Jagdhorn Bläser

Anzeige
Mitglied seit
5 Jan 2020
Beiträge
19
Gefällt mir
41
Ihr motiviert mich gerade wieder mehr Technik zu üben..

Ich habe fürs Parforcehorn zwei Übungsdämpfer (Denis Wick und ein No Name Produkt), mit diesen ist das "Feeling" aber ganz anders und es stellt sich absolut kein Spielgenuss ein. Hat einer der hier Mitlesenden Erfahrungen mit dem "Silent Brass" von Yamaha?
 
Mitglied seit
16 Mai 2018
Beiträge
210
Gefällt mir
1.010
... der gute alte "Trompetenfuchs" (die Schule, nicht Leinetaler)
Genau, ist eine hervorragende Trompeten Fibel für den Anfang. Super erklärt und legt Wert auf die wichtigen Dinge wie Atmung und Körperhaltung. Danach geht es bei meinen Schülern weiter nach Arban. Wer am Schluss alle Arban Bände spielen kann, der kann auch die meisten Stücke vom Blatt spielen.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
8.674
Gefällt mir
7.591
Jetzt mußt ich doch glatt nachschauen. Fakt. Den Arban hatt ich auch ne Weile für die Posaune, als ich da mal Stunden genommen hab. Werd ich mal intensiver studieren.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.964
Gefällt mir
9.756
Ihr motiviert mich gerade wieder mehr Technik zu üben..

Ich habe fürs Parforcehorn zwei Übungsdämpfer (Denis Wick und ein No Name Produkt), mit diesen ist das "Feeling" aber ganz anders und es stellt sich absolut kein Spielgenuss ein. Hat einer der hier Mitlesenden Erfahrungen mit dem "Silent Brass" von Yamaha?
Die meisten Dämpfer, die ich kenne verändern den Ansatz.
Müssen sich die Nachbarn halt den Kunstgenuß antun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jun 2001
Beiträge
331
Gefällt mir
53
Ich habe fürs Parforcehorn zwei Übungsdämpfer (Denis Wick und ein No Name Produkt), mit diesen ist das "Feeling" aber ganz anders und es stellt sich absolut kein Spielgenuss ein. Hat einer der hier Mitlesenden Erfahrungen mit dem "Silent Brass" von Yamaha?
Kann Silent Brass sehr empfehlen, nutze es seit fast 20 Jahren bei meiner Trompete. Klar ist der Hörgenuss ein anderer, aber du kannst jederzeit!! lautlos!! üben. Und bei Bedarf Musikstücke per CD oder ähnliches über Anlage mitlaufen lassen. Das macht richtig Laune... bist quasi in der Musikprobe und keiner hört dich :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Okt 2012
Beiträge
57
Gefällt mir
39
Hallo in die Runde!
Gibt es jemanden in oder um Kassel der Lust hat mir das Jagdhornblasen beibringen kann? Oder kennt jemand einen der einen kennt, der einen kennt.. usw.? Würde mich sehr freuen! Beste Grüße
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
803
Gefällt mir
539
Hallo Freunde!

Ich erlerne zur Zeit das Hornspielen... Ich habe ein Parforce Horn mit Ventile als Leihgabe vom Bläsercorps und ein billo FürstPless Horn, welches mir zugeflogen ist. Ich nutze beim großen Horn ein W4 Mundstück und da komme ich relativ gut mit zurecht.

Bei dem kleinen Horn ist ein Mundstück mit dehr kleinem Kessel dabei. Mir wurde angeraten ein anderes zu besorgen. Ich hab leider keinen blassen Schimmer welches. Was gibt es da für das kleine Horn. Ich möchte mich parallel zur Ausbildung auf dem großen Horn, am kleinen weiter versuchen, um für die DJ Saison fit zu werden...
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
1.979
Gefällt mir
2.873
...
Bei dem kleinen Horn ist ein Mundstück mit dehr kleinem Kessel dabei. Mir wurde angeraten ein anderes zu besorgen. Ich hab leider keinen blassen Schimmer welches. Was gibt es da für das kleine Horn. ...
smilie_sonst_022.gif Kaliberdiskussion für Bläser smilie_sh_029.gif

https://forum.wildundhund.de/threads/welches-jagdhorn-fuer-anfaenger.97353/post-2954727

https://www.blaswerkhaag.ch/webshop/Mundstueckanalyse-fuer-Blechblaeser

https://forum.wildundhund.de/threads/mundstueck-fuer-jagdhorn.108514/post-3408653
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
803
Gefällt mir
539
Okay, ich verstehe... Versuchen wir es mal anders herum...

Mein Mundstück vom großen Horn passt vom Schaft her nicht in mein kleines Horn. Er ist zu dünn. Sonst würde ich einfach tauschen. Ist das normal?

Ich komme mit dem W4 vorerst klar... Welches FürstPless Horn Mundstück ist vergleichbar?
 
Mitglied seit
30 Dez 2016
Beiträge
1.979
Gefällt mir
2.873
Ich komme mit dem W4 vorerst klar... Welches FürstPless Horn Mundstück ist vergleichbar?
Zum einen ist die Bezeichnung (hier: W4) nicht genormt, jeder Hersteller hat da seine eigene Systematik und zum anderen sind die Mundstücke meistens (nicht immer! Ausnahmen bestätigen die Regel und es werden gleich genügend davon über mich herfallen) - also meistens - ganz anders aufgebaut (Kessel/Trichter)
Du kannst Dein W4 Mundstück ausmessen
1595430248837.png
und versuchen etwas vergleichbares für das FP zu bekommen. Das garantiert allerdings nicht, dass Du damit dann beim FP auch klarkommst.
Oder Du probierst (abgelegte) Mundstücke von Bläserkollegen aus bzw. lässt Dir von einem oder mehreren Herstellern eine Musterkollektion zum ausprobieren schicken. Das machen die Meisten gegen eine kleine Gebühr, welche allerdings beim Kauf oft gegengerechnet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: z/7
Mitglied seit
24 Mai 2011
Beiträge
2.782
Gefällt mir
273
Werde erstmal mit dem Waldhorn jagdreif.

Es sind unterschiedliche Durchmesser.

Was ist ein Billohorn ?
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
6.943
Gefällt mir
3.807
Okay, ich verstehe... Versuchen wir es mal anders herum...

Mein Mundstück vom großen Horn passt vom Schaft her nicht in mein kleines Horn. Er ist zu dünn. Sonst würde ich einfach tauschen. Ist das normal?

Ich komme mit dem W4 vorerst klar... Welches FürstPless Horn Mundstück ist vergleichbar?
Es gibt Adapter für Mundstücke
https://www.thomann.de/de/adapter_f...MI-r7VtKLh6gIVjrd3Ch2qSwdVEAAYASAAEgJZw_D_BwE
Ich Blase auch ein 3c mit Adaper auf mein Plesshorn .
 
Mitglied seit
11 Jul 2018
Beiträge
27
Gefällt mir
34
Unsere Bläsergruppe sieht ähnlich aus wie die von äsungsfläche. Keine Wettbewerbe, keine Uniform usw. Die meisten haben auch eine 7 am Anfang stehen, zwei bis drei sogar eine 5. Und dann kommen wir zu dritt als Jungjäger mit jeweils 18 Jahren.
Da der Kurs erst knappe 3 Jahre her ist kann ich sagen, dass das Interesse am Jagdhorn bei vielen Anwärter nicht vorhanden ist. Unsere Jägerschaft bietet während des Kurses einmal die Woche einen "Anfängerkurs" an, damit die frisch gebackenen Jungjäger nach der Prüfung besser in die Bläsergruppen integriert werden können. Leider wird das Angebot kaum angenommen, schade eigentlich.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben