Jahrhundertkaliber 9,3x64 Brenneke Fanclub

Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
1.355
Gefällt mir
2.273
http://egun.de/market/item.php?id=7434441

tolle Gravuren, müssen nur ein neuer Schaft und ein anderer Abzug dran und ein anderes Glas drauf. Ggf. noch eine Recknagelsicherung, dann hat man ein Wahnsinnsgerät!
Tolle Gravuren? Geschmackssache, was für ein Tier ist das auf dem Magazindeckel? Wäre mir eine zu große Baustelle. Das U-Boot runter, der vordere gravierte Sockel geht gleich mit, dann der Schaft, der Abzug, die Visierung....
 
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
295
Gefällt mir
348
Grüss Gott, willkommen im Club, habe ebenfalls eine Mauser 2000 im Kaliber 9,3x64 die Waffe besitze ich seit 1970, habe sie gelegentlich auf Schwarzwild geführt. Der Lauf ist Krupp-Stahl. Kahles-Glas 3-9x42. Montage Suhler-Einhagmontage.
Eingeschossen ist die Waffe mit Brenneke Torpeto Universalgeschoss 19,9 g/293 gr. (RWS)
Die Munition ist wiklich teuer, aber es macht wirklich Spass, mit ihr zu Schiessen.
Auf 100 mtr. aufgelegt, schießt sie Loch in Loch.

Gruß
luger08
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
1.355
Gefällt mir
2.273
Ja, entschuldige, ich hatte die 225 im Kopf und war deshalb wohl auch wegen x64 etwas verwirrt.
 
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
295
Gefällt mir
348
Ja, entschuldige, ich hatte die 225 im Kopf und war deshalb wohl auch wegen x64 etwas verwirrt.
Ist schon OK. PS. Auf Schwarzwild, lagen alle Stücke am Anschuss. Ist natürlich nicht jedermanns Sache mit dem Kaliber zu Schiessen, denn sie Tritt schon gewaltig.
Gruß
luger08
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
1.355
Gefällt mir
2.273
Wer austeilen will, muss auch einstecken können. Ich habe das Kaliber in zwei Waffen. Die Krico schießt sich mit 16g TOG nicht wie eine Hornet, aber die schwere Bockdoppelbüchse ist mit 19g TUG DWM sehr angenehm zu schießen. Am Anschuss lagen bei mir nicht alle Stücke, aber das wird an der Masse liegen. Gerade Rotkälber laufen oft noch, wohingegen Suppenhirsche meistens liegen bleiben. Sauen hingegen überwiegend im Knall.
 
Mitglied seit
27 Feb 2017
Beiträge
509
Gefällt mir
576
Ich möchte eigentlich irgendwann mal ein Bastelprojekt in 9,3x64 starten. 98er System mit dickem 60er-Lauf, Schwenk oder Pic-Montage und Dämpfer. Das ganze mit einem recht geraden Schaft.
Die Murmeln lade ich selber, deswegen ist die Lauflänge nicht ganz so wichtig, wie bei Fabrikpatronen.

Habe bisher aber keine richtige Basis dafür gefunden. Entweder zu schön, um sie so zu verunstalten, oder zu viele Baustellen gleichzeitig....
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.473
Gefällt mir
1.641
...Das U-Boot runter, der vordere gravierte Sockel geht gleich mit, ....
Bloß nicht! Einfach die SEM-Fußplatte raus und eine für Schwenkmontage rein, fertig. Wenn der Sockel weg wäre hätte man erstens ein Loch in der Gravur und zum anderen würde man einen großen Teil der Gravur auf dem Hülsenkopf mit der neuen vorderen Basis verdecken.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
9.214
Gefällt mir
7.210
wie sich das mit einer schweren 18,5-19,5g Labo wohl schießen läßt (sehr steiler Pistolengriff beim Lochschaft)? Dürfte ziemlich ins Handgelenk gehen; außer das Teil wiegt 6kg. :unsure:
 
Oben