Jungjägerfrage: Allein ziehende Kitze

Anzeige
Mitglied seit
9 Apr 2019
Beiträge
78
Gefällt mir
129
#46
Darf ich fragen, wie du zu der Überzeugung kommst, dass man den Finger "natürlich" gerade lässt, nur weil keine bedenklichen Merkmale zu sehen sind? Es muss ja nicht jeder so ein Schießer sein wie ich, aber das ist selbst für einen konventionellen Jäger eine merkwürdige Einstellung. Hat dein Jagdherr dir das so beigebracht? Wenn du schießen kannst, dann schieß! Vor allem, wenn du die Freigabe dazu hast. Du kannst da um die Jahreszeit eigentlich fast nix falsch machen.
Ok, das nächste mal baller ich einfach alles über den Haufen was mir auf ~300m vor die Mauser läuft.
Im Ernst, meine Freigabe lautet aktuell "Raubwild (Prio 1), schwache Böcke (weit unter lauscherhöhe) und Schwarzwild". Die Geiss hätte also ein Hegeabschuss sein müssen und weil ich mir nicht zu 100% sicher war, hab ich nicht geschossen.

Geissen, Kitze und Schmalrehe schießen wir erst in ein paar Wochen. Bitte keine Diskussionen warum das bei uns so gehandhabt wird, ich kann eh nix dran ändern. Des Pächters Wille ist sein Himmelreich, ich akzeptiere das ohne jegliches Murren.
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.948
Gefällt mir
2.846
#47
Ok, das nächste mal baller ich einfach alles über den Haufen was mir auf ~300m vor die Mauser läuft.
Im Ernst, meine Freigabe lautet aktuell "Raubwild (Prio 1), schwache Böcke (weit unter lauscherhöhe) und Schwarzwild". Die Geiss hätte also ein Hegeabschuss sein müssen und weil ich mir nicht zu 100% sicher war, hab ich nicht geschossen.

Geissen, Kitze und Schmalrehe schießen wir erst in ein paar Wochen. Bitte keine Diskussionen warum das bei uns so gehandhabt wird, ich kann eh nix dran ändern. Des Pächters Wille ist sein Himmelreich, ich akzeptiere das ohne jegliches Murren.
Das hättest du auch gleich sagen können. Dann hast du alles richtig gemacht, auch wenn die Vorgabe Scheiße ist.(y)
 
Mitglied seit
18 Mrz 2018
Beiträge
467
Gefällt mir
435
#48
Ok, das nächste mal baller ich einfach alles über den Haufen was mir auf ~300m vor die Mauser läuft.
Im Ernst, meine Freigabe lautet aktuell "Raubwild (Prio 1), schwache Böcke (weit unter lauscherhöhe) und Schwarzwild". Die Geiss hätte also ein Hegeabschuss sein müssen und weil ich mir nicht zu 100% sicher war, hab ich nicht geschossen.

Geissen, Kitze und Schmalrehe schießen wir erst in ein paar Wochen. Bitte keine Diskussionen warum das bei uns so gehandhabt wird, ich kann eh nix dran ändern. Des Pächters Wille ist sein Himmelreich, ich akzeptiere das ohne jegliches Murren.
Meine Frage war wirklich nicht böse gemeint. Es hat mich nur interessiert, wie man auf die Idee kommt, das so zu handhaben.
Bitte höre aber nur weil "des Pächters Wille sein Himmelreich ist" nicht auf, zu hinterfragen, ob das so sinnvoll ist, was er da macht. Sonst kommen wir ja nie aus dieser antiquierten Denke raus.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
5.387
Gefällt mir
2.959
#49
Irgendwo kann ich den verstehen. Geissen könnt man ja jetzt schon erlegen, ist aber aus ethischen Gründen etc.. Kitze hingegen werden mit jedem Tag stärker, und warum soll man ein 6 kg Kitz erlegen, wenn man auch eines mit 8 oder 9 erlegen kann?
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
1.948
Gefällt mir
2.846
#52
Weil Du es bist: mach aus 6 ne 8 und aus der 8 ne 10. Prinzip bleibt das selbe.
Ok, sie nehmen noch zu. Aber doch minimal! Die Jagdbedingungen werden aber rasant erheblich schlechter im Spätherbst.

Ich bin deshalb dafür: lieber jetzt ein Kitz mit 8 als im November keins mit 10. :whistle:

Es sei denn, dass du deinen weiblichen Abschuss (im Wald!) innerhalb von 40 Tagen hinbekommst - dann bitte, dann hast du Recht.

Ich kann das nicht. :):giggle:
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
5.387
Gefällt mir
2.959
#53
Ich mach meinen weiblichen Abschuß im Mai.

Wo's noch fehlt, Geissen und Kitze beim ersten Schnee an Kirrungen oder beim Stampern im November, Dezember.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.984
Gefällt mir
7.177
#56
Im Waldrevier hab ich auch immer die These vertreten, lieber 2 x 8 als 1 x 10. Jedes Revier wird wohl seine eigene Strategie haben. Im Feldrevier schießen wir jetzt auch nur wenig weibliches Rehwild. Wir haben ziemlich "dickfellige" Feldrehe, die mit dem Besucherdruck (Stadtrand) gut klar kommen. Machen dort auch keinen Schaden. Fällt das Laub wird die Rehdichte in den Heckengebieten dünner und sie ziehen zum Wald. Dort wird ab Mitte November intensiv gejagt. Nachdem ich ja "Tagesfreizeit" habe, ist die Erfüllung des Rehwildabschusses kein Problem. Das Weihnachtsgeschäft wird eben ausgenutzt für die Vermarktung.
Bild vom Frühjahr aus den Heckengebieten Schönbrunn 008verkl.JPG
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben