K95 Fan-Gruppe

Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
1.283
Beim entsichern entspannt man die Waffe auch, einfach nicht zurrückschnalzen lassen, ich muss da das Hirn bewusst einschalten, wenn ich einen Schnalzer produzieren will, einfach den Daumen mit nach hinten führen. Kannst ja bei einem Revolver auch den Hammer nicht einfach loslassen ;)
Leiser wie eine K95 ist nicht so schnell eine andere Waffen in der Praxis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.380
Hallo.


Hatte heute eine K95 Ultimate in der Hand. War so vom Anschlag super. Abzug ist ganz gut aber kein absoluter Traum aber vielleicht auch nicht optimal einstellt zwecks Gewicht. Aber wurscht.

Mir gings gar nicht um die Ultimate etc sonder mal wieder K95 Luft schnuppern. Gewünscht hätte ich mir die HolzVersion mit dem neuen Hinterschaft.


Was mir "negativ" auffiel aber liegt vermutlich am Bediener.
Das Entsichern war lautlos unmöglich.
Lauter Schnalzer retour.
Geht das mit der Zeit besser.
Gegendruck war schwierig möglich etc...


Beste Grüße
Da musst den Daumen aber ganz lasch auf dem Spannschieber liegen haben, dass der nach hinten schnalzt.
Oder meinst du das automatische entspannen beim öffnen der Waffe?
 
Registriert
19 Feb 2018
Beiträge
331
Also bei der Waffe hatte das richtig Schmackes und der Waffen Dompteur vor Ort konnte es auch nicht besser.

Bedienfehler gestehe ich gerne ein.
Vielleicht müsste eine Einschulung her.

Irgendwie pass ich mit Blaser nicht zusammen. Die R8 wollte auch nicht so recht und die K95 hat mich auch nicht so überzeugt.

Klar am Berg bei 1 Stunde Zustieg schon gut bezüglich Gewicht.


Irgendwie schade. Optisch mit Holz a geschmeidige Bixn.
 

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.722
Beim entsichern entspannt man die Waffe auch ...
Wenn ich eine Waffe mit normaler Sicherung entsichere, mache ich sie bereit für den Schuss. Das Entsichern übersetze ich beim Handspanner somit als Spannen, sprich vorschieben des Handspanners bei einer K95, R8 ... Wenn ich sichere, bedeutet das für mich beim Handspanner zu entspannen.
Um was geht es denn hier jetzt eigentlich? Das Spannen oder Entspannen der Waffe? Wenn beim 'Entsichern', also Spannen beim Handspanner, der Spannschieber lautstark zurückspringt, stimmt was mit der Waffe nicht oder es liegt wirklich ein grundsätzlicher Handhabungsfehler vor.
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
702
Das Spannen geht so leise, dass es auch ein Fuchs in 10m Entfernung nicht vernimmt.
Das Entspannen ist - wenn man mittels Daumendruck den Schieber unter Kontrolle behält und nicht zurückschnellen lässt - zwar minimal "lauter", aber auch das ist in der Praxis null Problem.

Die K95 ist wirklich wunderbar leise zu bedienen.
 
Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
1.283
Wenn ich eine Waffe mit normaler Sicherung entsichere, mache ich sie bereit für den Schuss. Das Entsichern übersetze ich beim Handspanner somit als Spannen, sprich vorschieben des Handspanners bei einer K95, R8 ... Wenn ich sichere, bedeutet das für mich beim Handspanner zu entspannen.
Um was geht es denn hier jetzt eigentlich? Das Spannen oder Entspannen der Waffe? Wenn beim 'Entsichern', also Spannen beim Handspanner, der Spannschieber lautstark zurückspringt, stimmt was mit der Waffe nicht oder es liegt wirklich ein grundsätzlicher Handhabungsfehler vor

Handhabungsfehler, lässt den Hebel vermutlich beim entspannen los, bevor er ganz hinten ist, wie ich es verstanden habe, dann schnalzt der Hebel halt zurück und macht ein deutliches Klick, geht ums entspannen, beim Spannen geht das eh nicht^^ Spannen ist quasi geräuschlos, wie Poster oberhalb mir erwähnt hat.

Gerade bei meiner getestet, wenn man den Hebel nicht hält beim entspannen schlägt er zurück, macht ein deutliches Klick, hat noch nie einer Geschafft, selbst wenn einer nur Repetierer kennt, ist ja selbsterklärend, oder wie ich vermute, einer der noch nie Revolver oder Pistole mit Hammer geschossen hat.
Wie gesagt die K95 ist fast geräuschlos zu bedienen, selbst das nachladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KHH

Registriert
7 Jul 2017
Beiträge
4.722
Ich weiss, wie die K95 funktioniert und dass das alles leise machbar ist. Ich steige nur immer noch nicht ganz durch, worum es geht. Entsichern setze ich nicht mit Entspannen gleich, sondern mit dem Spannen. Und da springt der Schieber eigentlich nicht zurück.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
11.152
Sicherlich Übungssache, keine Frage.(y)

Ich hab das an anderer Stelle schon mal geschrieben, ich hatte mal vor zig Jahren die wahrscheinlich höchst seltene Gelegenheit K95 und Haenel bei einem Händler nebeneinander im Regal vorzufinden. Vom (unvoreingenommenen) ersten Kontakt her fand ich die Haenel in dem Punkt sogar etwas "besser". Wobei es sicherlich bei beiden Modellen eine gewisse Serienstreuung geben wird.

Weder am R8 noch an der Blaser BBF finde ich die Handspanner so optimal, dass es nicht noch besser gehen könnte. In der Praxis genügen sie mir aber trotzdem.
Fairerweise muss man allen Herstellern zugute halten: Wir sind oft schon sehr pingelig was das Geräusch angeht. Liegt wohl in der Natur der Sache, weil wir beim Schießen mit dem Ohr sehr nah an dem Ort dran sind wo das Geräusch entsteht.
Es ist schon mit 98er oder diversen Remington-Klonen so viel Wild erlegt worden, würde man das auf einen Haufen sehen können, der wäre ganz schön groß. :oops: Und die Konstruktionen sind sicher viel, aber nicht leiser als die Handspannung von Blaser.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.380
Sicherlich Übungssache, keine Frage.(y)

Ich hab das an anderer Stelle schon mal geschrieben, ich hatte mal vor zig Jahren die wahrscheinlich höchst seltene Gelegenheit K95 und Haenel bei einem Händler nebeneinander im Regal vorzufinden. Vom (unvoreingenommenen) ersten Kontakt her fand ich die Haenel in dem Punkt sogar etwas "besser". Wobei es sicherlich bei beiden Modellen eine gewisse Serienstreuung geben wird.

Weder am R8 noch an der Blaser BBF finde ich die Handspanner so optimal, dass es nicht noch besser gehen könnte. In der Praxis genügen sie mir aber trotzdem.
Fairerweise muss man allen Herstellern zugute halten: Wir sind oft schon sehr pingelig was das Geräusch angeht. Liegt wohl in der Natur der Sache, weil wir beim Schießen mit dem Ohr sehr nah an dem Ort dran sind wo das Geräusch entsteht.
Es ist schon mit 98er oder diversen Remington-Klonen so viel Wild erlegt worden, würde man das auf einen Haufen sehen können, der wäre ganz schön groß. :oops: Und die Konstruktionen sind sicher viel, aber nicht leiser als die Handspannung von Blaser.
Ja das mit den Geräuschen ist so eine Sache, siehe auch die Diskussionen zwecks Kalibriergeräusch bei Wärmebildgeräten. Da verursacht das aufnehmen oder umplatzieren der Waffe oft wohl mehr Geräusche als die Sicherung oder die Kalibrierung.
 
Registriert
1 Sep 2022
Beiträge
305
Riesenvorteil im Jahr 2022, in Deutschland und großstadtnah zu jagen.

Zwischen Brummen der Windräder, Dröhnen der nahen Autobahn und angeregten Gesprächen der Nordic-Walking-Gruppe ("wie dick Ursulas Hubert geworden ist!") geht jedes andere Geräusch völlig unter. So laut kann niemand spannen/entspannen.
 

JEF

Registriert
27 Feb 2005
Beiträge
1.467
Ich hatte bislang folgende KLB zumindest mal in der Hand gehabt:

Haenel J9, Krieghoff, Bergara, Merkel K5, Blaser K95

Mein Fazit:
Haenel - als Budget KLB interessant aber fehlendes Gewinde. Handspanner gut.

Krieghoff - mir zu schwer

Bergara - mir zu schwer und klobig.
Oft Risiko notwendiger Nachbesserungen (Schiene). Optisch nicht mein Fall.

Merkel K5 - wirklich sehr leichte Handspannung, gefiel mir super. Besser als bei der K95. Mehrfache Negativberichte (zur Waffe und zu Merkel) hielten mich letztlich vom Kauf ab.

K95 - die ist es geworden 😊
Am Ende für mich das beste Paket aus "klassischer KLB" mit moderner Ausstattung und für mich ansprechender Wertigkeit.

P.s. und die hat mich gestern wieder mit zum Ansitz begleitet und mit gleich zwei erlegten Böcken reichlich Beute sowie freudige Jagderlebnisse beschert 🙂🌿
 
Registriert
11 Jan 2015
Beiträge
629
Da schließe ich mich an. Seit einem guten Jahr begleitet mich meine K95 Ultimate in 7x57R. Noch verschieße ich den Rest meiner 150grs NP. Die Kleine verdaut nahezu Alles. Selbst ohne Dämpfer ein Traum, ich hadere mit mir ein Gewinde schneiden zu lassen. Mal schauen.
Über die Wirkung hat sich noch kein Stück Wild beklagt, Shot Placement aus einer gut schießenden und ergonomisch optimierten Waffe stehen im Vordergrund.
Meine lässt sich lautlos spannen und entspannen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Zurzeit aktive Gäste
481
Besucher gesamt
606
Oben