Kaliber .31 Keck

Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.379
Gefällt mir
1.961
#1
Hab gerade bei egun eine Büchse in o.g. Kaliber gefunden, hab noch nie etwas darüber gehört.
Hat jmd von Euch schon mal etwas darüber gehört oder gelesen?
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
6.567
Gefällt mir
3.323
#2
Ja hier , die selbe Frage . Scheint wohlbeim letzten Mal nicht weggegangen zu sein .
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.379
Gefällt mir
1.961
#3
Was ist das für eine Patrone? Nie gehört!
Das Gewehr gefällt mir!
 
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
651
Gefällt mir
399
#7
Wird die 7,5x55 swiss nicht auch unter der Bezeichnung Kaliber 31 geführt?
Keck ist doch nur die Bezeichnung des Büchsenmachers?!
 
Mitglied seit
5 Okt 2018
Beiträge
302
Gefällt mir
313
#8
Wird die 7,5x55 swiss nicht auch unter der Bezeichnung Kaliber 31 geführt?
Keck ist doch nur die Bezeichnung des Büchsenmachers?!
nicht dass ich wüsste... es gibt den Karabiner 31 aber die bezeichnung für die patrone is 7,5x55 swiss, 7,5x55 schmidt rubin oder die militärbezeichnung GP11 / gewehrpatrone 11. mal abgesehen davon ist die 7,5x55 keine .31 sondern ein .30 (.306)
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.360
Gefällt mir
4.663
#9
.31 dürfte Kal. .308" haben, halt für´s Nennkaliber nur auf ein ganzes 1/10 gerundet (wie .260 und .280Rem. oder .340 bzw. .460Wby.Mag.). Kal. .311"oder .312" käme noch in Frage (Ursprung: 7,62x54R Moisin-Nag., 7,65x53Arg. Mauser, .303Brit.), nur weshalb sollte man bei einer Neukonstruktion dieses Kaliber wählen, wo´s doch keine Geschosse mit schönen, bunten Plastikspitzen dafür gibt?:sneaky:
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.379
Gefällt mir
1.961
#10
Das ist doch Gelabere, solange keiner was Genaues weiss, ist das doch reine Spekulation!
Merkwürdigerweise wird zeitgleich in einem US - Forum nach dieser Patrone gefragt!
 
Mitglied seit
15 Nov 2015
Beiträge
651
Gefällt mir
399
#11
Verehrter Herr FSK 300, gern geschehen. Sehr freundlich. Manchmal führt so ein "Gelaber" auch zum Ziel.

Wenn Sie ne Punktlandung haben wollen, stellen Sie Ihre Frage doch nicht hier im "Laberforum", sondern rufen Sie bei der Waffenvertwertung an und Fragen direkt nach. Sparen Sich dann das ganze "Gelaber" und können uns hier aufklären.

Habe die Ehre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
6.360
Gefällt mir
4.663
#12
Erspar dir doch das "Gelabere" und frag direkt bei einem Beschußamt oder der C.I.P. und der SAAMI nach: :rolleyes:

https://www.cip-bobp.org/de/cip

https://saami.org/

Als Saarländer müßtest du der frz. Sprache ja mächtig sein. Wie sieht´s mit dem Englischen aus? Greg oder Markswoman können dir da bestimmt helfen. :sneaky:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.379
Gefällt mir
1.961
#14
Verehrter Herr FSK 300, gern geschehen. Sehr freundlich. Manchmal führt so ein "Gelaber" auch zum Ziel.

Wenn Sie ne Punktlandung haben wollen, stellen Sie Ihre Frage doch nicht hier im "Laberforum", sondern rufen Sie bei der Waffenvertwertung an und Fragen direkt nach. Sparen Sich dann das ganze "Gelaber" und können uns hier aufklären.

Habe die Ehre.
Das war nicht auf Dich bezogen, sondern auf unseren Altmetallsammler, der wieder sein umfangreiches Wissen dokumentieren wollte!
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.379
Gefällt mir
1.961
#15
Erspar dir doch das "Gelabere" und frag direkt bei einem Beschußamt oder der C.I.P. und der SAAMI nach: :rolleyes:

https://www.cip-bobp.org/de/cip

https://saami.org/

Als Saarländer müßtest du der frz. Sprache ja mächtig sein. Wie sieht´s mit dem Englischen aus? Greg oder Markswoman können dir da bestimmt helfen. :sneaky:
Weisst, im Gegensatz zu Dir beherrsche ich englisch ganz gut -als erfahrener Wachmann einer US-Kaserne Du allerhöchstens yankee - English!
 

Neueste Beiträge

Oben