Jagdhut, oder doch lieber keinen?

Anzeige
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.650
Liebe Kolleginnen und Kollegen.
Ja, ich trage einen Hut zur Jagd. Besonders wenn es kalt ist, ne feine Sache.
Der hat sogar eingebaute Ohrenwärmer, einfach runter klappen und wieder aufsetzen.
Mit dem Gehörschutz wird es dann etwas fiddelig, aber meistens klappt es doch irgendwie.
Was mich letztlich aber gestört hat, war die eingschränkte Sicht. Klar, Rehe und Hirsch kommen nicht von oben, aber bei etwas Hangneigung stört mich das Dach dann schon (bei Regen natürlich nicht). Ohne Hut ist es mir aber dann doch zu kalt. Weites will man ja dann doch nicht einen so hellen Fleck abgeben und kann wenigstens die Haare decken.
Jetzt habe ich so Beenies gesehen, trägt die jemand von Euch (soll es sogar in blaze orange geben...).
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.262
Gemeint ist wohl ein Beanie, weil der Anglerhut ist ja doch noch zu dicht an all den wenigen Nachteilen des Jagdhuts. Da stört mich am meisten, dass ich keinen herkömmlichen Gehörschutz verwenden kann. Umrüstung auf Nackenband ist mir zu teuer.
 
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.650
Beanies sind ganz bequem, aber sehen halt irgendwie Sch... aus...
mein Momentaner Favorit ist so ein Goiserer Lodenhut

Die, die mich sehen, sind aber meist schnell tot, also egal.
Will ja auch nicht auf den Laufsteg gehen und mit Äusserlichkeiten punkten.
Denke mehr ans praktische, also warm bleiben und kein Gesichtsfeld verlieren ist mein Ziel.
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.262
Die, die mich sehen, sind aber meist schnell tot, also egal.
Will ja auch nicht auf den Laufsteg gehen und mit Äusserlichkeiten punkten.
Denke mehr ans praktische, also warm bleiben und kein Gesichtsfeld verlieren ist mein Ziel.
Dann geht nur was ohne Krempe, also eine Pudelmütze, ein Beanie oder noch schlimmer, diese kastrierten Schirmmützen ohne Schirm *örks*...
 
Registriert
25 Aug 2006
Beiträge
5.092
Kauf dir mal einen passenden Hut,dann klappts auch mit der Sicht.
Alternativ den jetztigen mit Korkband/Lederband innen richtig anpassen.
Falls es im Winter zu kalt ist trage ich auch gern ne dünne Fleecemütze drunter.
Gehörschutz habe ich meist nicht und wenn doch gibts auch Nackenbügel,da kannst du ganz normal nen Hut tragen
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
64.962
Könnte ich nicht, weil mein Hut zu tief über den Ohren sitzt als daß da noch die Kapsel passen würde.
Warum nicht die gute alte WatchCap in diversen Ausführungen von Plastik bis Merino?


Das beste was ich kenne.
https://www.rymhart-troyer.de/rymha...6-hoehe-kurz_18_cm_hoch/40-farbe-eibe_Melange

Der Umschlag ist vierfach, sprich die Mütze ist an der Stirn umlaufend doppelt und wird dann ja noch mal umgeschlagen. Dank extra feiner Merinowolle im Stirnbereich nicht kratzig.

Die wird kratziger sein, hat aber eine halbwegs ordentliche Qualität und als Bonbon ist es die klassische US Jeep Cap, also mit Schirm.

https://www.asmc.de/Bekleidung/Kopfbedeckung/Muetzen/Jeep-Cap-Elbe-Team-oliv-p.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.118
Ich nutze Halsmuff mit Atemöffnung Schirmkappe und Poartec Mütze drüber.
Gehörschutz benutz ich nicht, hab Schalldämpferwaffen.
 
Registriert
9 Aug 2016
Beiträge
2.165
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
1.179
Früher hieß Beanie einfach Strickmütze.
Und diese liegen bei mir, wie bei Pilzesammler, zu Hauf rum. In allen möglichen Farben.
Finde die Frage auch etwas merkwürdig 😁
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
61
Zurzeit aktive Gäste
343
Besucher gesamt
404
Oben