Jeep Wrangler - Verarbeitung

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2001
Beiträge
4.030
Gefällt mir
60
#16
Frage am Rande:

Treffen die genannten Probleme auch auf den Grand Cherokee zu? Und ist es egal, ob man ihn hier in D kauft oder in den USA ? Haben die verschiedene Produktionsstränge für ihre Fahrzeuge (USA, Europa)!

Gruß,

Mbogo
 
Mitglied seit
29 Mai 2015
Beiträge
500
Gefällt mir
24
#17
Den Rubicon gab es als ich gekauft habe nur als Diesel. Den Benziner gab es nur für Sahara. Hätte es den Benziner auch al Rubicon gegeben hätte ich den genommen, ich mag große Motoren.

Unterfahrschutz vorne habe ich noch nie vermisst, im normalen Reviereinsatz ist es gar nicht so einfach mit dem Auto aufzusetzen. Aftermarket ist aber riesig für den Wrangler, es gibt alles. Ich habe bisher nur eine Anhängerkupplung montiert, mit dem Thema LED spiele ich gedanklich, das Licht ist standardmäßig schon arg funzelig.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
42.965
Gefällt mir
289
#18
In Innenstädten wird demnächst Euro 6d Temp benötigt, hat der Jeep das?
Den Benziner gibt's hierzulande offiziell nur für den Unlimited.

Groß ist der Motor nur nach deutschen Maßstäben, 3,6 l V6, früher mal hatte der 5,2 V8:p

Die Rückbank legt man nicht um, sondern baut sie aus.
Das reicht eigentlich immer, andere kommen ja auch mit dem Jimny klar, fürs Wild noch ein Korb auf die AHK.
 
Mitglied seit
22 Jun 2015
Beiträge
237
Gefällt mir
77
#19
Den Benziner gibt es auch beim Rubicon. Allerdings wie Cast richtig erwähnt hat, nur bei der Unlimited Version. Aktuell auch als Sondermodell Rubicon Recon. Der Händler hat sogar welche vorrätig. Allerdings nicht zugelassen.

Rückbank ausbauen und als reinen Zweisitzer passt nicht. Daher wird es wohl die lange Version werden.

Danke für die Info. AHK kommt auch dran. Beleuchtung muß ich sehen. Wenn es wirklich funzelig ist, dann wird umgestellt. Bin zwischenzeitlich von Matrix LED verwöhnt :)
 
Mitglied seit
22 Jan 2013
Beiträge
1.003
Gefällt mir
1
#20
Zwecks Holraumversiegelung.
Lass das unbedingt mit LiquiMoly Seilfett machen. Noch besser wie das Zeug von Mike Sanders.
Wo dass drauf ist gibts keinen Rost mehr.
Hält seit Jahren meinen Niva Rostechnisch praktisch im Auslieferungszustand :)
Mike Sanders läuft dort hin wo beim Seilfett Schluss is
 
Mitglied seit
22 Aug 2012
Beiträge
603
Gefällt mir
13
#22
Hab nen 3 Tuerer Rubi - reines Jagdfahrzeug. Die Rueckbank steht im Keller.
Beim 3.6er kommt es schwer auf das BJ an wie robust der ist. Die ersten Jahre hatten durchaus Probleme.
Beim Diesel soll das Problem sein, dass der mit der Zylinderbank teilweise unter dem Scheibenrahmen steht und dann fuer Reparaturen da schlecht ranzukommen ist.
Ich mag den Benziner, weil der gerade mit Untersetzung schoen zu dosieren ist. Schrittgeschwindigkeit im Leerlauf...man kann nebenherlaufen und beim Bergklettern hast du kein so Drehmomenthubbel der dich verwirrt.

Selbst mit Serienfahrwerk/Reifen kommst du selten in die Gefahr was anzudotzen. Muss man hat ein wenig Gefuehl zu entwickeln. Was da als erstes anditscht ohne Umbau musst von vorne mal gucken. Meiner hat keinen und nur 2 mal ist im hinterne Teil der Abdeckungen nen Ast duchgepiekst. So richtig "Luft unterm Bauch benoetigt schon 3,5" lift und 35er Pneus. Dann ist aber wirklich fast kein Kraut mehr gewachsen.

Den hohlraum sollte man auf jeden Fall versiegeln. Achtung bei Gebrauchtfahrzeugen....da lohnt der Gang zum Spezialisten, der mittels Heissdampf-Lanze drinnen erstmal richtig sauber macht.
 
Mitglied seit
22 Jun 2015
Beiträge
237
Gefällt mir
77
#23
Hab nen 3 Tuerer Rubi - reines Jagdfahrzeug. Die Rueckbank steht im Keller.
Beim 3.6er kommt es schwer auf das BJ an wie robust der ist. Die ersten Jahre hatten durchaus Probleme.
Beim Diesel soll das Problem sein, dass der mit der Zylinderbank teilweise unter dem Scheibenrahmen steht und dann fuer Reparaturen da schlecht ranzukommen ist.
Ich mag den Benziner, weil der gerade mit Untersetzung schoen zu dosieren ist. Schrittgeschwindigkeit im Leerlauf...man kann nebenherlaufen und beim Bergklettern hast du kein so Drehmomenthubbel der dich verwirrt.

Selbst mit Serienfahrwerk/Reifen kommst du selten in die Gefahr was anzudotzen. Muss man hat ein wenig Gefuehl zu entwickeln. Was da als erstes anditscht ohne Umbau musst von vorne mal gucken. Meiner hat keinen und nur 2 mal ist im hinterne Teil der Abdeckungen nen Ast duchgepiekst. So richtig "Luft unterm Bauch benoetigt schon 3,5" lift und 35er Pneus. Dann ist aber wirklich fast kein Kraut mehr gewachsen.

Den hohlraum sollte man auf jeden Fall versiegeln. Achtung bei Gebrauchtfahrzeugen....da lohnt der Gang zum Spezialisten, der mittels Heissdampf-Lanze drinnen erstmal richtig sauber macht.
Hi, soll ein Neufahrzeug werden. Ob drei oder Fünftürer, Benziner oder Diesel kann ich noch nicht sagen. Werde ich in den kommenden Tagen entscheiden und dann ein entsprechendes Fahrzeug suchen.
 
Mitglied seit
6 Nov 2003
Beiträge
2.350
Gefällt mir
9
#24
Ich habe den Diesel (7 Jahre alt) und den Benziner (2 Jahre alt), beide als Viertürer, beide Jubiläumssondermodelle, beide Automatik, der Diesel mit Trittbrettern, der Benziner ohne. Der Fahrspaß macht die höheren Kosten des Benziners locker wett.
Nicht, dass es mit dem Diesel keinen Spaß machen würde, aber mit dem V6 wesentlich mehr.
Mein nächstes Auto ist sicher wieder ein Wrangler.
 
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
622
Gefällt mir
13
#29
Jetzt kommt das neue Modell. Beim Diesel bleibt es, aber es wird ein 2LTurbo Benziner mit 270 PS,.Leider.
Der neue gefällt mir eigentlich ganz gut, zumal wenn man nicht mehr 10min braucht un das Softtop zu schließen. Aber nicht mit dem Motor, der passt doch überhaupt nicht zum Wrangler!

In den USA wird es ha weiter einen 6-Zylinder Benziner geben, vielleicht findet sich hier ja ein Importeur...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben