Jagdmöglichkeit woher?

Anzeige
Mitglied seit
25 Aug 2017
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

kann mir jemand sagen wie ich kostenpflichtig an Jagdgelegenheiten komme? Ich habe seit einem Jahr einen Jagdschein aber bis heute keinen Anschluss. Ich schieße sehr gut und bin sehr tierlieb. Ich führe zudem einen Hund. Danke im voraus!

Mondscheinsonate

PS

Komme aus dem Raum Hamburg/Lüneburg.
 
Mitglied seit
27 Jul 2016
Beiträge
106
Gefällt mir
0
#2
Hei,

Du solltest unbedingt noch schreiben, ob Du Raucher oder Nichtraucher bist! :what:


Grüße,

Tom
 
Mitglied seit
15 Okt 2011
Beiträge
7.793
Gefällt mir
0
#4
Anschluss finden ist nicht leicht, kannst du aber auch über die einschlägigen FB Gruppen probieren. Gerade in Zeiten der drohenden ASP sollte sich ein Einstieg finden.

Gesendet von meinem F5321 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
19 Jan 2014
Beiträge
108
Gefällt mir
0
#5
Hi,
in den örtlichen Jagdclub eintreten, bei der UJB nach den Pächtern in deiner Umgebung fragen und dich als Jungjäger anbieten, und den Hegering ansprechen, ggf
Begehungsscheine in Zeitungen in Betracht ziehen.
Viel Erfolg.
Peter
 
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.653
Gefällt mir
4
#6
Zehn Sekunden googeln:
http://www.landesforsten.de/Jagd-in-den-Niedersaechsischen-Landesforsten.jagd.0.html
und dann weiter:
http://www.landesforsten.de/Jagdmoeglichkeiten-fuer-Privatpersonen.156.0.html

Was erwartest du denn? Das die Leute dir die Hütte einrennen, weil du einen Jagdschein und einen Beagle hast?
Bist du Mitglied in der örtlichen KJS? Im Hegering? Bei den Jagdhornbläsern?

Oben genannte Möglichkeiten wären sicher auch in Ordnung, wenn du überhaupt mal rausgehen willst.
Viel Anschluss bekommst du dort wahrscheinlich auch nicht aber mit etwas Glück und Engagement kommt man auch dort zu Kontakten.

Waidmannsheil,

Andreas
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
413
Gefällt mir
12
#7
Teilnahme an Gemeinschaftsjagden:
Die Teilnahme an in der Regel eintägigen Bewegungsjagden im Herbst und Winter auf Schalenwild ist grundsätzlich in allen Forstämtern möglich.
Was kostet sowas in der Regel? Klar, ist wahrscheinlich abhängig von Wildart/Tröphäen und und und...

So richtig rückt da keiner Zahlen raus.... Oder bin ich blind. Wäre nämlich für mich durchaus eine sehr interessante Sache.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
3.155
Gefällt mir
97
#8
Was kostet sowas in der Regel? Klar, ist wahrscheinlich abhängig von Wildart/Tröphäen und und und...

So richtig rückt da keiner Zahlen raus.... Oder bin ich blind. Wäre nämlich für mich durchaus eine sehr interessante Sache.
Moin, es wird ein sog. Standgeld erhoben, das ist abhängig von Wildvorkommen und zu bejagenden Wildarten.
Ausserdem werden Trophäenträger, falls freigegeben meistens nach Jagdbetriebskostentabelle abgerechnet, diese findest Du im Netz. Standgelder ca. von 40-XXX, alles möglich.

Horrido
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
1.486
Gefällt mir
1
#9
Vermutlich wird hier bald jemand fragen, er steht an einer Ampel und die ist rot. Was soll er jetzt machen? Das Grüne Abitur ist nicht mehr das, was es einmal war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
42.641
Gefällt mir
143
#10
Die Forstämter in der näheren und weiteren Umgebung erheben Standgelder ab 40€ die mit Rotwild bis 140.
 
Mitglied seit
1 Nov 2014
Beiträge
1.653
Gefällt mir
4
#13
Das Grüne Abitur ist nicht mehr das, was es einmal war.
Da lernt man auch nicht, wie man an Jagdmöglichkeiten kommt.
Das Leben lehrt einen höchstens, wie man seine graue Masse einsetzt und wie man mit Höflichkeit und etwas Nachforschung Kontakt zu Menschen (Jäger sind auch Menschen!) bekommt.
Damit meine ich ausdrücklich nicht rockpapst.
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
1.504
Gefällt mir
21
#14
Mal anbieten in den lokalen Revieren als Treiber mitzugehen. Dann hat mal alle "Verdächtigen" der Umgebung auf einmal zusammen.

Danach ist es eine Frage der persönlichen Vorstellung und Verhandlung...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben