemlich dumme Angewohnheit. Er gräbt im Garten Pfanzen aus, besonders gerne solche, die neu oder unlängst gepflanzt wurden. Gestern hat es eine Zierquitte und vorgestern einen Sanddorn erwischt. Wie kann ich das verhindern? Als Pflanzerde verwende ich Mutterboden gemischt mit Kompost, ohne "gut duftende" Hornspäne oder so. Elektrozaun wäre mir zu umständlich und wegen kleinen Kindern auch nicht wirklich das Mittel der Wahl. Den Hund nicht in den Garten lassen ist auch keine Option. Kau- und sonstiges Spielzeug hat er mehr als genug.

Schonmal danke für Eure Antworten!
 
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
12.226
Gefällt mir
21.883
#2
Eine meiner Lösungen willst Du nicht lesen.
Die zweite, zwar drastisch, aber wirksam, Weidezaungerät und Litze rund um den Strauch...
dann ist Ruhe.
Trotz der Kinder, wenn der Hund einmal drann war, Litze lassen, Strom wegnehmen.

Remy
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
3.131
Gefällt mir
927
#3
Sammle die "Tretminen" des Hundes und verteile sie um die gefährdeten Pflanzen.

Bausaujäger
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.786
#5
Den Hund muss auf dich hören,
kontrolliere ihn mehr.
Das "andere" willst du auch nicht hören.

Wenn meine Hunde chaos im Garten anrichten würden,
wäre ich Pleite😉
 
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.141
Gefällt mir
430
#8
Er soll lernen, Abstand von Büschen im Garten zu halten.
Ist nämlich auch blöd, wenn er nicht buddelt, aber ständig an die Johannisbeeren pinkelt:whistle:
 
Mitglied seit
15 Okt 2013
Beiträge
817
Gefällt mir
166
#9
Wenn er ungefragt in's Bett steigt, zäunt ihr auch ein? Mit Flatterband?o_O

Beobachten, wegdrängen, ernstgemeintes NEIN. Zur Not Spritzpistole.

So hab ich es gemacht. Nach 2x Wasser auf die Keulen reichte ein Nein.
Er schwimmt trotzdem noch.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.593
Gefällt mir
1.981
#11
Ein Hund hat unbeaufsichtigt eh nix im Garten verloren. Und in dem Alter schon dreimal nicht. Wo ist das Problem?
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
4.593
Gefällt mir
1.981
#13
Grins. Man nehme eine Zeitung, rolle sie zusammen, versetze sich drei Schläge auf das Hinterhaupt und wiederhole nach jedem Schlag: "Man soll den Hund nicht für Fehler des Herrn verurteilen."
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben