Hungersteine

Anzeige
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.818
Nein, ich weiss aber, dass das eben nicht geologische Prozesse sind, die da die Hauptrolle spielen und da KANN man was machen. Wenn man will und nicht Bildungsferne als Ausrede für Bequemlichkeit nutzt.
 
Registriert
11 Feb 2018
Beiträge
1.167
Und wo sollen die Arbeiter und das Material dafür herkommen?

Beides findet man momentan nicht an der Straßenecke...
och doch, schon.

hier wird an allen Enden und Ecken gebaut , privat und auch staatlich.

seit Jahren schon, dann mit Corona beschleunigt und dann nochmal durch Ukraine/Inflation.

Die Leute haben Angst,v das das Geld kaputt geht und verbauen es lieber, bevor Inflation und Staat es fressen.

Und um die sagen wir Mal 100 betroffenen trockenen Brücken mit je ca 10 Pfeilern optisch zu checken und zumindest bei 10 Brücken davon Mal 2 bis 3 Pfeiler die kommenden, evtl 2 bis 6 Wochen zu nutzen, um mit Ner Handvoll Leute ein paar Löcher zuzuschmieren braucht man keine Legion.

Dann wird halt die Ausbesserung irgendeiner Straße Mal um 1 Monat verschoben...

aber das geht halt wieder nicht in diesem BürokratenStaat , weil ....siehe oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.227
Das sind die Daten (Quelle: www.kachelmannwetter.com) zu den Jahresniederschlägen.
Ich sehe da keine Häufung nach oben oder nach unten - den Rekord für den trockensten Sommer hält das Jahr 1911 - für den Jahresniederschlag 1959.
Den Sommer Trockenrekord werden wir vermutlich nicht reißen, wegen der Niederschläge ab Donnerstag (sofern sie tatsächlich kommen).

Ähnlich verhält es sich mit Sonnenscheindauer und Temperatur, wobei bei der Temperatur ein eindeutiger Trend nach oben zu verzeichnen ist.
Aber wenn ich den Beginn der Kurve in die kleine Eiszeit (bzw. deren Ende) lege, dann sieht es natürlich sehr dramatisch aus.

Bin vor kurzem auf die Pasterze gestoßen, weil die in einem Wettervideo erwähnt wurde.
Immerhin der größte Gletscher von Österreich, der wegen dem "menschgemachten Klimawandel" immer kleiner wird.

Da werden jetzt große und alte Bäume gefunden, d.h. im jetzigen Gletschergebiet waren vor nicht allzu langer Zeit (grob als die Pyramiden gebaut wurden) noch Bäume und Weideland.
Wer legt eigentlich fest, daß ein Gletscher da oben der "Normalzustand" ist?
Die Grafik ist ein klassischer Fall von Beschiß durch manipulative Darstellung. 500 mm optisch als 0 Linie zu verkaufen, tststs.
 
Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.768
Nein, ich weiss aber, dass das eben nicht geologische Prozesse sind, die da die Hauptrolle spielen und da KANN man was machen. Wenn man will und nicht Bildungsferne als Ausrede für Bequemlichkeit nutzt.
Was waren es denn für nichtgeologischen Prozesse, daß plötzlich auf der Viehweide und dem Bergwald ein Eispanzer lag? Und was hätten die Menschen damals dagegen tun können?

Deine Antwort wäre nämlich sehr wichtig, weil man damit heute sofort das Abschmelzen stoppen könnte wenn man das Gegenteil macht..-
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.818
Das versteht der Werner nicht, so wenig wie den Unterschied zwischen langsam ablaufenden natürlichen, geologischen Prozessen und schnell ablaufenden anthropogenen. Er hat ja sogar missverstanden, worauf sich das "da" in meinem Post bezog.🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.227
Er war halt grad geistig bei der Pasterze.

Und um nochmal auf die Grafik zurückzukommen: es ist natürlich legitim, Daten verkürzt oder ausschnittweise darzustellen, wenn man auf etwas besonderes hinweisen möchte, oder ein Diagramm zu groß wird. Nur muß man dann diese Verkürzung erkennbar machen, es gibt probate graphische Mittel, das zu realisieren. Wer das nicht tut, setzt sich dem Vorwurf der manipulativen Darstellung aus. Die Folgen können wir hier live beobachten.

Des weiteren ist es halt leider so, daß von politischer Seite in Bezug auf den Umgang mit der Klimaveränderung ohne Ende Unsinniges bis kontraproduktives kommt. Man kann es denkenden Menschen nicht übel nehmen, wenn sie sich veralbert fühlen, und den Schluß ziehen, daß die Ziele ganz andere sind. Was da momentan abgeht, ist ja nun wirklich alles andere als hilfreich.
 
Registriert
28 Mrz 2001
Beiträge
1.548
Wer erzählt denn so einen Schwachsinn? Extreme gab es immer wieder, allerdings in den letzten Jahrhunderten seltener als heute.



Keine Frage, das ist inzwischen auf tausenden Seiten dokumentiert.
Hatten die damals auch ausreichend Zeit zum (wissenschaftlich korrektem) Dokumentieren oder waren die eventuell mit Überleben abgelenkt?
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.227
Hatten die damals auch ausreichend Zeit zum (wissenschaftlich korrektem) Dokumentieren oder waren die eventuell mit Überleben abgelenkt?
Sehr viel ist in Bohrkernen von Eis oder Sedimenten oder Mooren oder Jahrringen nachzuvollziehen. Über Jahrtausende. Schriftliches brauchts da weniger.
 
Registriert
28 Mrz 2001
Beiträge
1.548
Sehr viel ist in Bohrkernen von Eis oder Sedimenten oder Mooren oder Jahrringen nachzuvollziehen. Über Jahrtausende. Schriftliches brauchts da weniger.
Das beruhigt dann doch, wenn die Deutungshohheit bei den Nicht-Abgelenkten mit Zeitsouveränität und klarem ideologischem Standpunkt verbleibt.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
14.227
Mein Lieber. Du irrst, wenn Du meinst, der Unterschied wäre in pro oder contra Klimawandel zu suchen. Es gibt auf beiden Seiten leider zuviele Menschen, die es vorziehen, denken zu lassen. Der kritische Unterschied besteht zwischen jenen, die versuchen zu verstehen, und jenen, die glauben wollen.
 
Registriert
28 Mrz 2001
Beiträge
1.548
Mein Lieber. Du irrst, wenn Du meinst, der Unterschied wäre in pro oder contra Klimawandel zu suchen. Es gibt auf beiden Seiten leider zuviele Menschen, die es vorziehen, denken zu lassen. Der kritische Unterschied besteht zwischen jenen, die versuchen zu verstehen, und jenen, die glauben wollen.
So, es so sei, trinken wir gern ein Bier darauf.
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
3.221
Assoziation zum Feierabend; besitzen die Klimadaten eine ähnliche Qualität wie die Coronadaten, wäre der Begriff des gaU- Leaders wieder aktuell!

angenehme Nacht!
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
112
Zurzeit aktive Gäste
358
Besucher gesamt
470
Oben