[NRW] Jagdpacht nicht bezahlt

Anzeige
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Die Stadt ist nicht das ausführende Organ. Die Fläche ist nicht zusammenhängend.
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Und das Forstamt ist denn technisch betrieben der Stadt unterstellt.
Oder ich versteh die Frage nicht.
Da ich mich damit auch nicht auskenne in dem Fall
Ich jag in einem anderen und bin nicht Pächter also weis ich nicht was in denn Verträgen steht und wie genau die Eigentums Verhältnisse sind !
Ich weis nur dass das Revier vom der Stadt Forstamt gepachtet ist und die nix überwiesen haben. Das fand ich merkwürdig und wollte aus Neugierde wissen was los.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
2.003
Also. Die Stadt beauftragt das eigene Forstamt, städtische Flächen zu bejagen. Warum bräuchte das Forstamt dafür einen Pachtvertrag?
 
Registriert
5 Jul 2012
Beiträge
1.305
Kann es sein, dass hier eine Zupachtung / Angliederung gemeint ist?

Sprich, der Stadt gehören 12 Reviere (EJ) und pachtet jetzt das Jagdrecht für ein Grundstück in Privatbesitz hinzu, um ggf keine „Enklave“ im Gebiet zu haben ?

PS: Ich kenne mehrere solche Fälle. Das mit den Enklaven war immer mit Konflikten verbunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Nein die 12 Reviere sind alle unterschiedlich Eigentümer vom Land zu Stadt, Technisch betrieb, privat etc.
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Das ganze läuft ja auch schon ein paar Jahre
Ist ja auch egal ob die was zu gepachtet haben oder nicht es wurde nicht Frist gerecht bezahlt alles weiter steht anscheinend im Pacht Vertrag.

Danke an alle die Auskunft gegeben haben !
Hoffe ich hab nicht zu sehr verwirrt. Wenn sich was neues ergibt werd ich’s schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Sep 2013
Beiträge
1.612
Es könnte ja auch drin stehen, dass der Pächter einmal in der Pachtperiode nicht zahlen muss und schon wäre es rechtens.
Alles Kaffeesatzleserei.
Im Subtext schwingt ein Pachtinteresse deinerseits am Revier mit? In dem Falle kannst du dich natürlich vorher in Stellung bringen und Interesse bekunden beim Verpächter. Ob das klug ist muss man dann selber wissen, auch das ist Kaffeesatzleserei aus der Ferne.
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Nein kein Interesse vorhanden war schon mal in dem Revier unterwegs, noch mehr Wege und Fußgänger geht schon beinahe nicht ohne das es ein Park ist.
 
Registriert
22 Sep 2016
Beiträge
204
Frage am Rande dieses wirren Geschwafel was Tim F. Hier von sich gibt: die jagdpacht ist doch gar nicht MwSt pflichtig, oder habe ich was verpasst ? Meine Jagdgenossenschaft hat auf jeden Fall für das neue jahdjahr keine MwSt eingefordert
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Frage am Rande dieses wirren Geschwafel was Tim F. Hier von sich gibt: die jagdpacht ist doch gar nicht MwSt pflichtig, oder habe ich was verpasst ? Meine Jagdgenossenschaft hat auf jeden Fall für das neue jahdjahr keine MwSt eingefordert
Ich schwafeln dann noch ein bisschen weiter wirr.
 
Registriert
19 Mrz 2017
Beiträge
284
Kleine Verständnisfrage: da geht es doch sicherlich um ein der städtischen Eigenjagd angegliedertes Grundstück und nicht um eine von einer Gebietskörperschaft als JAB gepachtete Jagd?
Ja das stimmt, hab noch mal nachgefragt.
Es sind angegliederte Flächen.
Für die die Pacht nicht bezahlt ist.
Die Fläche ist nicht zusammenhängend.
Ist falsch da hab ich mich geirrt.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
2.542
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Es gibt eine Eigenjagd im Eigentum der Stadt, an diese Eigenjagd sind Flächen angegliedert oder liegen als Enklave darin.
Nur für diese Flächen ist noch keine Jagdpacht an den Eigentümer überwiesen?
Das ist nach Schuldrecht ggf. ein Zahlungsverzug, vermutlich ein noch nicht einmal mit einem Mahnverfahren unterlegter.
Jagdrechtlich hat das überhaupt keine Konsequenzen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
77
Zurzeit aktive Gäste
1.112
Besucher gesamt
1.189
Oben