Jagdliche Kunst?

Anzeige
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.145
Gefällt mir
1.206
#1
Hallo zusammen,

ich habe in meinem Arbeitszimmer meine Trophäen hängen und würde gerne an andere Wände, bis ich genug Trophäen dafür habe ;) noch Bilder anbringen.

Gerne auch was jagdliches, jedoch kann ich mit dem Stil a la "Röhrender Hirsch" zumeist wenig anfangen. Damit ihr ungefähr einordnen könnte was ich sonst so mag mal ein paar Künstler die, natürlich als Druck, bei uns hängen: Johannes Itten, Gerhard Richter, Richard Schur, Franz Marc, Paul Klee, Christo

Zu Fotografie habe ich überhaupt keinen Draht, das scheidet also aus. Evtl. hat ja von euch jemand eine Idee bzgl. jagdlicher Kunst bzw. Naturbildern, abseits dessen was man so üblicher Weise findet.
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
2.568
Gefällt mir
8.879
#2
Also dieser Künstler hätte zumindest die drei u.A. thematisch passende Bilder...Druck ist wohl günstiger, die Originale schwer zu bekommen...:
1571394113323.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.099
Gefällt mir
2.820
#5
Werke von Pál Csergezán.

Mit etwas Glück kann mir hier und dort Kunstmappen mit einem Dutzend Werken von ihm in Rahmengröße erwerben.

Ein ausgesprochen guter Künstler.
 
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
959
Gefällt mir
4.891
#7
.... Evtl. hat ja von euch jemand eine Idee bzgl. jagdlicher Kunst bzw. Naturbildern, abseits dessen was man so üblicher Weise findet.
Es gibt da in der Pfalz eine junge Dame, die gerade dabei ist, ihre Jägerprüfung abzulegen und sich das Ganze dadurch finanziert hat, dass sie Auftragszeichnungen macht. Überwiegend habe ich Fotos von Zeichnungen von Hunden gesehen, die sie im Social Insta-Network veröffentlicht hatte. Exzellente Arbeiten, angefertigt anhand Fotos. Wenn du es mit Fotos an Wänden nicht so hast, aber dennoch über welche verfügst, die du dir als Zeichnung an der Wand vorstellen könntest, dann wäre das die Idee, die ich hier einbringe. Vielleicht ist sie ja sogar hier unterwegs; oder eine(r) ihrer Freunde.
 
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
1.296
Gefällt mir
1.077
#12
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
7.024
Gefällt mir
7.319
#14
Auf die Bracke wartet man mit Bier. Hab mal für eine Prüfung das "Dachsbrackenführerwartebier" erfunden.
Man nehme eine Bierflasche, daran wird ein Kohleanzünder, eine Schrotpatrone nicht unter Kal. 12 und etwas Hasenwolle festgebunden.
Dazu folgende Gebrauchsanleitung:
1. Wenn Dachsbracke weg ist, Ruhe bewahren!
2. Es kann lange dauern, daher erst mal ein Feuer anmachen. Brennt das Feuer und wärmt, kommt die Bracke zurück. Macht man das Feuer nach 10 Minuten Warten, kommt die Dachsbracke nach 15 Minuten. Wartet man 50 Minuten und zündet dann das Feuer an, kommt der Hund nach 55 Minuten.
3. In aller Ruhe das Bier trinken.
4. Sobald die Dachsbracke in Sicht- oder/und Hörweite ist (beim Tätowieren wurden früher immer die Gehörnerven beschädigt und der Hund hört einfach schlecht) dann einen Schrotschuss -Mindestkaliber 12, nicht kleiner abgeben.
5. Wird der Hund auf Dich aufmerksam, mit Hasenwolle anlocken und schnell anleinen... und alles ist gut.
So eine Flasche ist doch auch Kunst oder? Alle habe sie bisher behalten wenn ich sie ihnen geschenkt habe.
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
8.099
Gefällt mir
7.519
#15
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben