Jahnke Noctis

Anzeige
Registriert
18 Apr 2016
Beiträge
760
Servus Miteinand,

da kommt wohl was neues von Jahnke. Weiß irgendwer, was das sein könnte?

Das Foto in der LJV-RLP-Zeitung zeigt ein Gerät im Schatten, welches für mich wie ein Drückjagdglas aussieht. Wahrscheinlich ist es das natürlich nicht, da es ja „noctis“ heißt, was zu Deutsch „Nacht“ bedeutet.

(und bitte, verkneift euch die Jahnke-Hatespeech oder ergießt sie in einen anderen Thread - ich kanns nämlich nicht mehr hören)

WMH.
 

Anhänge

  • EA124F79-D711-4E64-83FE-F3FAC456861E.jpeg
    EA124F79-D711-4E64-83FE-F3FAC456861E.jpeg
    177,3 KB · Aufrufe: 230
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
140
Laut aktueller WuH-Druckausgabe ist das ein 1-6x28 Zielfernrohr, gedacht insbesondere für die Verwendung mit Vorsatzgeräten.

Vergrößerung 1-6x,
Objektivdurchmesser 28 mm,
Rohrdurchmesser 35 mm,
Länge 19,3 cm,
Masse 480 g,
erste Bildebene,
Augenabstand 12 cm,
Sehfeld 5-30 m,
Leuchtpunkt rot/grün,
Absehen LA 4 (sieht auf dem einen Foto jedenfalls so aus),
Verstellung in 1/2-MOA-Schritten,
Preis 975 €.

Eindrücke des Testers:
klares, farbechtes Bild,
präzise Klickverstellung,
Randunschärfe bei einfacher "Vergrößerung",
Leuchtpunktintensität für die Verwendung an hellen Tagen zu gering
 
Registriert
6 Jun 2011
Beiträge
80
Boahh 🙄, und dafür ein halbes Jahr Marketing Rummel? Laaaangweilig…
Ok, es ist kurz und hat einen großen Augenabstand, hat mein IOR Pitbull auch.
35er Mittelrohr? Viel Spaß beim Montage suchen (hat das IOR auch). Innomount, Spuhr, Leupold. Alles nicht billig.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
3.957
Augenabstand 12 cm ist für Okularlösungen natürlich gut, aber da würde ich etwas mehr Vergrösserung und Objektivdurchmesser bevorzugen. Bei einer Vorsatzlösung brauch ich den riesigen Augenabstand nicht. Für welche Variante soll das Glas bevorzugt dienen?
 
Registriert
18 Jun 2019
Beiträge
180
Also ich weiß nicht. Sieht für mich wie n China Glas aus mit ner sehr großen Gewinnspanne. Einen der letzten Sätze in dem so unvoreingenommenen Artikel fand ich sehr lustig. Bei dem günstigen Preis kann man über die schwache Beleuchtung des Ansehens hinwegsehen.
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
140
Ich sehe das mit der sehr geringen Länge kritisch. Und zwar deswegen: Ich hab ne R8 und nutze die Blaser-Sattelmontage. Bei meiner bisherigen Lösung (Wärmebildvorsatz mittels Rusanadapter auf Swarovski Z4i 3-12x50 mit Ringmontage) beträgt der Abstand vom Okular bis zum vorderen [in Richtung Mündung] Ende des vorderen Rings 23 cm. Der Augenabstand ist ungefähr 9 cm.

Wollte ich jetzt das Jahnke-Teil montieren, könnte ich das Ding wegen des um 3 cm höhren Augenabstandes um 3 cm weiter vorne anbringen. Der Abstand Okular - vorderer Ring betrüge dann 20 cm.

So, nun ist das Teil aber nur 19,3 cm lang. Das heißt, der vordere Ring würde das ZF in der Länge nicht komplett umschließen. Ein über den vorderen Ring hinausgehender Teil des Rohrkörpers zur Aufnahme eines Adapters von ca. 3 cm wäre gar nicht vorhanden...
 
Registriert
6 Jul 2018
Beiträge
140
Für welche Variante soll das Glas bevorzugt dienen?
Für Röhrenvorsatzgeräte (aus dem Hause Jahnke). Solltest du es tatsächlich wagen und ein Wärmebildvorsatzgerät an das Noctis montieren, würde das vom Noctis erkannt und von dessen fortschrittlicher Technologie der Durchblick verhindert werden.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
14 Feb 2002
Beiträge
461
Noctis, das Phantom. Riesen Aufriss gemacht und halbdunkle Bilder gepostet und dann kommt sowas?
Mann Mann ...
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
11
Zurzeit aktive Gäste
150
Besucher gesamt
161
Oben