InfyRay 25R vs InfyRay 25H

Anzeige
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.122
Gefällt mir
1.147
#1
Da das Axion xq38 LRF ja wohl schwierig bis gar nicht zu kriegen ist, habe ich mal nach Alternativen gesucht und bei Maximtac o.a. Geräte gefunden. Die unterscheiden sich so wie ich es gelesen habe durch den Sensor 384x288 zu 640x512 Pixel und den Preisunterschied von rund 440,- Frage ist lohnen sich die 440,- auszugeben und welche jagdlich relevanten Vorteile ergeben sich da außer dem größeren Sehfeld?
 
Gefällt mir: cast
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
409
Gefällt mir
281
#2
Ich besaß vorher ein Challenger-35 mit ebenfalls 2.5er Vergrößerung wie das FL25r
und besitze jetzt ein FF25r von Maximtac.

Der 640er Sensor des Fh25 hat mit F1 Linse und 12um Pitch pixeldichte und somit dieselbe netd Wärme Empfindlichkeit wie das FL.... Nur die Vergrößerung ist anders, weil
Das FH pro "optischer Ziel Fläche" 4x mehr Pixel anzeigt.

Je näher oder größer ein Objekt ist, desto feiner wird beim FH das Wärme Bild aufgelöst und der Temperatur Kontrast erhöht sich.

Ein Pixel technisch immer recht kleines Reh auf 150m wird somit bei beiden in der "Scharfe/Detail" ähnlich aussehen,.... beim FL ist es eben etwas größer im Bild, beim FH sieht man dafür mehr vom Feld drumherum.

Das FL hat aber beim Zoomen doppelte Reserven... 2x Zoom ist da genauso detailreich wie das FL ohne Zoom.

Den größten Unterschied sieht man bei großen Objekten, wie Autos, Häuser in näherer Entfernung... Der 640er Pixel Sensor zeigt dort sagenhafte Details (Wärme Brücken um Fenster, Spurrillen auf Strasse.... Das Challenger-35 konnte das so nicht.

Meiner Meinung nach lohnt sich der Mehrpreis für das FH.
Wenn man 2x zoomt hat man quasi das native Sensor Bild des FL ohne Zoom, kann aber beim FH ohne Zoom mehr vom Drumherum sehen, was das Ableuchten am Waldrand zb schöner macht.

P.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.971
Gefällt mir
11.380
#3
Also bist du der Meinung es lohnt sich die 450€ mehr in die Hand zu nehmen, denn ehrlich gesagt hat es mir das kleine Ding angetan.

oder doch lieber eine von den größeren Xeye E6 zum fast gleichen Preis?
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
409
Gefällt mir
281
#4
FH25LRF:
Klein, Jackentaschentauglich, gut verarbeitet, eingebauter LRF, hochwertiger Sensor....
Wüsste da nicht, was für nen E6 sprechen sollte, außer man[n] hat Wurstfinger.
Dann dafür ist das Teil fast zu klein. ;)

P.
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.842
Gefällt mir
1.622
#5
Warum Jackentasche!? Pulsar hat doch eine prima Tasche bei der Helion 2 XQ 38-F mit dabei...
 
Mitglied seit
18 Jun 2019
Beiträge
130
Gefällt mir
78
#6
Für die jackentasche gibts nur eins. Da muss man aber ganz viele Abstriche bei allem machen.

Leupold lto tracker.

wenn man gut zu Fuß ist und sein Revier und den Bestand kennt geht das. Kenn jemanden der nutzt das und bei über 100 sauen im Jahr scheint er damit gut zu recht zu kommen. Er sagt mehr braucht er nicht. Ist leicht. Passt inne Tasche und startet schnell. Mehr braucht er nicht zum Pirschen.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.971
Gefällt mir
11.380
#7
Glaubst du ernsthaft ich stürze mich in Unkosten und rund 2700 wenn ein 1000€ Gerät mein Ziel wäre? Pirschen gehg bei uns nicht.

Wenn ich morgen im Lotto Gewinne kaufe ich mir auch das 10.000€ Gerät.

Warum Jackentasche!? Pulsar hat doch eine prima Tasche bei der Helion 2 XQ 38-F mit dabei...
Das Riesending braucht ja auch ne Tasche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Apr 2016
Beiträge
2.122
Gefällt mir
1.147
#8
meine Intension ist es sogar das Gerät gerade zum Pirschen anzuschaffen. Großes Sehfeld, Entfernungsmesser brauche (brauchte ich bisher) ich beim Ansitz nicht zwingend. Da tut es die Helion auch, Entfernungen sind anhand von Landmarken hinlänglich bekannt. Vielleicht kann das InfiRay ja auch beim Ansitz punkten. Werde es dann sehen. Die einzigen Bedenken die ich habe ist die Tastenbelegung und die Menüführung. Habe jetzt das dritte Pulsar und komme damit blind zurecht :)
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.788
Gefällt mir
3.993
#9
Warum seid ihr eigentlich alle so scharf drauf das Gerät in irgendwelche Taschen zu stecken?

Hab ich noch nie verstehen können :LOL: Das wird um den Hals getragen wie ein FG. Zur Größe: Nunja ich hatte das Pulsar Key mal da. Ansonsten nutze ich ja ein XP50. Den großen Vorteil durch die geringere Größe habe ich aber nie gesehen.

E: Das Equivalent zum Xeye Gerät, also das XQ38 LRF von Pulsar würde ich aber niemals kaufen. Der Grund ist sehr einfach: Es lässt sich nicht mit links bedienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.971
Gefällt mir
11.380
#10
Hier wurde schon diskutiert wie man den Akku warm hält. Schön wenn die WBK mit in die Taschen des Ansitzmantels passt.....

Und wenn etwas kleiner ist, ist das doch im Fall von Optik von Vorteil. Ständig wird über die fetten 8x56 diskutiert und wie super so ein 8x42 ist und bei der wbk ist das plötzlich egal?
 
Mitglied seit
6 Mrz 2017
Beiträge
195
Gefällt mir
159
#11
Warum seid ihr eigentlich alle so scharf drauf das Gerät in irgendwelche Taschen zu stecken?

Hab ich noch nie verstehen können :LOL: Das wird um den Hals getragen wie ein FG.

E: Das Equivalent zum Xeye Gerät, also das XQ38 LRF von Pulsar würde ich aber niemals kaufen. Der Grund ist sehr einfach: Es lässt sich nicht mit links bedienen.
Ich würde nicht sagen, dass man es nicht mit links bedienen kann. Der Buckel vom LRF ist nicht allzu groß. Allerdings ist die Handschlaufe rechts, d.h. als Linkshänder wohl besser in beide Hände nehmen. Empfiehlt sich wegen des ruhigeren Bilds aber eigentlich ohnehin. Durchs Fernglas schaut man ja auch nicht einhändig.
 
Mitglied seit
6 Mrz 2017
Beiträge
195
Gefällt mir
159
#12
Und wenn etwas kleiner ist, ist das doch im Fall von Optik von Vorteil. Ständig wird über die fetten 8x56 diskutiert und wie super so ein 8x42 ist und bei der wbk ist das plötzlich egal?
Bin nicht sicher ob eine (kleine) 25er Linse der Weisheit letzter Schluss ist, die native Vergrösserung scheint mir recht klein zu sein (1,5 fach).
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.788
Gefällt mir
3.993
#13
Die Handschlaufe war mit das erste was ich an meinem Pulsar demontiert habe :LOL:

Ansonsten doch die Größe ist durchaus ein Kriterium. Aber Leistung > Größe.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
409
Gefällt mir
281
#15
Anmerkungen FH25lrf aus der praktischen Nutzung:
1)
Ich trage es um Hals bei Pirsch und Ansitz... (Das größere und schwerere FG liegt beim Ansitz neben mir auf der Bank, bei der Pirsch habe ich das gar nicht mehr um, WBK und ZF reicht.)
Ist leicht und klein.
In der Tasche dann ohne Schlaufe ggf. beim "ZIVILEN" Wandern, dann wackelt das beim schnellen Laufschritt nicht vorne rum ( beim Wandern guckt man da ja dann auch i. d. R. seltener rein.)
2)
1,5-6 Fach (Zoom) reicht für Wald/Feld sehr gut bis ca. 300m...darüber ist die Vergrößerung dann womöglich für manche zu gering, Reh und Rotwild zb schwieriger zu unterscheiden, wenn man das Verhalten vor Ort nicht genau kennt.
3)
Fur kleine bis normal grosse Hände ist das FH25 rechts, wie links einwandfrei zu bedienen.
Eine kleine Handschlaufe (gegen Verlust, nicht zum halten) liegt bei.
4)
Die Menüführung ist einfach und logisch... Keine 5-6 mal intensiv benutzt und man hat es drauf.
5)
Kalibrierung ist echt sehr leise... Das hört Mensch draussen in 6m nicht mehr... Wild???
6)
Folgender Rotfilter passt satt und perfekt aufs Okular (zur Nachtsicht Erhaltung) :
https://www.amazon.de/gp/product/B00GCU5LEM/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s01?ie=UTF8&psc=1

Teste Donnerstag noch eine 1.5 fach Vergrößerungs Linse am. Okular (ursprünglich für DSLR Sichtfenster) ob die evtl. ohne grosse Bastelei passt und ein noch größeres und angenehmeres Bild zeigt... Werde berichten.

Am Wochenende ist früh morgens Fuchs Beobachtung/Jagd im Revier von Jägerkurs Kollegen geplant.
Falls da was schnürt ist das ein guter Test für Vergrößerung und Entfernungs Messung.

P.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben