Jungjäger - Beratung

Mitglied seit
2 Aug 2020
Beiträge
21
Gefällt mir
13
Okay, mit soviel Antworten habe ich gar nicht gerechnet.
Danke für die gute Beratung und den hilfreichen Tipps.
Gleich geht es zum nächsten Händler.
Noch kurz zur Optik. Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
828
Gefällt mir
1.165
Was hier im Forum seit Jahren gepredigt wird:

Glas wichtiger als die Waffe darunter. Also eher an der Waffe sparen als am Glas. Ne Waffe für 2500 Euro und ein 800 Euro Glas drauf passt nicht. Zumindest wenn man auch nachts oder in der späten Dämmerung jagt.

Ob das in Zeiten der Nachtsichtlösungen noch Bestand hat kann man natürlich hinterfragen.
 
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
1.517
Gefällt mir
1.170
Antworten bekommt man manchmal mehr als man möchte :)

würde ich beides nicht bestätigen, hatte ein Nighthunter Extrem 3-15x56, mit dem war ich sehr zufrieden. Aktuell führe ich ein M7Xi, auch top.
Die Ranger Serie sehe ich auf dem Niveau von Meopta und co., man kann (viel) mehr Geld ausgeben, muss man aber nicht um erfolgreich zu sein.

Das Steiner hab ich, eigentlich nur wegen der fehlenden ASV, gegen ein Schmidt und Bender Polar T96 getauscht. Bin nach wie vor sehr begeistert, für unter 2.000 Euro auf Egun zu bekommen.
 
Mitglied seit
24 Feb 2011
Beiträge
617
Gefällt mir
1.703
Also ich habe Zeiss und S&B

Steiner war vor Jaaahren mal ne billig Marke und nicht so gut.
Wird im Moment aber recht oft gelobt.
Ich habe keins kann nix dazu sagen.

Es gibt zur Zeit recht gute Angebote mit S&B glaube Klassik ZFR. Hört man auch nur gutes.
Die würde ich mir mal ansehen (y)

Gruß Weichei
 
Mitglied seit
3 Jul 2018
Beiträge
286
Gefällt mir
288
Ob das in Zeiten der Nachtsichtlösungen noch Bestand hat kann man natürlich hinterfragen.

Das musst man auch hinterfragen. Besonders bei den aktuellen Lösungen werden irgendwann wieder 42er oder 50er Gläser gefragt sein. Die vertragen sich nämlich gut mit digitalen Vor- und Nachsatzgeräten. Darüber hinaus sind sie leichter und für die Tagesjagd ideal.

Ansonsten wird der JJ auch mit einem 56er Glas nicht mehr schießen als mit einem kleinen.


Es gibt zur Zeit recht gute Angebote mit S&B glaube Klassik ZFR. Hört man auch nur gutes.
Die würde ich mir mal ansehen
Korrekt. Wo ich früher bei den älteren gläsern Zeiss immer den Vorzug gegeben habe, würde ich bei einer Neuanschaffung S&B in Betracht ziehen. Ich bleibe auch hier bei meiner Meinung, dass Swaro zu teuer für das Aufgerufene ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
2.561
Gefällt mir
1.384
Von ner 98er Jagdbüchse von anno dunnemals hat keiner gesprochen. Das entsprang einzig deiner Phantasie...
Und wenn ein "alter" 98er zum Umbauen, dann ein K98 z.B. S42 oder Brasilienfertigung...


Ne, keine mehr...
Aber einen 98er auf den Stand bringen, wie der TS will, wird teuer. 98er in 308 Wi n oder 30-06 sind eher selten und teuer.
Und jetzt bitte nicht einen FR8 in 308Win bringen .
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.368
Gefällt mir
3.515
Noch kurz zur Optik. Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
Wie schon geschrieben ist S&B aktuell (zumindest bei den eGun Preisen) der Preis-Leistungssieger. Die Kahles Helia (zB 2,4-12x56) sind ebenfalls sehr gut und anständig bepreist.

Der Aufpreis von S&B und Kahles zu einem Steiner oder gar Meopta ist nicht sehr hoch, der Unterschied in der Optik ist signifikant.
Im Gegensatz ist die Mehrleistung eines Zeiss 8 oder Swaro Z6i/Z8i (meiner ganz persönlichen Meinung nach) nicht so groß, daß sich der teilw. doppelte Preis rechnen würde.

PS: 4-fach Zoom ist ausreichend
 
Gefällt mir: torf
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
494
Gefällt mir
542
Das
Okay, mit soviel Antworten habe ich gar nicht gerechnet.
Danke für die gute Beratung und den hilfreichen Tipps.
Gleich geht es zum nächsten Händler.
Noch kurz zur Optik. Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
Das Steiner Ranger ist in Ordnung. Es braucht sich für den Preis sicherlich nicht zu verstecken. Ich würde aber auch das Zenith oder das Zeiss Victory nehmen. Die gibt es auf egun immer mal wieder für <= 1500 Euro. Wenn du sparen musst, machst du mit dem Steiner aber auch nichts falsch. (Habe eigene Erfahrung mit Steiner Ranger, Zenith, Zeiss Victory, Swaro Z8i).
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
927
Gefällt mir
686
Würde ich heute nochmal anfangen, würde ich mir erst einmal bis ich etwas Erfahrung (und dauerhafte Jagdgelegenheit habe) für max. 300,- EUR eine alte Komplettwaffe, zB BBF kaufen. Aber bloß nicht dran rumbasteln (Groschengrab), sondern einfach benutzen, bis man weiß was man genau braucht.

Obacht beim Neuewaffen-Kauf: Immer das komplette Paket (Waffe, ZF, SD) testen und vergleichen ! SD und ZF verändern Gewicht und Balance einer Waffe DRAMATISCH.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: FTB
Mitglied seit
1 Jun 2017
Beiträge
1.517
Gefällt mir
1.170
Andererseits ist ein Repetierer in 308 Win. incl. vernünftigem ZF sicher kein Fehlkauf.
Reicht hierzulande für so ziemlich alles, es gibt günstige Munition zum üben usw.
Grade das ist bei älteren BBF, Drillingen usw. oft ein Problem.
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
927
Gefällt mir
686
Andererseits ist ein Repetierer in 308 Win. incl. vernünftigem ZF sicher kein Fehlkauf.
Reicht hierzulande für so ziemlich alles, es gibt günstige Munition zum üben usw.
Grade das ist bei älteren BBF, Drillingen usw. oft ein Problem.
Sicherlich, da hast Du Recht. Aber wenn man etwas mehr Geld in die Hand nimmt, sollte man sich besser etwas Zeit lassen und nicht dem Willi nachgeben („Will ich jetzt unbedingt haben“).

Daher der Vorschlag, was ganz Billiges zum „Mitspielen“ zu kaufen/leihen, bis man sich orientiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Jun 2013
Beiträge
2.881
Gefällt mir
2.032
Okay, mit soviel Antworten habe ich gar nicht gerechnet.
Danke für die gute Beratung und den hilfreichen Tipps.
Gleich geht es zum nächsten Händler.
Noch kurz zur Optik. Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
:unsure: habe zwei Ferngläser von Steiner und bin mit Preis/Leistung zufrieden. Der Service von Steiner ist Top, jedenfall's habe ich diese Erfahrung gmacht.
Und ob die ZF's so schlecht sein sollen:unsure: kann ich mir nicht vorstellen, allerdings das dem Händler eventuell die Marge zu gering ist:sneaky:
MfG.
 
Mitglied seit
25 Mrz 2019
Beiträge
575
Gefällt mir
447
Wollte erst n Steiner kaufen. Der Händler meinte die Optik wäre nicht gut und der Support grausam .?..
Da wollte der Händler vermutlich seine Marge erhöhen, die Steiner Ranger Serie ist tadellos. Support ist bei Steiner eigentlich auch sehr gut, falls man ihn braucht. Habe ich bis jetzt aber nur für ein 40 Jahre altes Fernglas benötigt und nicht für ein ZF. Da war er aber schnell, sauber und günstig.

Daher der Vorschlag, was ganz Billiges zum „Mitspielen“ zu kaufen/leihen, bis man sich orientiert hat.
Auch nicht die dümmste Idee, hat man notfalls noch ne Schlechtwetterwaffe.
 
Oben