Jagdhunde in Not - Wer hat damit Erfahrungen und Welche

Anzeige
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
983
Gefällt mir
349
#16
Bei Jagdhunde in Not kommen auch nur Hunde hin, die in Not sind (wie schon der Name verrät).

Daneben gibt es noch (wie oben schon erwähnt) Jägerhunde https://www.jaegerhunde.de/index.php
Gerade von Sabine Hochhäuser weiß ich, daß Sie sehr bemüht ist den armen Tieren eine neue zweite Möglichkeit zu geben.
Ihr liegt viel dadran, daß der neue Besitzer und der Hund auc gut zusammen paßt.

Es werden Hunde vermittelt, bei denen der Besitzer/die Besitzerin z.B. gesundheitliche Probleme bekommen hat und/oder verstorben ist.
Die Tiere sind sehr oft sehr gute Hunde, die aber nicht mehr (aus obigen Gründen) ausgelastet werden können.
Man soll sich die Hunde genau ansehen und beobachten.
Schauen wie man mit den Hunden klar kommt.
Und erst danach entscheiden.

Die Hunde sind kein Wanderpokal! Sie haben es nicht verdient, daß sie weitergereicht werden,
nur weil man (dann doch nicht) mit den Hunden klar kommt.
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
1.559
Gefällt mir
1.433
#20
Danke das wird leider erst die Zeit zeigen zumindest kann ich noch bissel Angeln und in die Natur. Wenn es gut läuft in 1-2 Jahren wieder was mit Hundel machen und dann werden wir Sehn.
3 Jahre wird es Mindestens Dauern, wenn es gut Läuft.
Ich drück dir die Daumen! Gute Besserung.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.366
Gefällt mir
147
#21
Keine Allergie, Knochenverlätzung und andere unschöne es wird schon werden.

Da Hunde kein Wanderpokal sind hatte ich mich ja dort umgesehn, jetzt leider nicht mehr möglich.
 
Gefällt mir: z/7
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben