Jagduhr/Ansitzuhr!

Anzeige
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.737
Gefällt mir
3.758
Es erstaunt mich schon ein wenig wie viele (jagdlich) eine Uhr mit Display nutzen.
Ich persönlich mag das nicht so sehr. Mir sind die Dinger beim nächtlichen Ansitz zu hell zum Ablesen. Zeiger mit Leuchtmasse empfinde ich als angenehmer.
 
Mitglied seit
5 Dez 2018
Beiträge
646
Gefällt mir
3.676
Meine billige Casio Uhr hat so ein schwaches, orangenes Licht. Da muss ich schon ganz genau hinschauen.

Am Besten ist es doch keine Uhr zu tragen und keine Termine zu haben, auf Grund derer man ständig auf die Uhr schauen muss.
 
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
22
Gefällt mir
7
Es erstaunt mich schon ein wenig wie viele (jagdlich) eine Uhr mit Display nutzen.
Ich persönlich mag das nicht so sehr. Mir sind die Dinger beim nächtlichen Ansitz zu hell zum Ablesen. Zeiger mit Leuchtmasse empfinde ich als angenehmer.
Geb ich dir recht. Hatte vorher auch eine Sony smartwatch. Die war mir auch zu hell. Bei der Instinct hab ich allerdings nen "nachtmodus" und kann die Beleuchtung noch zusätzlich regeln. Finde sie sehr angenehm. 😅
 
Mitglied seit
20 Sep 2018
Beiträge
610
Gefällt mir
459
Rolex Submariner, unzerstörbar, zeitlos, nix Batterie und sonstige Elektronik, wunderschönes türkises Leuchten in der Nacht, mehr braucht Mann nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Jan 2017
Beiträge
781
Gefällt mir
1.256
Ich mag die elektronischen auch nicht. Trage eine Automatik die eigentlich zu schade ist für die Jagd
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
2.737
Gefällt mir
3.758
In dem Thread ging es mal um die Ablesbarkeit und allgemeine Tauglichkeit (Uhrband) im Hinblick auf die jagdliche Verwendung.
Wie auch in dem Beitrag der den alten Thread wieder aufgewärmt hat.

Es lohnt den Thread ganz zu lesen.
Insbesondere wenn man bedenkt dass hier der Uhren-Rassismus als Scheinargument herhalten muss (und im Grunde der ganze Thread - wie so oft - bewusst kaputt gemacht wird).
Sehr erheiternd wer damals elektronische Uhren vorgeschlagen hat - und davon sprach dass man was verkehrt macht wenn man viel Geld ausgibt um die Zeit angezeigt zu bekommen. :LOL:

Die von mir verlinkten Uhren erfüllen die geforderten Aufgaben hervorragend. Ablesbarkeit mittels Leuchtzeiger (die wirklich die ganze Nacht durchhalten, was auch Teure nicht immer schaffen). Und wer will kann zusätzlich noch eine LED einschalten. Alle mit Metallband, was der Hygiene durchaus förderlich ist.
Dank Solartechnik muss man sich auch weiter keine Gedanken drum machen, die läuft einfach durch. Kein Uhrenbeweger oder ständig neues Stellen nötig, egal ob man sonst lieber ganz was anderes trägt. Da es Funkuhren sind stimmt die Zeit auch immer. Wurscht ob grad mal wieder der Wechsel von Sommer- auf Winterzeit ist oder ob es darum geht irgendeinem mechanischen Schätzchen auf die Finger zu schauen wie weit sie wieder mal abweicht - auf die Casio ist Verlass.

Weiter vorn im Thread wurde auch eine Fortis Flieger erwähnt, zur damaligen Zeit war so eine auch meine Wahl. Die hat wirklich durch eine weit überdurchschnittliche Leuchtkraft und geniale Ablesbarkeit geglänzt.
Unterhalb des Einstiegspreises für die Fortis sind unter den Mechanischen sicher noch die Taucheruhren von Seiko eine Erwähnung wert. Auch die leuchten gut und lang, können einiges ab und sind in aller Regel vom Material des Armbands her für unsere Zwecke gut.
 
Gefällt mir: anda
Mitglied seit
20 Sep 2018
Beiträge
610
Gefällt mir
459
Und das auch noch zu solchen Nebensächlichkeiten des Lebens. Aber wundern muss es einen nicht. Heutzutage machen ja schon kleine Kinder andere an weil sie nicht kaufen was ihnen "irgendwer" als grade noch sozial akzeptiert vorgaukelt.
War schon vor 30 Jahren nicht anders, in meiner Pflichtschulzeit waren es die Adidas Jogging High, in der Höheren Schule der Nike Air-Max, an diversen Jacken kann ich mich nichtt mehr Erinnern. Ich konnte da nicht mitmachen, weil meine Eltern sehr Jung waren und die Kohle einfach nicht hatten.
Heute ist es noch schlimmer, da braucht man schon ein Eierphone und einen I-Book.

Ich mag die elektronischen auch nicht. Trage eine Automatik die eigentlich zu schade ist für die Jagd
Gerade deswegen trage ich meine Automatik, hat schon alles abbekommen, vom Schweiß bis auf Pferdemist, Schlamm nur beim Fichtenmoped, Motorsense und Arbeiten mit der Flex kommt die runter, hat schon viele kleine Kratzer, das macht die für mich wertvoll ist halt keine Tresor-Uhr.
Deswegen fiel die Wahl auf genau die Uhr, ein Uhrwerk wie ein alter 60er Trekker. :cool:

Was gar nicht ging waren die Lederbänder, wurde so schnell eklig, wenns feucht wurde sonderten die Fett ab, neuen Lederband brauchte man ewig bis man sich wohl fühlte, dann war es wieder zum wegschmeißen. Mittlerweile finde ich Metallarmbänder bequemer und Praktischer, wenns mal dreckig und verschwitzt war einfach beim duschen oben lassen Duschgel drauf, nachher abtrocknen, fertig. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben