Jägerin entdeckt Silberschatz

Anzeige
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
12.816
Gefällt mir
2.272
#46
Um so schlimmer, der Staat zwingt einen Eigentümer dem Finder einen Teil seines Eigentums abzugeben:eek:, selbst nimmt er aber dem Finder eine Fundsache die nicht sein Eigentum war, komplett ab:mad::mad::mad:
Auch nicht ganz treffend.
Der Staat schützt zunächst das Recht des Eigentümers an der Sache, denn er verpflichtet den Finder, die Sache zurückzugeben und regelt gleichzeitg eine "Aufwandentschädigung" für den Finder.

basti
 
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.575
Gefällt mir
768
#48
Müll in die Gegend schmeißen soll hoch bestraft werden (wie im Nachbarfaden zu lesen), aber bei Schätzen ist geltendes Recht schietegal :rolleyes:
 
Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
568
Gefällt mir
803
#51
Müll in die Gegend schmeißen soll hoch bestraft werden (wie im Nachbarfaden zu lesen), aber bei Schätzen ist geltendes Recht schietegal :rolleyes:
Eine Weltkriegsbombe ist mein Problem, ein Schatz gehört dem Staat?
Schon witzig, oder?

Stellt sich die Frage:

Grabe ich durch Zufall eine Horten H 9 aus und sie hat eine Fliegerbombe drunter weil es ein letzte Versuch war, wie läuft das dann?
Ich zahle die Bergung der Bombe und der Staat reißt sich die Horten unter den Nagel?
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
12.816
Gefällt mir
2.272
#53
Eine Weltkriegsbombe ist mein Problem, ein Schatz gehört dem Staat?
Schon witzig, oder?

Stellt sich die Frage:

Grabe ich durch Zufall eine Horten H 9 aus und sie hat eine Fliegerbombe drunter weil es ein letzte Versuch war, wie läuft das dann?
Ich zahle die Bergung der Bombe und der Staat reißt sich die Horten unter den Nagel?
(Weltkriegs-)Munition, wie z.B. Bomben, haben einen etwas speziellen Status, da hier jegliches Eigentumsrecht ausrücklich aufgegeben wurde und der Kram herrenlos ist. Bei Waffen und eben auch Hortens, ist das ganz anders.

basti
 
Mitglied seit
22 Okt 2017
Beiträge
602
Gefällt mir
1.162
#54
Und wenn du die Juwelen aus dem Grünen Gewölbe findest: Behältst du die?
Zuerst mal würde ich nicht sagen wo er ist.
Da der Staat ja auch CD's aus der Schweiz kauft, könnte er mir ja z.B.auch die Info abkaufen wo er die Klunker oder andere Schätze finden kann.

Ich muss es ja nicht verraten und kann es auch vergraben lassen.

Moralisch hätte ich nur dann Bedenken wenn es mein Verhandlungspartner auch hätte.
Aber damit ist nicht zu rechnen.

Wie heisst es ? Moral kann man nicht fressen!
 
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.733
Gefällt mir
281
#55
Es ist doch bereits eine Belohnung von 500.000.-- Euro zur Wiederbeschaffung ausgelobt.
 
Mitglied seit
24 Aug 2016
Beiträge
2.174
Gefällt mir
933
#58
500000 Euro ist ne Menge Kohle, aber im Vergleich zu dem Wert der Klunker nur ein Tropfen auf den heißen Stein und somit mMn Verarschung.
Aber der Wert der Klunkereien ist doch unbezifferbar, der Materialwert ist das eine und auch der dürfte schon happig sein, der ideelle Wert ist nach oben offen. Ob man nochmal Flussperlen aus sächsischen Flüssen klauben wird, ist doch eher unwahrscheinlich :)
 
Mitglied seit
27 Mai 2018
Beiträge
1.972
Gefällt mir
4.213
#59
ich denk das Zeugs wurde auf Bestellung geklaut und wandert in den Tresor eines Oligarchen zu seiner persönlichen Freude und Anschauung
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben