Jagdliche nutzung Autodachsitz; Erfahrungen gesucht...

Anzeige
Mitglied seit
11 Jan 2018
Beiträge
217
Gefällt mir
427
#1
Hallo zusammen,

ich habe inzwischen einen meiner Hirnfürze umgesetzt und mir einen (für mich) praktikablen Ansitz für/aufs Autodach gebaut.
Die Ausführung wäre also geklärt.

Es geht mir um die Frage ob und wie weit sich derartiges im normalen Jagdeinsatz nutzen lässt.
Klar bei Erntejagden oder ggf. Drückjagden, bei denen das Wild auf andere Dinge fokussiert ist, als ein Auto mit "was drauf" spielt das wohl nicht so die Rolle.

Da es wohl fraglich erscheint aufgrund der höheren Beunruhigung einen Ablauf alla: hinfahren, fertig machen, rauf sitzen, und ein paar Minuten Später kann was kommen...hin zu bekommen, stellt sich mir die Frage IN WAS FÜR SITUATIONEN UND AUF WAS FÜR WILD habt ihr sowas schon, ausserhalb von Ernte-/Drückjagden, erfolgreich eingesetzt ?
Bzw. von was für einem zeitlichen Ablauf von Stellung beziehen bis zum Jagderfolg könnt ihr berichten ?
Auf was achtet ihr bei der Stellplatzwahl in Bezug auf Deckung und Bewuchs ? Nähe Baum...Gebüsch...Wechsel...

Beim Ansitz auf der Leiter halte ich es so, dass ich in der Regel bei Rehwild gut eine Stunde vor Sonnenaufgang sitze. Um wieder Ruhe rein zu bekommen, erscheint mir das aber bei der Variante Autodach als etwas zu wenig ?!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben