Hunde-OP-Versicherung Übersicht

Anzeige
Registriert
15 Dez 2019
Beiträge
207
Moin!
Ich beschäftige mich gerade mit Hunde-OP-Versicherungen. Dazu habe ich die folgende Übersicht erstellt.
Meine Anforderungen kurz zusammengefasst:

Kleiner Münsterländer im Dezember 2 Jahre alt. Hündin, keine Vorerkrankungen.
Unbegrenzte Kostenübernahme ohne Selbstbeteiligung. Unfälle und Krankheiten. Wo möglich, wurden Tarife mit längerer Vertragslaufzeit gewählt, um Beiträge zu sparen.

1631801982607.png

Arag (GOT 2), Petplan (Deckelung auf 4k/a), Helvetia, Allianz und Uelzener (jeweils Preis) schließe ich schonmal aus. Den Rest muss ich dann noch vergleichen.

GHV und Gothaer sind nochmal interessant, weil Vorsorge-Untersuchungen wie Impfungen teils getragen werden.


Frage: gibt es weitere Versicherungen, die einen reinen OP-Schutz anbieten? Dann nehme ich die in meinen Vergleich auf.

Gibts ganz schlechte Erfahrungen mit z. B. degenia oder Balunos (die sagen mir beide so gar nix...)?

Hat sich jemand schonmal genauer informiert und Fallstricke bei den Versicherungen gefunden, die diese dann doch wieder uninteressant machen?

Horrido!
Slider
 
Registriert
23 Mrz 2018
Beiträge
946
Hab die Besten Erfahrungen mit der AGILA. Schon zweimal was gehabt, beides Mal Notdienst mit OP und Nachbehandlung.
Selbstbeteiligung: 5€ für nen Halskragen, sonst nix. Geld jeweils vorgestreckt, nach Rechnungseingang bei der AGILA am nächsten Tag aufm Konto
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.851
Ich habe gute Erfahrungen mit der Uelzener gemacht (reine OP Versicherung). Die haben bei einem Hund - der leider ein leidenschaftlicher Sockenjäger ist - 5 OPs bezahlt. Nach Einreichen der Belege zeitnahe Überweisung des vorgestreckten Betrages.


grosso
 
Registriert
18 Jan 2010
Beiträge
731
Zu diesem Thema habe ich grundsätzliche Fragen:

1) Es gibt extra Versicherungen wenn der Hund operiert werden muss?

2) Ist eine Operation nicht in einer Hundekrankenversicherung schon enthalten?

3) Oder wird zwischen einer Hundekrankenversicherung ohne Operation und Hundekrankenversicherung eines Hundes mit Operation in den Beiträgen = Versicherungsabschluss nochmals differenziert?

Über eine Antwort würde ich mich freuen, vielen Dank im voraus.
 
Registriert
15 Dez 2019
Beiträge
207
1) Es gibt extra Versicherungen wenn der Hund operiert werden muss?
Es gibt reine OP-Versicherungen, die nur Operationen (und ggf. Vor- und Nachuntersuchungen) abdecken.
2) Ist eine Operation nicht in einer Hundekrankenversicherung schon enthalten?
Ja, aber die Hundekrankenversicherungen sind per se schon recht teuer. Daher entscheiden sich viele, nur OPs zu versichern.

3) Oder wird zwischen einer Hundekrankenversicherung ohne Operation und Hundekrankenversicherung eines Hundes mit Operation in den Beiträgen = Versicherungsabschluss nochmals differenziert?
Ist mir nicht bekannt. In der Regel ist die OP-Versicherung immer enthalten.
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.421
Hab die Besten Erfahrungen mit der AGILA. Schon zweimal was gehabt, beides Mal Notdienst mit OP und Nachbehandlung.
Selbstbeteiligung: 5€ für nen Halskragen, sonst nix. Geld jeweils vorgestreckt, nach Rechnungseingang bei der AGILA am nächsten Tag aufm Konto

Danke für die Übersicht, aber: die Beiträge und GOT-Angaben nutzen wenig ohne die max. Deckungssumme...
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.421
Aber dann macht doch eigentlich die Differenzierung nach GOT-Sätzen bzw. deren Angabe gar keinen Sinn???
 
Registriert
15 Dez 2019
Beiträge
207
Klar. Wenn ich zum Tierarzt fahre und der nimmt den 4-fachen GOT-Satz und ich bin nur bis zum 3-fachen versichert, muss ich den Rest ja selbst zahlen.
 
Registriert
15 Dez 2019
Beiträge
207
GHV und Gothaer sind nochmal interessant, weil Vorsorge-Untersuchungen wie Impfungen teils getragen werden.
Gerade nochmal geschaut, bei der Gothaer ist das nur inklusive, wenn eine Zusatzoption gebucht wird.

Bei der GHV in Notfällen bis zum 4-fachen GOT-Satz
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Jan 2010
Beiträge
731
Es gibt reine OP-Versicherungen, die nur Operationen (und ggf. Vor- und Nachuntersuchungen) abdecken.

Ja, aber die Hundekrankenversicherungen sind per se schon recht teuer. Daher entscheiden sich viele, nur OPs zu versichern.


Ist mir nicht bekannt. In der Regel ist die OP-Versicherung immer enthalten.
Es gibt reine OP-Versicherungen, die nur Operationen (und ggf. Vor- und Nachuntersuchungen) abdecken.

Ja, aber die Hundekrankenversicherungen sind per se schon recht teuer. Daher entscheiden sich viele, nur OPs zu versichern.


Ist mir nicht bekannt. In der Regel ist die OP-Versicherung immer enthalten.
vielen Dank für die Antwort.
 
Registriert
17 Jul 2008
Beiträge
4.421
Klar. Wenn ich zum Tierarzt fahre und der nimmt den 4-fachen GOT-Satz und ich bin nur bis zum 3-fachen versichert, muss ich den Rest ja selbst zahlen.

Also ob der Riegel ein absoluter oder relativer ist, das Wort "unbegrenzt" ist in diesem Zusammenhang eine Irreführung - zumal die wirklich "lustigen" Sachen nach Murphy's law sowieso wochenends passieren und zu dieser Zeit die meisten Notfallkliniken sowieso nicht unter dem 5fachen GOT-Satz arbeiten (obwohl sich trotzdem max. ein Assistenzarzt an Deinem Hund ausprobiert).
 
Registriert
15 Dez 2019
Beiträge
207
Ich habe nur von bis zum 4-fachen Satz gelesen. Darüber gibt es wohl keine rechtliche Grundlage
 
Registriert
15 Mrz 2005
Beiträge
7.851
Möglicherweise ist mein Leseverständnis nicht besonders ausgeprägt und ich habe das initiale Post missverstanden:

Ein bisschen irritiert bin ich ob der aufgeführten Preise. Nachdem ich diverse Tiere (Hunde und Pferde) mein eigen nenne, war und ist das Thema Versicherung immer von einer gewissen Relevanz gewesen.

Grundsätzlich habe ich für Hunde OP Versicherungen gefunden, die sich in einem Rahmen irgendwo zwischen ~ € 18,00 und € 30,00 (je nach Leistungsangebot) bewegten. Bei näherem Studium der Versicherungsbedingungen stellt man aber auch da fest, dass es Altersabhängigkeiten, Einschränkungen hinsichtlich rassespezifischer Erkrankungen und (fast immer) solche aufgrund von Vorerkrankungen gibt und spezielle OPs teils (je nach Tarif) nicht versichert/ versicherbar sind.

Wirkliche Krankenversicherungen für Hunde in dem Preissegment sind/ waren mir nicht bekannt und die habe ich bis dato auch nicht finden können. Die 'mal eben' Suche hat mich auch nicht zu solchen Angeboten geführt. Das mag aber meiner Unwissenheit und der Tatsache geschuldet sein, nicht wirklich ausreichend recherchiert zu haben.

Irgendwann erzählte mir eine Bekannte, sie habe ihren Hund für ~ € 25,00 krankenversichert und in mir keimte schon der Verdacht, ich hätte mich bei Abschluss meiner diversen OP Versicherungen super dumm angestellt. Besagte Bekannte wurde dann massiv desillusioniert, als sie dann tatsächlich 'klassische' Tierarztkosten abrechnen wollte und feststellen musste, dass es sich auch bei ihrer Versicherung um eine reine OP-Versicherung handelt.

Wenn also jemand tatsächlich einen Versicherer kennt, der Hunde (und bestenfalls gleich noch Pferde) Krankenversicherungen für solch attraktive Tarife anbietet, möge er sich unbedingt hier melden und den konkreten Tarif nennen.


grosso
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
24
Zurzeit aktive Gäste
211
Besucher gesamt
235
Oben