K95 Fan-Gruppe

Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.084
Mit abschlagen meine ich, dass betätigen des Abzugs ohne Patrone beziehungsweise mit Pufferpatrone
Hatte im Frühjahr eine neue K95 Ultimate befummelt.
Bein Abschlägen mit Pfufferpatrone blieb der Schieber auf gespannt, beim Öffnen wurde dann automatisch entspannt. Ob der Spannschieber im scharfen Schuss automatisch entspannt kann ich nicht sagen.
Die parallel befummelte K5 hat beim abschlagen mit Pfufferpatrone automatisch entspannt.
 
Registriert
22 Mrz 2015
Beiträge
21
Bei meiner K95 (sollte BJ 2008 sein) ist es so dass beim Abschlagen mit Pufferpatrone jedes Mal der Spannschieber zurückfährt.
 
Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
1.171
Genauso wie bei mir, habe jetzt länger überlegt, habe das Wort "Abschlagen" doch schon vernommen, zwar beim Jagdkurs bei der Flintenausbildung, beim erklären der Flintenhandhabung wird es öfter verwendet. Mea Culpa :censored:
 
Registriert
21 Mrz 2007
Beiträge
5.494
Denk der braucht Impuls vom Schuß. Bei meiner 5,6x50R bleibt er vorne. Bei meinem K95 Stutzen in 308 ist er immer hinten.
Bei meinem Berg- und Talstutzen (B95) bleibt er bei 5,6x50 auch meist vorne. Bei der .30R ist er immer hinten.

Robert
 
Registriert
10 Jan 2016
Beiträge
1.094
Bei meiner K95 reicht auch das Abschlagen „kalt“ oder mit Pufferpatrone, damit der Spannschieber nach hinten fährt, fasst fliegt.
 
Registriert
14 Apr 2015
Beiträge
430
Denk der braucht Impuls vom Schuß. Bei meiner 5,6x50R bleibt er vorne. Bei meinem K95 Stutzen in 308 ist er immer hinten.
Bei meinem Berg- und Talstutzen (B95) bleibt er bei 5,6x50 auch meist vorne. Bei der .30R ist er immer hinten.

Robert

Ist bei mir auch so: bei der 5,6x50R bleibt der Schieber nach dem Schuss vorne und gleitet bei Öffnen zurück. Bei der 6,5x57 und .30-06 gleitet er nach dem Schuss zurück.
 
Registriert
29 Mai 2008
Beiträge
375
Moin,

hat einer von Euch eine K95 mit einem 42er-Lauf und kann mir ggf. sagen, ob ein Hausken 224 xtrm lite montiert werden kann, d.h. ob der Abstand zwischen Laufende und Beginn Riemenbügelring noch ausreichend lang ist bzw. wie lang dieser it? Bitte keine Grundsatzdiskussionen über LL, ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
Flokle
 
Registriert
3 Jul 2018
Beiträge
817
@stiffi Waidmannsheil zu diesem guten Bock! Schön, dass du dich für das klassische Kaliber 7x57R entschieden hast. Das steht momentan auch ganz oben auf meiner Liste.
 
Registriert
20 Jan 2019
Beiträge
325
Moin,

hat einer von Euch eine K95 mit einem 42er-Lauf und kann mir ggf. sagen, ob ein Hausken 224 xtrm lite montiert werden kann, d.h. ob der Abstand zwischen Laufende und Beginn Riemenbügelring noch ausreichend lang ist bzw. wie lang dieser it? Bitte keine Grundsatzdiskussionen über LL, ich habe meine eigenen Erfahrungen gemacht.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
Flokle
Hallo @flokle,
hab einen 52er Lauf und jetzt mal nachgemessen, wenn der Ring, bei jeder Lauflänge an der gleichen Stelle angebracht wird, was ich mal annehme, dann würde er sich vom Lager aus gemessen bei ca. 33,5cm (inkl. Ring) befinden, dann hättest du nach meiner Rechnung ca. 8,5 cm Platz für den Schalli.

Grüße
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
119
Zurzeit aktive Gäste
412
Besucher gesamt
531
Oben