Jagdpachtpreise bzw. Ausgehschein Preise

Anzeige
Mitglied seit
15 Okt 2017
Beiträge
2.735
Gefällt mir
3.578
#31
Pacht kann ich auch noch sagen. Ist ortsgebunden 15 €/ha Wald und 5 €/ha Feld.
 
Mitglied seit
7 Jul 2020
Beiträge
1.156
Gefällt mir
2.064
#33
Was ist ein Ausgehschein?

Bei uns Pachtpreis 1,5 € je Hektar durchaus üblich, kann weniger sein oder etwas mehr. Wild Hase Fasan Gänse Enten Rehwild.
Flächen ab 400 Hektar bis 1800 Hektar.

Pächter wird zu 99 % nur wer im Dorf wohnt und eventuell selber Land hat oder sich sehr gut mit allen versteht. Meistbietend wird praktisch nicht verpachtet.

Pachtdauer oft lange, bei uns auf 30 Jahre.
So sieht das bei uns auch ungefähr aus. Schwarzwild als Wechselwild. NRW. Pachten können nur Jagdgenossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
315
Gefällt mir
1.450
#36
Pacht
1000ha
2000€ pro Jahr (8000€ gesamt, sind aber zu 4.)
Reines Feldrevier
Österreich

Wildarten: Rehwild, alles Raubwild (außer Marderhund/Waschbär), Hase, Fasan, Rebhuhn, Enten (seit neuestem auch Krickenten), Kaninchen, Krähen, Schwarzwild als Wechselwild.

Weiters noch:
153ha
"Freie Büchse" (Revier meines Großvaters)
Eigenjagd
Bergwald
Österreich

Wildarten (bejagt): Rotwild, Gamswild, Rehwild, Raubwild (Fuchs, Dachs, Marder), Schwarzwild Wechselwild, Murmeltier


@6.5x57R die Strecke wäre als Vergleich sicherlich interessant, sprengt aber eventuell auch ein bisschen den Rahmen🤔

Lg und WMH
 
Mitglied seit
5 Apr 2019
Beiträge
1.351
Gefällt mir
2.155
#37
Pacht
1000ha
2000€ pro Jahr (8000€ gesamt, sind aber zu 4.)
Reines Feldrevier
Österreich

Wildarten: Rehwild, alles Raubwild (außer Marderhund/Waschbär), Hase, Fasan, Rebhuhn, Enten (seit neuestem auch Krickenten), Kaninchen, Krähen, Schwarzwild als Wechselwild.

Weiters noch:
153ha
"Freie Büchse" (Revier meines Großvaters)
Eigenjagd
Bergwald
Österreich

Wildarten (bejagt): Rotwild, Gamswild, Rehwild, Raubwild (Fuchs, Dachs, Marder), Schwarzwild Wechselwild, Murmeltier


@6.5x57R die Strecke wäre als Vergleich sicherlich interessant, sprengt aber eventuell auch ein bisschen den Rahmen🤔

Lg und WMH
Jo, aber nur so wird es vergleichbar ;-)
Ich habe Freunde aus Österreich, die machen sich jedes Jahr auf zu mir zur Bockjagd.
Und ich fahr dort hin zur niederwildjagd.
 
Mitglied seit
16 Jun 2016
Beiträge
241
Gefällt mir
110
#38
Begehungsscheine
2 Reviere ( 700 & 500 ha)
Reine Feldreviere in Dithmarschen

Freie Büchse/ Flinte, Einschränkung bei Böcken: Ab 1.5. zunächst ein Bock frei für jeden (5 Pers. incl. Pächter), ab 1.7. dann kpl. frei. Wer einen Bock schießt, muss auch ein weibl. Stück schießen, wenn nicht, kostet das 50€ für die Jagdkasse.
Wildpret (Rehwild) geht entweder in die Vermarktung oder kann für 50€ pro Stück übernommen werden. Alle anderen Wildarten können kostenlos übernommen werden.

Wildarten: Rehwild, Raubwild (Fuchs, Marderhund, Marder), Gänse, Enten, Fasanen, Krähen, Hasen
 
Mitglied seit
7 Jul 2011
Beiträge
2.292
Gefällt mir
1.708
#39
Pacht
450 ha Niederwildrevier SW Wechselwild
ca.13.500,- Pacht (9.000,-) +BG u. Revier Unterhalt der Wildschaden, wird durch Wildbret erlöse gedeckt.
Deutschland NRW
Wir teilen uns das zu zweit allein wäre das nicht zu Stämmen
Das ist heftig. 13.500,- deckt ihr durch Wildbreterlöse in einem Niederwildrevier? Oder habe ich das falsch verstanden? Ist NRW generell so teuer? Wie sieht eure durchschnittliche Jahresstrecke aus?

Zum Thema.

Ich jage auf 790 ha Niederwildjagd in zwei angrenzenden Revieren in Nord BW. Im einen Revier beteilige ich mich mit 600,- zu einem Drittel an der Pacht, im anderen Revier geh für lau raus. Erlegt wird, was der Jagdschein hergibt. Wir kommen im Jahr auf zusammengerechnet etwa 50 Hasen, 50 Fasanenhähne, 50-100 Gänse, ca. 100 Enten, 10 Stück SW und 20 Stück RW. Ich liebe die Hege mit der Büchse und mit der Falle und erlege im Jahr sicher an die 50 Stück Haarraubwild und je nach Saison zwischen 100 und 300 Krähen. Bei den Böcken halte ich mich zurück, weil die mich nicht interessieren. Ich bin bekennender Fleischjäger und kaufe dem jeweiligen Revier ausnahmslos alles was ich erlege, zum regulären Preis ab.
 
Mitglied seit
7 Jul 2011
Beiträge
2.292
Gefällt mir
1.708
#41
Ja, @Dergerl schreibt, dass der Wildschaden durch Wildbreterlös gedeckt ist. D.h. der kommt nicht noch obendrauf;)
Ok. Dann hab ich das falsch verstanden. 9000,- Pacht ist trotzdem ne Hausnummer, wenn nochmal 50% Wildschaden obendrauf kommen. Für eine Niederwildjagd... da musst du 4500,- erstmal rausschießen. Mir wäre das zu teuer.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.026
Gefällt mir
27.288
#42
NRW, wenig Reviere, viele Jäger, überhaupt viele Menschen und NL nebenan. Wer da den Jagdschein macht, der sollte vorher wissen auf was man sich einlässt. Dürfte um die Großstädte rum überall ähnlich sein. Wir haben hier, Glücklicherweise, andere Konditionen.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
15.026
Gefällt mir
27.288
#44
Was ist denn heute morgen mit Euch los:unsure:
Das hat doch niemand geschrieben, dass Er 13.500,-- mit Wildbretverkauf erlöst;)
 
Mitglied seit
9 Okt 2016
Beiträge
201
Gefällt mir
124
#45
Hallo Leute...sicher ein Kontroverses Thema und ich bin keinem Böse wenn er nicht mitmachen möchte.

Mich würde Interessieren, Länderübergreifend wieviel Euch das jagen kostet im Bezug auf die Pachtpreise oder Ausgehschein Preise...

Stelle mir das ca. so vor :

Hektar Angabe
Preis / Jahr
Land / DE oder AT

wer mehr Preisgeben mag gerne, wer nicht auch ok :p


Ich fange an:

Ausgehschein
500Hektar
1500€ / Jahr
ÖSTERREICH
Bundesland ?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben