Jagdhaftplicht mit Hund

Anzeige
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
139
Gefällt mir
17
#1
Hallo,
suche eine günstige Haftpflicht. Ein Hund in Ausbildung, ohne Brauchbarkeitsprüfung, soll mit versichert sein.
Was zahlt ihr bei wem?
 
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.407
Gefällt mir
252
#5
michik007 hat gesagt.:
und hier noch eine http://www.inter.de/files/Sonderdruck_J ... herung.pdf

Achte darauf das Du keine Selbstbeteiligung im Schadenfall hast.
Und wie lange ein Hund in Ausbildung versichert ist.
Bei der Inter zwei Hunde bis 2 Jahre ohne Prüfung, bei manch Anderen nur sechs Monate!

WH Michael
http://www.nimrods.de/Hund-wird-angeschossen.htm

Das Schreiben war nicht von der Gothaer. :!:

Gothaer hat in meiner Umgebung drei Schäden sofort und sauber gelöst!!

Es ist nicht gleich zu welcher Versicherung ich gehe.
 
Mitglied seit
8 Mrz 2010
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#6
Hallo ! mir würde im Dez. 09 mein Hund auf einem Treiben erschoßen.
Die Versicherung = Gothaer will den Schaden nicht begleichen.
(Da der Schuß sich unabsichtlich gelöst hat )

Mein Anwalt hat Klage eingereicht

scheiß Gothar !!! :evil:
 
Mitglied seit
27 Feb 2005
Beiträge
1.114
Gefällt mir
112
#7
wie schon an anderer stelle geschrieben tritt die (jagd)haftpflichtversicherung ein für verschuldensabhängig verursachte schäden (sofern durch personen verursacht)

ob das hier vorlag kann ich nicht beurteilen

neuerdings bieten einige versicherer eine klausel an die auch schäden durch schusswaffengebrauch mitversichert bei denen dem verursacher kein verschulden angelastet werden kann

sog. verzicht auf den haftungseinwand

das ist zum beipsiel dann wichtig wenn ein dritter bei einer korrekten schussabgabe durch einen querschläger geschädigt wird
 
A

anonym

Guest
#8
benidam hat gesagt.:
Hallo,
suche eine günstige Haftpflicht. Ein Hund in Ausbildung, ohne Brauchbarkeitsprüfung, soll mit versichert sein.
Was zahlt ihr bei wem?
Du solltest vor allem die Versicherungsbedingungen genau lesen - wenn dein Hund nämlich nur im Zusammenhang mit der Jagd mit-haftpflichtversichert ist (und nicht, wenn er wegen der läufigen Nachbarshündin den gerade vorbeifahrenden Tankwagen in den Straßengraben abdrängt), brauchst du ohnehin noch eine normale Hundehaftpflicht. Ich kann dir da zwei nette Geschichten von ganz friedlichen Hunden erzählen, wo's hinterher richtig teuer wurde.
Ich würde übrigens - anders als einer der Vorposter - ausdrücklich und generell zu einer Selbstbeteiligung raten. Das reduziert die Beiträge meist ganz deutlich - und sinnvolle Versicherungen sollen bekanntlich den Fall absichern, der einen ins wirklich Unglück stürzen würde, und nicht irgendwelche Bagatellen.
Für einen Kleinschaden von 50 oder 100 EUR wäre ich außerdem viel zu faul, irgendwelchen Schriftwechsel mit der Versicherung und/oder dem Geschädigten zu führen ...

Ein "normale" Hundehaftpflicht kostet für einen HS übrigens z. B. 65 EUR p. a. - doppelt so viel wie für Herrchen (der natürlich keine Hundehaftpflicht hat ... :)).
 
Mitglied seit
5 Jan 2010
Beiträge
139
Gefällt mir
17
#9
Alles erledigt!
Ich habe einige Versicherungen gefunden, die Kosten ab 30 EUR aufwärts ohne Hund. Der Hund ist entweder mit drin, wenn er die Prüfung hat oder kostet extra (dann zusätzlich um die 30 EUR). Für 33 EUR mit ungeprüftem Hund habe ich auf die schnelle nur die Arbeitsgemeinschaft BaWü (Link s. Beitrag oben) gefunden.

Danke für den Tip & nur zu empfehlen.

WH
Ben
 
Mitglied seit
14 Aug 2009
Beiträge
47
Gefällt mir
1
#11
Hallo, die LVM ist da recht kulant:

Halten, Führen, Ausbilden und Abrichten Ihrer Jagdhunde und Welpen unabhängig von der Anzahl der gehaltenen Tiere.
Dies gilt auch außerhalb der Jagd und rund um die Uhr. Eine Brauchbarkeitsprüfung wird von uns nicht verlangt. Sie können die jagdliche Brauchbarkeit bereits durch eine entsprechende Bescheinigung einer fachkundigen Person nachweisen
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben