Ist Wild Bio

Anzeige
Registriert
7 Dez 2018
Beiträge
2.911
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
5.155
Du verstehst nicht. Es ist schitegal, was der Landwirt tut oder läßt. Beim Verbraucher kommt an, was die Weiterverarbeiter ankommen lassen wollen. Was da als barcode auf ner Verpackung steht, interessiert doch keine alte Sau. Wer das wissen will, könnte es jetzt auch schon rausfinden. Es will aber keiner wissen. Man glaubt lieber den bunten Bildchen der Konzerne.

(y)
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.595
Im Bereich Bio kommt immer mehr an den Tag was die Fakten und was Illusion ist...




Letzteres ist auch eine Weiterführung des Streitgespräches zwischen Dr. Heß und Dr. Ströbele...

Aber es gibt sehr viele Nachrichten dazu auch in den DLG-Mitteilungen, die meisten Informationen sind nur zahlenden Mitgliedern zugänglich daher verzichte ich hier auf eine Verlinkung der hochwertigen Studien des DLG - auch wenn diese natürlich besonders interessant und spannend sind - nützt (euch) nur leider nichts, weil eine Paywall vorhanden ist.

Und leider gibt es auch im Bio-Bereich wenig erfreuliche Nachrichten, was die Selbstversorgung der Republik angeht - ca. 70 % der Bio Produkte in Europa kommen aus dem nicht europäischen Ausland - eine Kontrolle wie "Bio" der Anbau ist oder wie viel "Tierwohl" in dem Produkt steckt ist daher nicht wirklich überprüfbar.

"Bio"-Rindfleisch aus Argentinien ist einer der größten "Treppenwitze" bei uns Landwirten, weil wir durchaus auch die Entwicklung in Argentinien von der extensiven Viehhaltung zu Feedlots nach US-Amerikanischen Vorbild mitbekommen haben. Wir haben hier im Norden auch einige Praktikanten aus Argentinien in den Betrieben - bzw. Auszubildende, die hier in Deutschland erst Landwirtschaft "lernen"...

Das Fazit, "Bio = viel Schmuh und wenig Substanz." Greift also in einigen Bereichen durchaus.
 
Registriert
4 Dez 2018
Beiträge
827
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
98
Zurzeit aktive Gäste
285
Besucher gesamt
383
Oben