Hund riss Reh neben Skipiste

Anzeige
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
90
Gefällt mir
77
#5
Öhm, selbstverständlich nichts tun, was sollen sie denn machen? Erstens ist‘s um das Reh da eh schon geschehen und man sollte hoffen, dass der Hund es zu Ende bringt. Zweitens ohne Waffen oder Schutzausrüstung einen fremden Hund angehen? Wäre schön blöd. Außerdem: wären sie dazu befugt? Schließlich macht der Hund nichts Falsches und Jagdschutzberechtigt dürfte der gemeine Skifahrer dort auch nicht sein, also mal den Ball flach halten...
Der Hundehalter ist ganz klar ein anderes Thema.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
150
Gefällt mir
48
#6
Mitglied seit
24 Nov 2013
Beiträge
1.361
Gefällt mir
208
#7
Das gefilmt wurde war genau richtig. Die Leute müssen mal aufgeweckt werden was ihre Hunde so treiben. Natürlich hätte ich als Hundebesitzer versucht den Hund einzufangen. Dem Reh war ausser dem Fang schuss leider nicht mehr zu retten.

Das die Städter vor einem Blut verschmierten Hund Angst haben kann man ihnen nicht wirklich vorwerfen.
 
Mitglied seit
4 Apr 2016
Beiträge
192
Gefällt mir
159
#8
Ich stimme hier Beitrag #5 zu....

Was will jemand ohne jeglichen Backround machen?!
Da bleibt den Leuten leider wirklich nur Klatschen und Rufen.....
Den Hund anzugehen würde ich niemandem empfehlen der es nicht auch übers Herz bringt den gleichen mit seinem Skistock platt zu machen.
 
Mitglied seit
17 Nov 2005
Beiträge
121
Gefällt mir
38
#10
Öhm, selbstverständlich nichts tun, was sollen sie denn machen? Erstens ist‘s um das Reh da eh schon geschehen und man sollte hoffen, dass der Hund es zu Ende bringt. Zweitens ohne Waffen oder Schutzausrüstung einen fremden Hund angehen? Wäre schön blöd. Außerdem: wären sie dazu befugt? Schließlich macht der Hund nichts Falsches und Jagdschutzberechtigt dürfte der gemeine Skifahrer dort auch nicht sein, also mal den Ball flach halten...
Der Hundehalter ist ganz klar ein anderes Thema.
So einen Quatsch hab ich noch selten gelesen. Ohne Waffen und Schutzausrüstung? Hund tut nichts falsches und nicht Jagschutzberechtigt sein. Dem schlag ich den Skistock auf den Schädel dass er meint der Himmel sei eine Bassgeige. Und sollte sich der Hundeführer monieren leg ich den danebn, so einfach. Erbärmliche Feiglinge die hier den Ball flach halten.
 
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
370
Gefällt mir
265
#13
Typisch schön gaffen und nix machen. Was anderes kann man leider von den Menschen nicht erwarten. Filmen wenn auf der Autobahn Menschen sterben , zuschauen wenn hilflose zusammen getreten werden selbst wenn 20 Männer daneben steht tun alle 20 so als würde keiner etwas sehen. Die Szenen eben ekeln mich an. Gibs denn nur noch kastrierte Männer?
 
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
90
Gefällt mir
77
#14
Habe ich da was übersehen..???

W04
So einen Quatsch hab ich noch selten gelesen. Ohne Waffen und Schutzausrüstung? Hund tut nichts falsches und nicht Jagschutzberechtigt sein. Dem schlag ich den Skistock auf den Schädel dass er meint der Himmel sei eine Bassgeige. Und sollte sich der Hundeführer monieren leg ich den danebn, so einfach. Erbärmliche Feiglinge die hier den Ball flach halten.
Moin,



Nichts falsches??? Geh mal zum Doktor und lass deine Medikation prüfen!;)

WmH
Schorse
Aha, der Hund „weiß“ also, dass der domestizierte Nachfolger des Wolfes nur von Herrchen und Frauchen angerichtetes veganes Futter aus dem Napf speisen darf?
Für die Langsamchecker: klar sollte bei entsprechender Erziehung so etwas nicht vorkommen, oder der Hund nicht von der Leine, aber wie so oft sitzt da der Fehler ja am anderen Ende der Leine.
Eine Sachbeschädigung (Hund) zu begehen um das ohnehin dem Untergang geweihte Wildtier zu „retten“ (also sein Leiden zu verlängern), darauf möchte ich es (außerhalb der Bereiche in denen ich jagdschutzberechtigt bin) nicht ankommen lassen!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben