Jäger will Rehbock erlegen......

Anzeige
Mitglied seit
7 Okt 2003
Beiträge
421
Gefällt mir
3
#3
Ich verstehe so "Möchtegern-Hardcore-Jäger" nicht die mir immer erzählen wollen, dass man die Waffe IMMER schussbereit haben muss - es könnte ja was kommen.

Ich persönlich denke immer: Wenn was kommt und ich hab die Waffe nicht schussbereit, hab ich eben Pech. Ich muss doch nicht rausfahren um in jeder Situation drauf zu halten. Wie oft ist es so, dass ich rausfahre und auch mal nur zuschaue, wie die Rehe äsen. Hab ich oft mehr davon, als wenn ich draufhalte. Muss doch immer alles in einer gesunden Relation stehen. Bei mir endet und beginnt die Jagd auch auf dem Hochsitz. Ein ehemaliger Mitpächter wollte mir aber immer erzählen, dass das doch Schwachsinn sei, da man doch auf dem Weg oder gar auf der Leiter noch was sehen könnte.

Also ich find das immer übertrieben. Hab jetzt am Sonntag nen schönen Bock geschossen und den Sonntag davor einen dicken Keiler und ich bin nicht mit geladener Waffe durchs Revier gelatscht oder gar gefahren. Im Gegenzug weiß ich von oben besagtem, dass der schon seit 7 Monaten NICHTS mehr geschossen hat...
 
Mitglied seit
7 Okt 2003
Beiträge
421
Gefällt mir
3
#5
aber jetzt hat er wenigstens einen schönen lufteinlass.
oder gar eine schiessscharte?
 
Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
2.947
Gefällt mir
238
#6
Wenn der Weg zur Kanzel etwas länger ist, wird bei mir die Waffe trotzdem geladen. Hin und wieder ist das Wild ja doch schon vor Ort und wenn man dann noch die Waffe durchladen müsste, wäre es definitiv weg und vergrämt.

Aber im Auto, geladen (und damit sowas passiert auch noch entsichert) auf den Oberschenkeln liegend, ist schon arge Dummheit.
 
Mitglied seit
26 Dez 2009
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#7
Solche Vorfälle sind erstaunlich häufig, kann man immer wieder lesen. Etwas mehr Gelassenheit UND Sicherheit im Waffenumgang wäre manchem Jäger zu wünschen.

Wolfssprosse
 
G

Gelöschtes Mitglied 6077

Guest
#8
Wolfssprosse hat gesagt.:
Solche Vorfälle sind erstaunlich häufig, kann man immer wieder lesen. Etwas mehr Gelassenheit UND Sicherheit im Waffenumgang wäre manchem Jäger zu wünschen.

Wolfssprosse
+1!!
 
Mitglied seit
2 Feb 2009
Beiträge
6.299
Gefällt mir
2
#9
Gonde hat gesagt.:
Ich verstehe so "Möchtegern-Hardcore-Jäger" nicht die mir immer erzählen wollen, dass man die Waffe IMMER schussbereit haben muss - es könnte ja was kommen.

Ich persönlich denke immer: Wenn was kommt und ich hab die Waffe nicht schussbereit, hab ich eben Pech. Ich muss doch nicht rausfahren um in jeder Situation drauf zu halten. Wie oft ist es so, dass ich rausfahre und auch mal nur zuschaue, wie die Rehe äsen. Hab ich oft mehr davon, als wenn ich draufhalte. Muss doch immer alles in einer gesunden Relation stehen. Bei mir endet und beginnt die Jagd auch auf dem Hochsitz. Ein ehemaliger Mitpächter wollte mir aber immer erzählen, dass das doch Schwachsinn sei, da man doch auf dem Weg oder gar auf der Leiter noch was sehen könnte.

Also ich find das immer übertrieben. Hab jetzt am Sonntag nen schönen Bock geschossen und den Sonntag davor einen dicken Keiler und ich bin nicht mit geladener Waffe durchs Revier gelatscht oder gar gefahren. Im Gegenzug weiß ich von oben besagtem, dass der schon seit 7 Monaten NICHTS mehr geschossen hat...
Hallo Gonde,
vom Grundsatz her find ich deine Einstellung gut und lobenswert. Behalte das ruhig so bei. ABER, verteufle nicht gleich alle Jäger als "Möchtegern-Hardcore-Jäger", nur weil sie halt gern auf Pirsch (und der Weg zum Hochstand ist nunmal Pirsch) das Wild erlegen. Rehwild schieße ich auch lieber in Ruhe vom Hochsitz, aber wenn's auf Sauen geht, sollte man die Waffe ruhig schon am Auto laden. Wir schießen bei uns ca. 70% der Sauen auf Pirsch und nicht auf dem Hochsitz. Ich denke, der Erfolg gibt uns Recht :wink:
Weidmannsheil zu deinem Bock und deinem Keiler!

LG
Rannvi, die nichts schöneres kennt, als den Schwarzkitteln hinterher zu pirschen und daher ihre Waffe auch immer schon am Auto lädt (oder vor der Haustür) :wink:
 
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
2.167
Gefällt mir
0
#10
Selbst Schuld.... :lol:

Ich unterlade meine Waffe am Auto....fertiggeladen wird am Sitz.

Hab ich unterwegs Anblick schaffe ich es selbst bei meinem 98er annähernd lautlos durchzuladen....bei einer "Premiummarke" geht das nicht...da muß man den Verschluß zuscheppern dass auch wirklich der Schlagbolzen auslöst... :roll:

Gehe ich Pirschen...lade ich fertig...und entspanne die Waffe...(ASH-System)
 
Mitglied seit
27 Jun 2009
Beiträge
112
Gefällt mir
1
#11
ich bin bei solchen fällen immer sehr skeptisch. meistens war da ja doch der alkohol mit im spiel. wer fährt mit einer waffe im auto, bei der die patrone schon in der kammer ist? unterladen ja ok, aber in der kammer?
 
Mitglied seit
6 Nov 2003
Beiträge
2.401
Gefällt mir
154
#12
Wolfssprosse hat gesagt.:
Solche Vorfälle sind erstaunlich häufig, kann man immer wieder lesen.
Nein, sind sie nicht. Das kommt einem nur so vor weil jeder einzelne Fall europaweit in sämtlichen Medien mehrfach breitgetreten wird. In Wirklichkeit sind solche Vorfälle erstaunlich selten.
Wolfssprosse hat gesagt.:
Etwas mehr Gelassenheit UND Sicherheit im Waffenumgang wäre manchem Jäger zu wünschen.
Wolfssprosse
Wieviel eigene Erfahrung in der Handhabung von Waffen außerhalb von Schießständen qualifiziert Dich zu dieser Aussage?
 
Mitglied seit
27 Jun 2009
Beiträge
112
Gefällt mir
1
#13
"Das kommt einem nur so vor weil jeder einzelne Fall europaweit in sämtlichen Medien mehrfach breitgetreten wird. In Wirklichkeit sind solche Vorfälle erstaunlich selten"

so ist es fritz1. wie viele bergsteiger begehen einen dummen fehler und stürzen ab. richtig, extrem wenige. trotzdem hat man manchmal in den medien den eindruck unsere berge wären richtige leichenfelder.

wir werden halt immer mehr von einer informations- und bildungsgesellschaft zu einer medialen empörungsgesellschaft. leider. (siehe die waffenhetze der grünen gegen legale waffen, obwohl die absolute mehrheit aller straftaten mit illegalgen begangen werden.) :evil:
 
Mitglied seit
2 Feb 2009
Beiträge
6.299
Gefällt mir
2
#14
Schweissspur hat gesagt.:
Selbst Schuld.... :lol:

Ich unterlade meine Waffe am Auto....fertiggeladen wird am Sitz.

Hab ich unterwegs Anblick schaffe ich es selbst bei meinem 98er annähernd lautlos durchzuladen....bei einer "Premiummarke" geht das nicht...da muß man den Verschluß zuscheppern dass auch wirklich der Schlagbolzen auslöst... :roll:

Gehe ich Pirschen...lade ich fertig...und entspanne die Waffe...(ASH-System)
Das mit dem lautlos Laden geht bei meinem alten Stutzen auch irgendwie nicht wirklich. Da braucht es schon etwas Kraft und Schwung und das ist nicht wirklich geräuschlos. :roll:
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
9.034
Gefällt mir
1.551
#15
Wie soll das funktionieren?
Ein auf den Oberschenkeln abgelegtes Gewehr kann nicht in den Oberschenkel schießen weil die Laufmündung sicher 50 cm davon entfernt ist.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben