K 95 WL kurz in .308 mit SD

Mitglied seit
12 Nov 2001
Beiträge
210
Gefällt mir
3
#1
Hallo Foristi,

ich habe mir für meine K95 einen 52 cm Wechsellauf im Kaliber .308 mit Gewinde und SD bestellt. Hat leider ca. 25 Wochen Lieferzeit ...

Wer hat Erfahrung mit einer solchen Kombination .... und vor allem welche Munition nutzt ihr jagdlich aus kurzen Läufen in diesem Kaliber ?
Man liest ja mittlerweile, dass einige Hersteller spezielle Munition für kurze Läufe herstellen. Was ist eigentlich davon zu halten ?
Habe in dem Kaliber vor allem auch mit kurzen Läufen absolut keinerlei Erfahrung.

Als Wild soll hauptsächlich Rehwild ab und zu Kahlwild und Gams zur Strecke gebracht werden.

Gruß und WmH
 
Mitglied seit
15 Mai 2012
Beiträge
167
Gefällt mir
4
#2
Absolut eine klasse Kombination, auf die es sich zu warten lohnt !
Mit einem Schalldämpfer hast letztendlich eh kein Mündungsfeuer,
ob normale Munition oder Muntion für kurze Läufe, nur die Lautstärke
wird vielleicht marginal lauter sein.

Fallst n Wiederlader hast lass es dort stopfen. Z. B. mit Rottweil 902 und 150 Grain Accubound,
damit legst alles auf die Decke bzw. Schwarte.

Viel Spass und Waidmannsheil mit dieser Kombination. Schieße selbst im .308 K95 Stutzen mit
bestem Erfolg 150 Grain Partition...
 
Mitglied seit
25 Jul 2002
Beiträge
185
Gefällt mir
4
#3
Ich habe einen kurzen Lauf mit Schalldämpfer auf meiner K95, allerdings in 5,6 x 52. Da habe ich mit RWS Munition keine Probleme.

RWS hat doch angekündigt, eine spezielle Patrone für 308 in kurzen Läufen herauszubringen - dann sollen sogar Lauflängen bis 42cm problemlos möglich sein.
 
Mitglied seit
30 Aug 2010
Beiträge
343
Gefällt mir
1
#5
Hallo Foristi,

ich habe mir für meine K95 einen 52 cm Wechsellauf im Kaliber .308 mit Gewinde und SD bestellt. Hat leider ca. 25 Wochen Lieferzeit ...

Wer hat Erfahrung mit einer solchen Kombination .... und vor allem welche Munition nutzt ihr jagdlich aus kurzen Läufen in diesem Kaliber ?
Man liest ja mittlerweile, dass einige Hersteller spezielle Munition für kurze Läufe herstellen. Was ist eigentlich davon zu halten ?
Habe in dem Kaliber vor allem auch mit kurzen Läufen absolut keinerlei Erfahrung.

Als Wild soll hauptsächlich Rehwild ab und zu Kahlwild und Gams zur Strecke gebracht werden.

Gruß und WmH
Genau Deine Kombination hab ich seit 8 Wochen im Einsatz und bin begeistert. Seitdem sind einige Böcke, ein Rotschmalspiesser und über 10 Sauen bis 90 KG Ihr zum Opfer gefallen. Ein Schuss war immer ausreichend. Befürchte der Repetierer bleibt nur noch für die Drückjagd Saison bzw. wenn es irgendwo mal schnell gehen soll übrig.

Siehe
https://forum.wildundhund.de/showthread.php?83743-K95-Fan-Gruppe/page236 #3536 ff.

Ich verschiesse das MJG von Möller, allerdings selbstgeladen mit RS 40 und vollkalibrierten neuen Lapuahülsen.
 
Mitglied seit
15 Mai 2012
Beiträge
167
Gefällt mir
4
#6
Kannst du mir zu dem Accubound mehr erzählen.

Gruß
[video=youtube;Gey1EgRGvGk]https://www.youtube.com/watch?v=Gey1EgRGvGk[/video]


Klasse Geschoss, gebondet, O-Give-Design, meist noch etwas präziser als das Partition
und fängt auch bei größerer Entfernung nicht zum taumeln an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.759
Gefällt mir
670
#7
Was soll das sein?

Du meinst Ogive?
Jedes Geschoss beschreibt eine Ogive, meist eine Tangentialogive, seltener eine Sekantogive wie beim Swift Scirocco.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
43.759
Gefällt mir
670
#11
Es freut mich, daß ich dazu beitragen konnte manchen den Horizont zu erweitern.:p
 
Oben