Ineos Grenadier - der urtümliche Defender Nachfolger

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
5.343
Gefällt mir
1.851
#47
Ja, theoretisch finden die Dinger immer Interessenten. Praktisch stehen die sich beim Anbieter die Räder eckig, weil lein Mensch 60K€ oder mehr für so ein Din ausgibt. Standzeiten vor Verkauf von 2 Jahren und mehr sind keine Seltenheit. Klasse Verzinsung für den Verkäufer. Und auch so ein Auto muss elektronsich ausgelesen werden wenn die MKL angeht, das geht auch nicht mit dem Engländer und dem Handbuch.......
Der Blick auf die Verbrauchswerte der BENZINER

macht schwindelig. Und wenn man dann die Preise für die Aufrüstung auf permanenten Allrad und Sperren und einen 13-poligen Stecker für den Anhänger liest, dann steigt der Blutdruck ...

Gruß,

Mbogo
 
Mitglied seit
2 Aug 2017
Beiträge
2.172
Gefällt mir
5.270
#50
Er Unterhält ein Formel 1, als auch ein Tour de France Team.

Mal wieder ein Schreiberling der keine Ahnung hat oder einfach nur was verkaufen will.

Ineos sponsert Mercedes F1 mit 20 Mio Pfund per Anno, thats it,
F1 Team unterhalten.... klar.... 🙄


Den Grenadier find ich cool



Würde aber trotzdem den Hilux nehmen
 
Mitglied seit
19 Feb 2018
Beiträge
175
Gefällt mir
79
#53
Mal wieder ein Schreiberling der keine Ahnung hat oder einfach nur was verkaufen will.

Ineos sponsert Mercedes F1 mit 20 Mio Pfund per Anno, thats it,
F1 Team unterhalten.... klar.... 🙄


Den Grenadier find ich cool



Würde aber trotzdem den Hilux nehmen
Würde das gern mal verstehen!

Warum kommt der Hilux jetzt ins Spiel?
Verstehe die Brücke nicht!

Liebe Grüße
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben