Interessante Suhler DF

A

anonym

Guest
#1


eine interessante und sehr aufwendig verarbeitete Suhler Vorkriegs-DF , Kastenschloß mit durchgehenden Signalwellen

was fällt auf ?
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.442
Gefällt mir
1.035
#2
Die merkwürdige Welle am Baskül, die Bäckchen und der zweite Laufhaken ist nicht nach Außen sichtbar, was bei den Vorkriegsflinten nicht üblich war, es sei denn es ist eine Verriegelung über einen einfachen Laufhaken.
Scharnierstift ist keiner zu sehen., also kein Greener-Verschluss.

Eine Ansicht von Oben wäre interessant.

Und natürlich die Anordnung der Abzüge ist ungewöhnlich, die ist in der Regel anders herum.
 
A

anonym

Guest
#5
Bergerjäger hat gesagt.:
Du hast das Originalbild gespiegelt , tolle Leistung ! Wat nu ?

Was man nicht kennt, das darf nicht sein ?



Liebe Forums-Banausen,

ich warte darauf, daß jemand eine Grundsatzdiskussion DF vs. BDF anfängt

daß jemand den Einabzug anmahnt und die Stahlschrotkennzeichnung und wenn keine Wechselchokes, sowieso alles Mist

das die besten DF von Baikal hergestellt werden und bessere Stücke nur eine protzige Neiderzeugung von klassenfeindlichen Kapitalisten

nur Camo-SLF ernsthafte Flinten sind

Pikkemaat seine B25 lobt , Lurcher seine Carmen , Haeschen als Forumszecke Stimmung macht und typische Nutzer sowieso erst mal alles vorsorglich zertreten was sie nicht kennen

Infos , Unbekanntes , Rares in WuH einstellen zur Erbauung einer kleinen wirklich interessierten Minderheit ist wirklich reine Zeitverschwendung
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
2.128
Gefällt mir
1.110
#6
hallo iltis, hier ist einer der gern mehr und neues lernt. von diesen modernen bockflinten verstehe ich leider nichts und was spanien betrifft so kann ich noch sehr viel lernen aber morgen abend kaufe ich eine gebrüder adamy querflinte in No. 16 mit glas per SEM montiert.
ich bringe das nur an um mich als interessiert zu outen, auch glaube ich das suhler flinten für typische deutsche jagdverhältnisse gar nicht so schlecht geeignet sind. suhler handarbeit ist auch gar nicht so übel wobei ich bemerken will das man in anderen ländern auch ganz gute sachen macht. die kennen natürlich ihre jagdlichen verhältnisse und gewohnheiten meist viel besser und arbeien sozusagen länderspezifisch. leider muß ich feststellen das bei dir viele fotos fehlen. kann dir nur sagen wie ich es aufziehen würde: gesamtansicht links, rechts, system links- rechts-oben -unten, waffe geöffnet und zerlegt, mündung, hersteller und stempel großformat

diese durchgehenden signalwellen sind sicher bemerkenswert, technisch aufwendig aber vor dem krieg haben die so was noch aus dem ärmel geschüttelt. hast du dafür schon eine katalogabbildung gefunden? meine nur, dann könnte man den mehrpreis abschätzen.

grüße und waidmannsheil
 
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
324
Gefällt mir
1
#7
Iltis99 hat gesagt.:
...
Infos , Unbekanntes , Rares in WuH einstellen zur Erbauung einer kleinen wirklich interessierten Minderheit ist wirklich reine Zeitverschwendung
Euer Durchlaucht sind wirklich viel zu schade für dieses Forum!

Lebe er wohl! :cry:
 
A

anonym

Guest
#8
Iltis99 hat gesagt.:
Infos , Unbekanntes , Rares in WuH einstellen zur Erbauung einer kleinen wirklich interessierten Minderheit ist wirklich reine Zeitverschwendung
Hast lange gebraucht um das zu Erkennen.

Was Du höflicher Weise Zeitverschwendung nennst bezeichnet Bunduki als
"Perlen vor die Säue werfen"

Man könnte genau so gut Schnitzelrezepte im Veganerforum einstellen.
 
Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.837
Gefällt mir
1.070
#9
@Iltis 99:

Danke für diesen Thread, denn beim Lesen Deines 2. Beitrages ist mir was bewußt geworden:

Ich muss echt dankbar dafür sein, dass ich so einem arroganten Typen wie Dir nur hier im Forum begegne, wenn ich mal wieder den Fehler mache, einen Thread, in dem Du was schreibst, zu lesen. Nicht auszudenken, wenn ich mit jemandem wie Dir im echten Leben z.B. jagen müßte... :shock:

Michel
 
A

anonym

Guest
#10
kraut hat gesagt.:
auch glaube ich das suhler flinten für typische deutsche jagdverhältnisse gar nicht so schlecht geeignet sind. suhler handarbeit ist auch gar nicht so übel
hm

kraut hat gesagt.:
leider muß ich feststellen das bei dir viele fotos fehlen. kann dir nur sagen wie ich es aufziehen würde: gesamtansicht links, rechts, system links- rechts-oben -unten, waffe geöffnet und zerlegt, mündung, hersteller und stempel großformat
ja , das sicher tragisch: wie konnte ich das nur übersehen

kraut hat gesagt.:
diese durchgehenden signalwellen sind sicher bemerkenswert, technisch aufwendig aber vor dem krieg haben die so was noch aus dem ärmel geschüttelt. hast du dafür schon eine katalogabbildung gefunden?
Durchgehende Signalwellen bei Kastenschloßwaffen gab es schon vor WK 1


kraut hat gesagt.:
meine nur, dann könnte man den mehrpreis abschätzen.
Mehrpreis ? Von was und warum ?


Um das Thema meinerseits zum Abschluß zu bringen:

fürs Googeln und klassische Nachblättern wird man beim Thema Kastenschloß-DF aus Suhl reichlich fündig , so bei den Sauer Modellen VIII , XIV und XIV

das ungewöhnliche an dieser Flinte , daß sie offenbar ab Werk als Rechtswaffe von Schaft und Abzugszüngelausformung konzipiert wurde mit seitenverklehrt ausgelegten Abzugsanordnungen, wo der erste Lauf der linke ist und dann mit dem hinteren Abzug der rechte abgefeuert wird

es sollte nur informieren und vielleicht ein gewisses Interesse an nicht ganz alltäglichen DF wecken

auf den ersten Blick sieht für den Laien alles gleich aus , aber der Kenner schnalzt ab und zu leise mit der Zunge , was für zeitlos schöne Flinten vor vielen Jahrzehnten hergestellt worden sind und was man auch heute noch mit etwas Glück und Sachverstand weit weg vom Internet entdecken kann in weit überdurchschnittlichen Erhaltungszuständen

als Sauer Spezialisten kann ich empfehlen :

http://www.gebrueder-fruehauf.de/

welche die Referenz für Sauer Waffen auch im internationalen Sammlerraum darstellen , mit einzigartiger Sachkompetenz ohne jegliche Suhler Verklärtheit


nochmals vielen Dank fürs Interesse , das wars
 
A

anonym

Guest
#11
Iltis99 hat gesagt.:
als Sauer Spezialisten kann ich empfehlen :

http://www.gebrueder-fruehauf.de/

welche die Referenz für Sauer Waffen auch im internationalen Sammlerraum darstellen , mit einzigartiger Sachkompetenz ohne jegliche Suhler Verklärtheit
Danke für den immer willkommenen Link. Hendrik Frühauf ist einer der beiden besten deutschen Graveure, und es ist jedesmal eine Freude, wieder zu ihm gelenkt zu werden.

Carcano
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.004
Gefällt mir
5.033
#12
carinthia hat gesagt.:
Die merkwürdige Welle am Baskül, die Bäckchen und der zweite Laufhaken ist nicht nach Außen sichtbar, was bei den Vorkriegsflinten nicht üblich war, es sei denn es ist eine Verriegelung über einen einfachen Laufhaken.
Scharnierstift ist keiner zu sehen., also kein Greener-Verschluss.

Was issn die vorderste Welle ??

Eine Ansicht von Oben wäre interessant.

Noch interessanter wäre die Unterseite vom ausgehängten Lauf

Und natürlich die Anordnung der Abzüge ist ungewöhnlich, die ist in der Regel anders herum.

Auf jeden Fall ist das Bild gespiegelt. Kommt nur drauf an, was das Original ist
 
Mitglied seit
20 Aug 2001
Beiträge
1.452
Gefällt mir
0
#14
zum Glück bin ich ein Jagdbanause :shock: ,
meine Waffen brauchen nur zu funktionieren und müssen weder schön noch etwas Besonderes sein :lol:
Ausserdem bin ich so arm, das ich mir nur einen Schrotlauf leisten kann :wink: .
Aber, wers Schön und/oder selten mag, warum nicht und wo, wenn nicht in ein Jagdforum gehören solche Bilder???
Also alles wird/ist gut
Horrido
 
Oben