Jungluchs im Harz gefangen

Anzeige
Mitglied seit
10 Nov 2010
Beiträge
2.338
Gefällt mir
3.507
#2
Zum Glück wurde diese 5,5 kg schwere Bestie noch rechtzeitig eingefangen, bevor was schlimmes passiert ist ... lollol.gif
 
Gefällt mir: Tz99
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.006
Gefällt mir
14.179
#4
Überall wo Wildtiere vorkommen, gibt es mal verwaiste Junge, die normalerweise eben verenden. Gibt es bei Amseln, Stadttauben, Seehunden Rehkitzen und Wölfen, u. a. Und eben auch mal beim Luchs. Daran ist nichts Besonderes. Was soll die Aufregung. Je mehr Luchse es gibt, umso mehr werden auf irgendeine Art und Weise in irgendeinen Alter umkommen. Da war doch mal was mit dem Sack Reis?
Nachdem hier in Nordbayern als Fakt nachgewiesen in jüngster Zeit mindestens zwei Mal Luchse illegal ausgwildert wurden, könnte der Jungluchs auch aus einem Gehege stammen. Der "Artenschutz" ist längst genauso kriminell wie andere gesellschaftlichen Gruppierungen, bzw. war nie anders.
So wird er zunächst mal wieder gefangen, von der Herkunft her reingewaschen und ausgewildert.
Bitte nicht falsch verstehen: Ich habe nix gegen den Luchs, aber gegen die "Luchsfreunde".
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
3.938
Gefällt mir
3.154
#5
Ich habe nix gegen den Luchs, aber gegen die "Luchsfreunde".
.., genau, der Luchs war bei uns im nördlichen Oberösterreich und Niederösterreich immer schon anzutreffen. Wechsel aus CZ ;)
Um so befremdlicher die Aussiedlungsprogramme in unseren Alpen mit Südtiroler Luchsen,
wo es um horrende Summen geht. Wer wird wohl mehr davon profitieren Mensch oder Luchs?
Ein Schelm der Böses denkt.
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
5.270
Gefällt mir
1.223
#8
... Um so befremdlicher die Aussiedlungsprogramme in unseren Alpen mit Südtiroler Luchsen,
wo es um horrende Summen geht. Wer wird wohl mehr davon profitieren Mensch oder Luchs?
Ein Schelm der Böses denkt.
Wenn Du von den Luchsen im Nationalpark Kalkalpen sprichst, sehe ich die horrenden Summen jetzt nicht
Ein Luchs kostet nicht viel. Die geringe Schadenshöhe war ja auch ein Problem der östlich vom NP abgeschossenen Luchse. Der NP hatte den Schaden. Es war aber kein Schaden im rechtlichen Sinn, weil es ja nicht "seine" Luchse waren, die abgeschossen wurden.

Die horrenden Summen kommen allenfalls daher, dass sich mit dem Luchs gut Umsatz generieren lässt: Die Leute kommen in Scharen um den Luchs zu sehen.
Auch der eine oder andere Biologe wird mit den diversen Luchsprogrammen durchgefüttert worden sein.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
3.938
Gefällt mir
3.154
#9
Die horrenden Summen kommen allenfalls daher, dass sich mit dem Luchs gut Umsatz generieren lässt: Die Leute kommen in Scharen um den Luchs zu sehen.
Auch der eine oder andere Biologe wird mit den diversen Luchsprogrammen durchgefüttert worden sein.
.., genau das, und die Folgekosten waren auch mein Ansatz bei dem Post.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben