Jungjägerfrage: Allein ziehende Kitze

Anzeige
Mitglied seit
9 Apr 2019
Beiträge
77
Gefällt mir
128
#31
Alles richtig gemacht? Warum schießt du nicht?
Äh, weil ich nicht wusste wie ich mich verhalten soll? Steht doch alles oben?! Oo

"Wie verhält man sich, wenn man jetzt zu dieser Jahreszeit (!) ein gesundes Kitz mit eindeutig kranker Geiss vor hat?
Erst Kitz und dann Geiss? Nur die Geiss? Gar nicht schießen? Kommen die Kitze denn in diesem Alter schon alleine unbeschadet durch den Winter?"
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
918
Gefällt mir
478
#32
Jungjägerfrage, wollte nicht nochmal extra einen neuen Faden aufmachen.
xxx
Wie verhält man sich, wenn man jetzt zu dieser Jahreszeit (!) ein gesundes Kitz mit eindeutig kranker Geiss vor hat?
Erst Kitz und dann Geiss? Nur die Geiss? Gar nicht schießen? Kommen die Kitze denn in diesem Alter schon alleine unbeschadet durch den Winter?

Merci
hallo. Du schreibst von einem Kitz bei der Geiss. Sicher nur eines, oder kommt irgendwann das Zweite dazu?
Wenns nur eines ist, erlege es vor der Geiss. Pragmatisch betrachtet: wenn du die Geiss als krank ansprichst, ist das schon ein bedenkliches Merkmal. Was in Folge mit dem Stück geschehen muss weisst du ja. Das Kitz kannst du lebend als gesund angesprochen vermutlich bedenkenlos verwerten. Die Geiss wirst du eventuell nach dem Kitz auch noch bekommen. Wenn sie wirklich krank im Sinne von krank ist, dann endet sie im Winter ohnehin als Fallwild. Dass bei einer Geiss die Flanken eingefallen sind ist normal! Eben das ist auch mit ein Zeichen für das Ansprechen als Geiss. Verdächtig wäre es, wenn die Geiss jetzt noch rot oder semmelgelb wäre. Dann passt da defintiv etwas nicht. Dass Verhaaren ins graue sollte mittlerweile überall eingesetzt haben. Letztendlich ist entscheiden was dein Jagdherr vorgibt. Traust du dich nicht ihn zu fragen? ;) (ich muss nicht jede kranke Geiss sehen aus dem Alter bin ich raus. Das stille Verenden ist der Lauf der Natur)
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
550
Gefällt mir
700
#33
Hm ich kenne auch ne Reihe menschlicher Mütter, die aufgrund der aufreibenden Elternrolle nicht immer taufrisch aussehen :cool:
Also kann auch ne Geiss mal net den besten Eindruck machen. Zumal zumindest bei uns auch im Moment einige Stücke sehr zerrupft aussehen, die Winterdecke lässt grüßen.

Für mich klar, dass zuerst das Kitz erlegt werden sollte, wenn möglich beide. Dem Kitz die Ricke weg zu schießen geht für mich zu der Jahreszeit gar nicht. Gibt aber zu der Thematik auch viele Fäden hier im Forum, in denen heftig gestritten wird.
 
Mitglied seit
27 Nov 2015
Beiträge
372
Gefällt mir
228
#35
Ohne Bild ist sowas schwer zu beurteilen. Für Dich als Jungjäger (wobei ich mit 4 JJ mich auch noch dazu zähle) mag es anders aussehen als für einen erfahreneren Jäger.
So lange du oben auf der Rückenpartie noch keine Wirbel erkennst bzw. die Hinterläufe extrem schwach aussehen bzw. massiv die Rippen austreten würde ich erst mal nichts machen bzw. sowieso erst mal das Kitz schießen. Der Haarwechsel kann auch dazu beigetragen haben das es für Dich komisch aussah.
Ein krankes Stück zeigt auch meist am Verhalten das etwas nicht stimmt.
 
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.641
Gefällt mir
1.273
#36
Ist immer schwer zu beurteilen, wenn man es nicht gesehen hat. Aber wenn das Licht noch für min 1 Std reicht. Hätte ich die Geiß geschossen (nur, wenn bum/um möglich ist) und das Kitz springt kurz ab, wird aber nach der Geiß schauen. Meist steht das Kitz auch kurz unschlüssig rum, weil es den Knall nicht kennt. Dann das Kitz auch geschossen.

Robert
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.957
Gefällt mir
2.872
#37
Äh, weil ich nicht wusste wie ich mich verhalten soll? Steht doch alles oben?! Oo

"Wie verhält man sich, wenn man jetzt zu dieser Jahreszeit (!) ein gesundes Kitz mit eindeutig kranker Geiss vor hat?
Erst Kitz und dann Geiss? Nur die Geiss? Gar nicht schießen? Kommen die Kitze denn in diesem Alter schon alleine unbeschadet durch den Winter?"
Du sollst beide erlegen, was denn sonst? Gerade in dieser Jahreszeit, wann denn sonst? Wie dir der JAB auf Grund deines Nichtstuns auch noch die Schulter klopfen kann... mir unverständlich. Ich hätte dich gleich wieder an die Stelle zurückgeschickt. *peng*
 
Mitglied seit
10 Jan 2013
Beiträge
5.365
Gefällt mir
12.831
#39
Am 10.4.19 schreibt @Feuerbart er sei noch in der Ausbildung.

Moeglicherweise ist sein Verhalten typisch fuer Jungjaeger?
Ich haette ihm auch gesagt "Du hast alles richtig gemacht", einfach weil er als Anfaenger unsicher war und deshalb lieber nicht geschossen hat.(y)

tømrer
(jegerinstruktør)
 
Mitglied seit
18 Mrz 2018
Beiträge
475
Gefällt mir
441
#40
Habe aber ansonsten keine bedenklichen Merkmale sehen können, von daher blieb der Finger natürlich gerade, obwohl ich hätte schießen können.
Darf ich fragen, wie du zu der Überzeugung kommst, dass man den Finger "natürlich" gerade lässt, nur weil keine bedenklichen Merkmale zu sehen sind? Es muss ja nicht jeder so ein Schießer sein wie ich, aber das ist selbst für einen konventionellen Jäger eine merkwürdige Einstellung. Hat dein Jagdherr dir das so beigebracht? Wenn du schießen kannst, dann schieß! Vor allem, wenn du die Freigabe dazu hast. Du kannst da um die Jahreszeit eigentlich fast nix falsch machen.
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.957
Gefällt mir
2.872
#41
Am 10.4.19 schreibt @Feuerbart er sei noch in der Ausbildung.

Moeglicherweise ist sein Verhalten typisch fuer Jungjaeger?
Ich haette ihm auch gesagt "Du hast alles richtig gemacht", einfach weil er als Anfaenger unsicher war und deshalb lieber nicht geschossen hat.(y)

tømrer
(jegerinstruktør)
Wenn er nichts genaues weiß, dann tut er auch nichts. Alles gut. Aber wenn er seine Zurückhaltung nicht mal begründen kann und ihm der JAB auch zuredet, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Sind da wirklich Jäger am Werk?

WARUM sollte man dem Rickengespann denn nichts tun? Saß er auf Karnickel an?
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
990
Gefällt mir
653
#42
Für einen Jungjäger find ich das auch völlig richtig.... solange man sich nicht sicher ist, lieber mal nicht schießen!

Ein alter erfahrener Rehwildjäger hätte vielleicht nicht lange gebraucht, um beide sauber als Dublette zu erlegen. Wobei die Reihenfolge Kitz / Geiß bestimmt immer die richtige ist, die Geiß kann man ja in den nächsten Tagen immer noch erlegen.

P.S. Aber irgendwann muss sich auch mal der Jungjäger trauen und das Stück erlegen, sonst lernt er nie Kitz/Geiß/Schmalreh/Gesund / Krank voneinander zu unterscheiden.

Fehler machen wir alle mal, nur muss man halt auch draus lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.105
Gefällt mir
5.790
#43
Das Verhalten dieses JJ ist mir lieber, als derjenige, der erst schießt und dann fragt.
Das nächste mal nimmst du das Kitz mit und die Geis, wenn es geht auch.

Eine ältere Geis im Haarwechsel sieht neben einem gesunden, properen Kitz etwas mitgenommen aus.
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
4.838
Gefällt mir
3.798
#44
Vielleicht hat er "alles Richtig gemacht" weil der JAB gerade kein Rehwild braucht??? Wir schießen z.Z. auch nur auf Bestellung, diese werden dann zu Weinachten hin mehr, und dann machen wir unseren Jahresabschuß recht einfach voll:unsure: also lasse ich jetzt laufen was Gesund ist, Fuchs, Dachs und Sau werden natürlich nicht geschont;)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
51.105
Gefällt mir
5.790
#45
Er hat alles richtig gemacht, weil er zuerst mal gefragt hat.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben