Interview zur EU Waffenrechtsverschärfung

Y

Yumitori

Guest
#2
bringt die Sache gut auf den Punkt - will in Brüssel nur keiner hören
Zum Gruße,
unbedingt richtig - das w i l l da keiner hören, weil es in den angestrebten "Vereinigten Staaten von Europa" keinen legalen Privatwaffenbesitz geben soll, vielleicht, damit niemand auf die Idee kommt, aus Leidenschaft zu jagen oder Tontauben zu zerschießen, Biathlon zu betreiben oder Löcher in Pappscheiben zu stanzen, mit Nitro- oder Schwarzpulvermunition.
Das ist in ein paar Jahrzehnten ungefähr so anstößig wie das Konsumieren von Nikotin, wetten??
 
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.626
Gefällt mir
1.679
#3
vielleicht, damit niemand auf die Idee kommt, aus Leidenschaft zu jagen oder Tontauben zu zerschießen, Biathlon zu betreiben oder Löcher in Pappscheiben zu stanzen, mit Nitro- oder Schwarzpulvermunition.
Die Frage nach dem "Warum" zu stellen führt da leicht zu weitaus verstörenderen Antworten als diesen.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.805
Gefällt mir
1.409
#5
Die Schweiz soll mal wieder gefügig gemacht werden, die muss regelmäßig die EU Knute spüren, damit sie spuren!
Entweder die Waffenbesitzsalamischeibe abschneiden oder Schengen ist hinfällig - da müssen die Abgeordneten nicht lange zögern.
 
K

Knut

Guest
#6
Was für ein Schwachsinn.

Natürlich passt die EU-Rechtsanpassung der Schweiz nicht wirklich.
Aber man hat die Regelung ganz sicher nicht erlassen, um die Schweiz gefügig zu machen.

Wer so hirnrissig überzogen argumentiert, beteiligt sich aktiv am Zerfall des sinnvollen, politischen Diskurses.
 
Mitglied seit
12 Apr 2016
Beiträge
6.478
Gefällt mir
5.768
#7
Was für ein Schwachsinn.

Natürlich passt die EU-Rechtsanpassung der Schweiz nicht wirklich.
Aber man hat die Regelung ganz sicher nicht erlassen, um die Schweiz gefügig zu machen.

Wer so hirnrissig überzogen argumentiert, beteiligt sich aktiv am Zerfall des sinnvollen, politischen Diskurses.
Wo ist da aktuell *sinnvoll* hinterlegt???
 
Oben